„My Roots“ – eine musikalische Weltreise

Bachelor-Abschlusskonzert des Kölner Percussionisten Roland Peil

 

Anzeige

Unter dem Titel „My Roots“ steht das Bachelor-Abschlusskonzert von Roland Peil am Montag, 2. September 2019, im Köln-Ehrenfelder Club YUCA . An diesem Abend präsentiert der Kölner Percussionist (u. a. Die Fantastischen Vier) einen Querschnitt seiner 30-jährigen Karriere.

Mit „My Roots“ präsentiert Roland Peil eine musikalische Weltreise von Lagos über Havanna, Bahia, Rio de Janeiro, Lima, Baranquilla, New Orleans und New York bis ins Rheinland. Mit ihm auf der Bühne steht ein gutes Dutzend musikalischer Wegbegleiter der unterschiedlichsten Formationen, darunter Scetches, Reiner Witzel Group, Leon Delray & The Busy Body Band, Rolands Rumba, Witzels Venue, Titz, Udo Schild Trio, Agua de Colonia, Calvimetro und The Local Ambassadors.

(Bild: Laurence Chataigne)

Vor 31 Jahren kommt Roland Peil als Student für Jazz-Schlagzeug an die Hochschule für Musik und Tanz nach Köln. Tagsüber studiert er Jazz, nachts taucht er ein in den damaligen Schmelztiegel afrikanischer, lateinamerikanischer, kubanischer, brasilianischer Musik, Kultur und Künstler. Ehe er sich‘s versieht, spielt er mit Bands wie Djorçón, Bazán y la Verdad, Yamambó, Dunjabelé und Cantabrazil. Dabei lernt er nicht nur die Musik der hinter den Bands stehenden Kulturen, sondern auch die Menschen und deren Lebensgewohnheiten kennen und lieben.

Eigene Projekte wie die deutsch-österreichische Formation Treebo, das Percussion-Ensemble International Rhythmographics und ein Solo-Auftritt zur Eröffnung der Eishockey WM 1992 in Dortmund gehören ebenso zu Roland Peils musikalischen Aktivitäten wie seine Percussion-Arbeit in Bands wie Scetches (AC), Witzel‘s Venue (D), Leon Delray & The Busy Body Band, Willy Ketzer’s Swinging World Orchester, Articulation (HH) oder als Drummer bei Funkosaurus Rex (D) oder Ron White.

1994 bricht Roland Peil sein Studium ab, verfolgt jedoch seinen Weg stetig weiter. Er geht nach Kuba, steigt bei Bands wie Grooveminister ein, spielt mit Klaus Doldingers Passport, der WDR Bigband, Metro und vielen anderen – bis ihn 1998 der Anruf von Smudo von Die Fantastischen Vier schier aus dem Schlaf in die Senkrechte befördert. Einmal in der 1. Liga angekommen, folgen nun zahlreiche Engagements bei nationalen und internationalen Künstlern.

Doch trotz der steilen Karriere hat ihn das nicht abgeschlossene Studium nie losgelassen und er entschließt sich 2017 dazu, sein Diplom – heute Bachelor – nachzuholen.  Et voilà, am Montag, dem 2. September 2019, um 19 Uhr spielt Roland Peil sein offizielles Prüfungskonzert.

Die Besetzung (Änderungen vorbehalten):

Roland Peil – drums, perc, voc
Sebastian Nickoll – perc, voc
Laura Robles Marcuello – perc
Flo Dauner – drums
Juan Camilo Villa – bass
Bruno Müller – gtr, voc
Xaver Fischer – keys
Lillo Scrimali – keys
Christoph Titz – trp
Reiner Witzel – saxes, flute
Michael Theissing-Tegeler – trb
Udo Schild – voc, gtr
Melane – voc
Mirta – voc
Ney Portales – voc
Albert N‘Sanda – voc
… und ein ganz besonderer Überraschungsgast!

Facts

„My Roots“ Bachelor-Abschlusskonzert von Roland Peil
Montag, 2. September 2019, ab 19:00 Uhr im YUCA, Bartholomäus-Schink-Str. 67, 50825 Köln
Tickets € 18,– (ermäßigt € 12,-) Euro unter https://myroots.ticket.io.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren