Produkt: Sticks 05-06/2019
Sticks 05-06/2019
Interviews: BEN GORDON – Breakdowns & Double-Kicks des Parkway Drivers +++ MIGUEL LAMAS – Acoustic Electronic Jazz Fusion +++ Test: MAPEX BLACK PANTHER Design Lab Versatus Drums
Training für die linke Hand (12)

Patrick Metzger Drum-Workshop: Left Hand Moeller Independence

Patrick Metzger(Bild: Christian Weber)

LEFT HAND MOELLER INDEPENDENCE
Willkommen zu Teil 12 dieser Workshop-Reihe mit speziellen Übungen zum Trainieren der linken Hand. Auch in dieser Folge wird noch einmal ordentlich mit der linken Hand „gemoellert“, allerdings erhöhen wir hier, wie bereits angekündigt, den Koordinations-Level.

Wenn euch die Grooves aus der letzten Folge schon geläufig sind, dann werdet ihr auch mit diesen Beispielen euren Spaß haben. Der Unterschied liegt hier nun wirklich im Groove-Faktor. Die vier Beispiele aus Teil 11 sind sehr Groove-orientiert und vielleicht auch für euch in einer Band anwendbar. Die Beispiele dieser Folge sind allerdings klassische Übe-Beispiele und klingen nicht direkt nach einem typischen Drum-Groove aus der Praxis. Achtet auch hier auf euren Sound, denn auch reine Übungen sollen gut klingen. Viel Spaß beim Üben und wie immer: Links, 2, 3, 4 …

Anzeige

LEFT HAND MOELLER IN 2-3-4

Diese Begriffe bzw. Zahlenkombinationen gehören zwar nicht zum offiziellen „Moeller Vokabular“, jedoch nutze ich diese Zahlen-Codes gerne, um die Bewegungsabläufe dieser Technik in Kurzform zu erklären. In den beiden vorangegangenen Workshop-Folgen (10 und 11) haben wir ja schon über Downstroke, Upstroke, Taps, Moeller Whip und Pumping Motion gesprochen. Spiele ich mehrere Whip-Bewegungen in Folge, nennt man dies auch Pumping Motion, da unser Arm den Stock permanent in Bewegung hält. In welchem Abstand diese Bewegungen dann erfolgen bzw. wie viele Schläge des Stocks zwischen den einzelnen Whips liegen, wird somit durch die Zahl angegeben. Diese sind auch unabhängig vom jeweiligen Rhythmus oder der Notation. Die Zahlen beziehen sich alleine nur auf den Bewegungsablauf von Downstrokes, Taps und Upstrokes.

BEWEGUNGSABLÄUFE IN ZAHLEN

Hier einige Beispiele für solche Zahlen-Codes für die Pumping Motion
bzw. Whip-Bewegungen:

*Moeller Whip in 2: DOWN – UP

*Moeller Whip in 3: DOWN – TAP – UP

*Moeller Whip in 4: DOWN – TAP – TAP – UP

*Moeller Whip in 3 & 2: DOWN – TAP – UP – DOWN – UP

*Moeller Whip in 4 & 2: DOWN – TAP – TAP – UP – DOWN – UP

*Moeller Whip in 4 & 3: DOWN – TAP – TAP – UP – DOWN – TAP – UP

BEISPIEL 1
Left Hand Moeller in 4 & 2 (Tempo: Viertel = 82 bpm)

Hier spielt die linke Hand auf der Snare immer durchlaufende Sechzehntel-Noten, im ersten Takt jedoch mit einem Akzent auf den Achtel-Offbeat („und“) und im zweiten Takt mit Achtel-Akzenten auf dem ersten und dritten Sechzehntel jeder Zählzeit. Der Bewegungsablauf für die linke Hand im ersten Takt wäre somit TAP – UP – DOWN – TAP und im zweiten Takt nur noch DOWN –UP.
Die rechte Hand spielt nur Viertelnoten als Timekeeper auf dem Ride-Cymbal. Bassdrum und Hi-Hat spielen ein typisches Samba-Fuß-Pattern dazu. Spiele bei diesem Beispiel nach Belieben gerne auch andere Ride-Cymbal-Figuren oder Fuß-Patterns. Die linke Hand soll dabei immer wie notiert durchlaufen.

BEISPIEL 2
Left Hand Moeller in 4 & 3 (Tempo: Viertel = 82 bpm)

Achtung, hier handelt es sich ganz bewusst um einen 3/4-Takt, damit die 3er-Verschiebung im zweiten Takt auch wieder ohne Probleme aufgeht! Hier spielt somit die linke Hand DOWN – TAP – UP, jedoch dies über eine Sechzehntel-Subdivision, wodurch sich die bekannte 3er-Verschiebung ergibt.
Der erste Takt ist hier nur mit einem Akzent auf die Viertel zu spielen, also: DOWN – TAP – TAP – UP. Bassdrum und Hi-Hat werden abwechselnd in Achtelnoten getreten, und die rechte Hand spielt Viertelnoten auf dem Ride-Cymbal.

BEISPIEL 3
Left Hand Moeller in 4 & 3 (Tempo: Viertel = 90 bpm)

In diesem Beispiel spielt die linke Hand im ersten Takt das Gleiche wie in Beispiel 1, also Sechzehntel mit Offbeat-Akzent: TAP – UP – DOWN – TAP.
Der zweite Takt ist etwas komplexer, denn hier beginnt auf der „1und“ die 3er-Verschiebung mit DOWN – TAP – UP. Diese endet auch wieder bei Zählzeit „4und“.
Der Bewegungsablauf für die linke Hand beginnt dann wieder von vorne, wie im ersten Takt. In Kombination mit dem „Baiáo“-Pattern für Bassdrum und Hi-Hat ist dieses Beispiel vielleicht das komplizierteste dieser Workshop-Folge, allerdings auch das groovigste und coolste. Auch hier spielt deine rechte Hand (Ride-Cymbal) erst einmal nur Viertelnoten.

BEISPIEL 4
Left Hand Moeller in 3 & 2 (Tempo: Viertel = 116 bpm)

Zum Abschluss dieser Übungseinheit wie immer ein ternäres Beispiel, hier in Achteltriolen mit Akzent auf dem ersten Schlag im ersten Takt. Somit spielt die linke Hand die klassische Bewegung von DOWN – TAP – UP.
Der zweite Takt ist uns auch als „2 über 3“ aus der Polymetrik bekannt. Die Akzente verschieben sich in einer 2er-Gruppe über Achteltriolen. Also spielt die linke Hand hier nur DOWN – UP Strokes. Mit Bassdrum, Hi-Hat und Ride-Cymbal werden hier nur Viertelnoten gespielt. Spielt dieses Beispiel auch gerne wieder ergänzt mit anderen, eigenen Patterns.

Das war in drei Workshop-Folgen von „Left Hand Training“ der Ausflug unserer linken Hand in die Welt der „Moeller Technik“. Ich hoffe ihr seid „mit links“ etwas lockerer und routinierter geworden. Fragen und Rückmeldungen sind wie immer gerne per E-Mail an mail@drumsolo.de willkommen. Bis zum nächsten Mal, euer Patrick.

Patrick Metzger

Patrick Metzger ist Live- und Studio-Drummer, Schlagzeuglehrer, Dozent, Buchautor und Networker für Percussion Creativ e. V. Seit 2013 ist er Tour-Drummer für Schlagersängerin Beatrice Egli. Seine stilistische Vielfalt stellt er außerdem mit vielen musikalischen Projekten und Bands unter Beweis. Patrick ist seit 2014 Workshop-Autor für STICKS. Kontakt: mail@drumsolo.de  //

[1545]

Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren