Produkt: Sticks 11-12/2019
Sticks 11-12/2019
MARK SCHULMAN – Stadion-Rock mit Pink! +++ Nicholas Collins +++ Richie Gajate-Garcia +++ REPORT: Dresdner Drum & Bass Festival 2019 +++ LUDWIG Heirloom Anniversary Snaredrum +++ UFIP Experience Balst Cymbals +++ MAPEX Design Lab Cherry Bomb Drums 2470
Effektiv trommeln!

Echo Drums: Neues Buch von Oli Rubow

Mit seinem Buch „Echo Drums“ widmet sich Oli Rubow eines seiner absoluten Lieblingsthemen: Anders trommeln dank Strom & Effekten –  hier geht es ganz klar weit über den Trommelrand hinaus!

Anzeige

In seinem Buch „Echo Drums“ erklärt Oli, wie einfach sich das Effektgerät beim Trommeln integrieren lässt. Er bricht eine Lanze für die Vielfalt dieser untypischen Kombination, die sowohl das Klangspektrum als auch den Rhythmuswortschatz des Schlagzeugers bereichert. Darüber hinaus gibt es musikgeschichtliche Vorbilder quer durch den Genre-Garten, Anekdoten, eine verlinkte Musiksammlung, sowie viele praktische Übungen.

Am Anfang war die Echokammer, ein langer Gang und zwei weit voneinander entfernte Mikrofone. Längst ist der Echoeffekt als transportables Gerät verfügbar. Man braucht nur ein Mikro, Kabel und Delay-Pedal, um einen neuen Kosmos an Sounds und Pattern anzuzapfen. Folgerichtig begrüßte Oli Rubow zur Jahrtausendwende ein Echogerät nebst Mikrofon und Kabeln auf seinem Schlagzeugteppich.
Allerdings: Jenseits der Bedienungsanleitung zu operieren ist ein wesentlicher Bestandteil der elektronischen Musikkultur – man denke beispielsweise an Tapeloops der Musique concrète und scratchende DJs im Hip-Hop, an Dub-Versionen bekannter (Pop-) Songs oder an experimentierfreudige Schlafzimmerproduzenten. Und all diesen denkbaren musikalischen Möglichkeiten durch den Einsatz des Echo-Effekts im Drumsound widmet sich Oli Rubow in seinem neuen Buch.

Echo Drums Themen:
* Das Delay Pedal als weiteres „Add On“
* Vom Studio Produktionsmittel auf die Bühne
* Echo zur Erweiterung des Klangspektrums
* Echo zur Erweiterung des Groove-Repertoires
* 250 Tonträgerbeispiele aus der Musikgeschichte
* Legendäre Pioniere
* Futuristische Echodrummer und Beat-Visionäre
* Geschichte des Delay FX, Übersicht der Gerätschaften
* Kreative Ansätze und Möglichkeiten
* Delay für Dich und Mitmusiker
* Die Computer DAW als Effektgerät
* Viele praktische Übungen
* Begleitende Webseite mit Videolinks

(Bild: Oliver Leicht)

Oli Rubow zählt zu den innovativen Drummern der deutschen Musikszene. Mit einem musikalischen Background geprägt von Improvisation und Interaktion des Jazz sowie angesagtem, kontemporären Club-Sound realisiert er seit Mitte der 90er-Jahre seine ureigene Vision des modernen Schlagzeugspiels. Neben seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem legendären Bassisten Hellmut Hattler und den Lounge-Pionieren von De Phazz sowie den Bands Netzer und Luminous W. gab es immer wieder interessante Gastspiele, beispielsweise bei Turntablerocker, den Fantastischen Vier, Freundeskreis und Cro.
Auch die Wissensvermittlung liegt ihm: 2007 erschien das Buch „E-Beats am Drumset“ (Leu-Verlag), parallel dazu wurde sein hochinteressanter und spannender Weblog „e-beats.net“ ins Leben gerufen. Seit 2011 läuft im Magazin „drums & percussion“ Magazin seine Workshop-Reihe „Vom Zitat zum Ich“. 2017 erschien sein innovatives „Das moderne Schlagzeugquartett!“, eine spielerische Lehrmethode zur Erweiterung und Modernisierung des persönlichen Rhythmuswortschatzes (Leu-Verlag).

Die Gitarristen haben es längst vorgemacht: Einfach Klinkenstecker rein und los! Oli Rubow zeigt mit „Echo Drums“ wie es geht!

Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren