Produkt: Pressure And Time – Rival Sons
Pressure And Time – Rival Sons
Pressure And Time: Hol Dir die Playalong-Versionen des Knallers von den Rival Sons!
Jam! Track des Tages

Dream Theater Playalong: Pull Me Under

Dream Theater Pull me under Playalong

Die Wurzeln der Band reichen zurück in das Jahr 1985, als die Berklee-Studenten John Petrucci (Gitarre), John Myung (Bass) und Mike Portnoy (Schlagzeug) die Band Majesty gründeten. Später umbenannt in „Dream Theater“ wurde das Projekt so wichtig, dass die drei ihr Studium an den Nagel hängten, um sich voll auf ihre eigene Musik zu konzentrieren.

Anzeige

1992 erschien mit „Images And Words“ das zweite Album der Prog-Metal-Band, auf dem Sänger James LaBrie zum ersten Mal zu hören war. An den kommerziellen Erfolg dieses Albums kam kein späteres Werk heran, und insbesondere „Pull Me Under“ entwickelte sich zu dem Lieblingssong der DT-Fans, der viel Airplay im Radio bekam, das Video war oft auf MTV zu sehen. In der Folge erreichte „Images And Words“ in den USA Goldstatus, und die japanischen Fans bescherten der Band sogar Platin.

Notation

Der Track dauert im Original ca. 08:12 Minuten und ist voll von diversen Parts. Drummer Mike Portnoy bringt alleine in den ersten ca. drei Minuten des Titels zwölf verschiedene Grooves zum Einsatz, und so geht das dann bis zum Ende des Songs weiter. Nicht zuletzt aus Platzgründen habe ich daher kein komplettes Lead sheet zusammengestellt, sondern bis zur CD-Zeit 03:16 den Drum-Part komplett mit den diversen Grooves notiert. Die einzelnen Patterns hier nun im Einzelnen zu erläutern würde den Rahmen doch etwas sprengen, markant ist jedoch, dass die leicht geöffnete Hi-Hat in der Regel in Achtelnoten gespielt und der Snaredrum-Backbeat z. B. bei den Grooves 2, 3 und 5 auf den Zählzeiten „2“ und „4“ platziert wird. Für die Abwechslung sorgen hier in erster Linie die Bassdrum-Patterns. Groove 1 ist dagegen ein Tom-Pattern mit in Viertenoten durchlaufender Bassdrum, in Groove 4 kommt durch das Verschieben der Bassdrum und Snaredrum-Akzente im Notenbild um eine Achtelnote nach rechts das Konzept des „Beat Displacements“ zur Anwendung. Durch das Platzieren der Snaredrum-Backbeats auf allen „und“- Zählzeiten in den Grooves 10 und 11 wird ein Doubletime-Feel erzeugt, noch gesteigert durch auf der Snaredrum durchlaufende Achtelnoten in Groove 12.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Pull Me Under“ von Dream Theater – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam Playalong Paket enthält folgende Versionen und Jam Tracks des Songs:

SOUND-Files

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Leadsheet der Drumpatterns

 

// [9585]

Produkt: Pressure And Time – Rival Sons
Pressure And Time – Rival Sons
Pressure And Time: Hol Dir die Playalong-Versionen des Knallers von den Rival Sons!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren