Bertram Engel: Drum-Tech Benji Johl über das Drumset

Drumset von Betram Engel auf der Bühne

Bertram Engel stieg 1976 bei Lindenbergs Panikorchester ein und rockte all die Jahre dessen Groove mit der Cleverness eines schnörkellosen Powerplays. STICKS sprach mit seinem Drum-Tech Benji Johl über das exklusive DW-Schlagzeug und den rein akustischen Sound des Sets!

Anzeige

Es ist alles Natur. Die Musik wird vor dem Mikrofon gemacht. Der Reiz beim Tuning liegt im Ergebnis des bestmöglichen Sounds einer Trommel. Ungern arbeite ich mit Gaffer-Tape, denn im Prinzip geht’s auch ohne. Es dauert schon seine Zeit, bis man den Sound dort hat, wo man ihn haben will. Und aus den Reihen der Band kommen schon mal Anmerkungen wie „… der sich den Wolf stimmt!“

Ich hänge halt oft mit dem Ohr am Fell, um Resonanzen zu finden und Töne zu hören. Beim Stimmen eines Schlagzeugs muss man auf das jeweilige Venue und dessen spezielle Räumlichkeit und Umgebung eingehen. Man kann unmöglich ein Drumset von einer Halle in die andere packen, im Glauben, alles wäre prima. Wenn wir in einer Halle aufschlagen, dann höre ich mir auf der Bühne erst mal die Akustik an, und mit diesen Informationen stimme ich das Schlagzeug auch auf den Raum ausgerichtet.

Das Drumset von Bertram Engel

Drums: dw Collector’s Cherry Wood

  • HVLT 8-ply Shells im „Nautic“ Custom-Design mit Nickel-Hardware 24“ × 14“ Bassdrum plus 24“ × 8“ Woofer 20“ × 14“ Side-Kick (mit Plastik-Beater)
  • 12“ × 9“ Rack Tom
  • 14“ × 12“ Floor Tom
  • 16“ × 13“ Floor Tom

Snaredrums: dw Collector’s

  • 14“ × 6,5“ Mahogany/Gum Snaredrum
  • 12“ × 6“ Cherry Wood Side Snare

Cymbals: Meinl

  • 10“ Generation X Electro Stack Top
  • 8“ Classic Custom Bell Bottom
  • 20“ Byzance Medium Crash (mit vier Nieten)
  • 15“ Hi-Hat: Mb20 Soundwave Top/Byzance Dark Bottom
  • 20“ Mb20 Medium Crash
  • 22“ Mb20 Heavy Ride
  • 14“ Mb20 Soundwave Hi-Hat
  • 22“ Byzance Medium Crash
  • 18“ Byzance Trash Crash
  • 24“ Byzance Medium Ride (mit zwölf Nieten)

Hardware: dw

  • dw 9000 Stands, dw 9000 Rack System

Pedale: dw

  • dw 9500TB Hi-Hat, dw 9002 Doppel-Bassdrum-Pedal,
  • dw 5002R Extension mit 9000er-Pedal

Felle: Remo

  • Main Kick: Powerstroke 3, smooth white batter mit FalamSlam/dw
  • vented bass drum head front
  • Woofer: dw coated/clear batter/DrumSigns B. E. custom front head
  • Side Kick: dw coated/clear batter mit Falam Slam/DrumSigns B.E.
  • custom front head
  • Toms: Emperor, coated/Diplomat, clear
  • Main Snare: CS Snare, coated/Diplomat Snare
  • Side Snare: Ambassador, coated/Diplomat Snare
  • Front-Logo-Felle: DrumSigns

Mikrofone: Sennheiser evolution

  • Kick: e901 und e902 mit MAY Internal Microphone Systems
  • „Duorail“ eingebaut
  • Snaredrums (top & bottom): e905
  • Toms: e908
  • Overheads und Hi-Hats: e914

Monitor/In-Ear:

  • Porter & Davies Gigster inkl. Drum Throne
  • FischerAmps Ultimate Ears UE11 mit Ambient Hole

Drumsticks: Vic Firth American Classic Metal

Click Machine: Alesis SR-16, Boss FS-5U

Catering: Winston, Apfelschorle, Haribo Colorado

Aschenbecher: Nachbildung des Kolosseum in Pula

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: