Produkt: Sticks Digital 07-08/2019
Sticks Digital 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals

Jost Nickel veröffentlicht dritte Single aus „The Check In“

Ende April 2021 erscheint das erste Album von Jost Nickel, aus dem er jetzt mit „The Space“ einen weiteren Song veröffentlicht hat. „The Check In“ kann bereits über Jost Nickels Shop als signierte CD oder Vinyl-LP vorbestellt werden.

Anzeige

Vor zweieinhalb Jahren hat Jost mit der Arbeit am Album „The Check In“ begonnen. Aufgenommen wurde in seinem Shedroom Studio in Hamburg und in zahlreichen Studios weltweit, in denen viele Musiker ihre individuellen Parts einspielten. Zu den Musikern gehören u. a. der Keyboarder Simon Oslender, Bassist Claus Fischer, die Gitarristen Dirk Berger und Jörg Sander sowie die Boxhorns Horn Section.

(Bild: Gerhard Kühne)

 Zum Song „The Space“ erzählt Jost: „Die Grundidee von ‚The Space‘ ist bei einer Session mit Gitarrist Dirk Berger und Bassist Mark Smith entstanden. Dirk ist den meisten bekannt als Produzent von Marteria und Peter Fox und hat als Gitarrist eine klare ‚Jazz-Haltung‘, das heißt, er spielt immer etwas abseits von Klischees und das mag ich besonders gerne. Mark ist seit vielen Jahren Produzent von Johannes Oerding, spielt u. a. Bass und ist ganz klar in der Pop-Musik zu Hause.
Wir haben uns zu dritt insgesamt drei Tage in meinem Studio in Hamburg getroffen und für fünf Songs meines Albums die Grundlagen gelegt. Wir haben immer eine oder zwei Grundideen entwickelt und dann mit den Ideen improvisiert.
Ich habe das alles aufgenommen und mir zu Hause mit einigen Tagen Abstand angehört und dann aus den Sessions die Parts rausgesucht, die mich am meisten angesprochen haben. Daraus habe ich dann Songs gemacht, den Sachen eine Struktur gegeben, Melodien komponiert und fehlende Parts geschrieben, wie zum Beispiel den Bläser-Part am Ende. Das Solo, das Dirk auf der Single spielt, ist das Original Solo aus der Session. Alles andere ist neu aufgenommen.“

Credits „The Space“
(written by Jost Nickel, Dirk Berger & Mark Smith)

Guitar Solo Outro: Barry Finnerty
Guitar Solo: Dirk Berger

Keys: Simon Oslender
Guitars: Dirk Berger & Jörg Sander
Bass: Mark Smith
Drums: Jost Nickel
Percussion: Max Grösswang
Trumpet: Philipp Kacza
Trombone: Johnny Johnson
Sax: Mat Clasen
Horn Arrangement: Lutz Krajenski
Additional Keyboards: Jost Nickel

Produced by Jost Nickel
Mixed by Klaus Genuit at Hansahaus Studios Bonn, except drums mixed by Sven Peks.
Mastered by Marko Schneider at Skywalk/Imagion AG
Photos & Cover Artwork by Gerhard Kühne

Alle Singles aus dem Album „The Check In“ gibt es in Josts Spotify Playlist.

Zur zweiten Single „Bloon“ aus Jost Nickels Album „The Check In“ gibt es außerdem ein Performance Video inkl. Drum-Solo:

Weitere Infos, Newsletter-Abo sowie Album-Vorbestellungen über www.jostnickel.com

// [14502]

Produkt: Sticks Digital 09-10/2019
Sticks Digital 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren