Mit Schlaginstrumenten aus Müll

Percussion-Werk »Inuksuit« live in Hamburg

»Inuksuit« beim Internationalem Musikfest Hamburg
»Inuksuit« beim Internationalen Musikfest Hamburg (Bild: Internationales Musikfest Hamburg / Sophie Wolter)

Im Hamburger Stadtpark »Planten un Blomen« wird am 15. Mai das als »ultimatives Umweltstück« bezeichnete Percussion-Werk »Inuksuit« aufgeführt.

Als Teil des Internationalen Musikfests Hamburg findet unter anderem eine große Percussion-Performance statt: Insgesamt 36 Musikerinnen und Musiker – unter anderem die Ensembles Sō Percussion und Elbtonal Percussion – spielen »Inuksuit« des Komponisten John Luther Adams im Hamburger Park »Planten und Blomen«. Das ganze findet am 15. Mai ab 15:30 Uhr statt, und soll den gesamten Park in eine riesige Freiluft-Bühne verwandeln; so können Besucher:innen sich komplett frei durch den Park, also die Bühne, bewegen und das Werk so auf einzigartige Weise erleben.

Anzeige

Das Motto des diesjährigen Musikfestes ist »Natur«, wozu das Percussion-Werk auch optimal passen sollte: bereits die New York Times betitelte »Inuksuit« als »das ultimative Umweltstück«. Als weitere Verbindung zur Natur, ganz Besonders in Hinblick auf Nachhaltigkeit und Verantwortung, sind einige der insgesamt rund 300 Schlaginstrumente aus Müll (zusammen-)gebaut worden. Mehr dazu gibt’s hier zu sehen:

Weitere Informationen: https://www.elbphilharmonie.de/de/programm/inuksuit-open-air-percussion-performance/17633

Das könnte dich auch interessieren