Elegante Stahlpower

Gretsch Taylor Hawkins Snaredrum im Test

Gretsch Snare von taylor Hawkins

Bestens bekannt für seinen kraftvollen Spielstil ist Drummer Taylor Hawkins bei den Foo Fighters. Als überzeugter Gretsch-Drummer gibt es nun auch seine 14″ x 6.5″ Signature Snaredrum.

KONZEPT & VERARBEITUNG der Gretsch Taylor Hawkins Signature Snaredrum

Nichts super Spezielles sollte diese Signature Snaredrum sein, damit ein Preisniveau erreicht werden kann und sich auch Kids mit wenig Geld ein solides Instrument leisten können. Ein lobeswerter Ansatz, denn gleichzeitig muss das Instrument ja auch den professionellen Anforderung in Sachen Sound und Road-Tauglichkeit entsprechen.

Verzichtet wurde also auf jedweden Schicki-Micki Schnick-Schnack, und lediglich ein schlichtes Signature-Typenschild weist das Instrument als „Taylor Hawkins“-Modell aus. Das schmucke und sauber ausgeführte „Black Nickel“- Finish und die ebenfalls gut ausgeführten Chrom-Oberflächen der Hardware verleihen der Trommel Wertigkeit und Eleganz. Der Stahlkessel mit glatter Wand ist sauber verschweißt. Trotz nur ca. 1 cm breiter und im 45-Grad-Winkel umgebogener Kante ist der Kessel formstabil.

Die Gratungen sind schmal und leicht verrundet und die Snarebeds sind sorgfältig platziert. Die Auflagekante verbreitert sich ein wenig in diesen Bereichen. Bei den Böckchen, Spannreifen, der Snareteppich-Abhebung und dem Snareteppich selber setzt man auf Bekanntes und Bewährtes aus dem Gretsch-Programm. Die Ausstattung mit Gummiunterlagen unter den Stimmböckchen und der Snareteppich-Abhebung sowie Nylon-Unterlegscheiben unter den Stimmschrauben sind nicht spektakulär, aber für den professionellen Einsatz ein Muss.

Lobenswert ist die Befestigung des Snaretepppichs mit Gewebeband, so dass die notwendige Reißfestigkeit gegeben ist, aber das Resonanzfell bei harten Backbeats nicht zu sehr in der Bewegung bedämpft wird, wie es z. B. mit einem Plastikband der Fall wäre. Das vorgedämpfte Remo Emperor X Schlagfell passt natürlich ausgezeichnet für einen Sound, wie ihn Taylor Hawkins bei den Foo Fighters spielt. Somit ist das sehr gut verarbeitete Instrument auch passend ausgestattet.

SOUNDS der Gretsch Taylor Hawkins Signature Snaredrum

Der offene, kurze Attack sowie ein druckvolles und doch kontrolliert beherrschbares Sustain sind hier ohne viel Aufwand leicht einzustimmen. Die Trommel lässt sich problemlos auf diesen doch sehr typischen Sound hochstimmen und hält auch bei harten Attacks die Stimmung ganz prima. Also muss man nur noch den Snareteppich passend justieren. Dieser ist bei Taylor Hawkins doch etwas lockerer gespannt als erwartet, und da darf auch ruhig mal was mitrauschen, wenn man auf ein Tom schlägt.

Kurzum: Das Instrument macht das, was es soll, sofort und perfekt. Test fertig? Nö. Schaun mer mal, was noch so geht. Da gibt es nämlich noch mehr Potenzial, und man kann das Ding auch mal tiefer stimmen, etwas dämpfen, und schon hat man den klassischen Sound für die große Rock-Ballade. Kurz gesagt, man kann mit dieser 14″ x 6,5″ Stahlkessel-Snaredrum durchaus in einer schönen Bandbreite vom klassischen Rock-Sound bis hin zum offen, knackigem Klang – passend für Grunge, Punk, Alternative-Rock – so einiges an Klangvariationen erreichen.

FAZIT

Die Gretsch Taylor Hawkins Signature Snaredrum ist ein klasse gebautes No-Nonsens-Modell, das klanglich sofort den offenen, druckvollen Sound des Endorsers liefern kann. Das Klassenziel ist also erreicht. Die gute Verarbeitung und eine sinnvolle Ausstattung in den Details schaffen Vertrauen für die professionelle Anwendung. Ist ja auch klar, der Mann spielt das Ding schließlich selbst! Der Preis ist schon fast unverschämt günstig, und daher ist nicht nur den Fans von Taylor Hawkins/Foo Fighters ein individueller Check zu empfehlen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: