Produkt: Sticks 05-06/2019
Sticks 05-06/2019
Interviews: BEN GORDON – Breakdowns & Double-Kicks des Parkway Drivers +++ MIGUEL LAMAS – Acoustic Electronic Jazz Fusion +++ Test: MAPEX BLACK PANTHER Design Lab Versatus Drums
Crowdfunding-Aktion und Soli-Konzert

Spendenaufruf des Dresdner Drum & Bass Festivals

Seit 13 Jahren organisiert der Dresdner Drumfestival e.V. das Dresdner Drum & Bass Festival in ehrenamtlicher Regie. Nun muss der Verein um die Fortsetzung bangen. Das Festival hat ein weltweites Alleinstellungsmerkmal. Häufig werden Veranstaltungen für Schlagzeuger*innen angeboten und sehr selten für Bassist*innen, jedoch gibt es kein Festival für beide Instrumente. Mit den Jahren wurde das Dresdner Drum & Bass Festival zu einem jährlichen Treffpunkt für Schlagzeuger und Bassisten.

Anzeige

Bei der 13. Ausgabe des Festivals blieben trotz des renommiertem Line-up (Marco Minnemann, Dan Mayo, Nate Wood, Ralf Gustke, Bertram Engel u.v.m.) die geplanten Publikumszahlen aus. Jetzt ruft der Verein, um das Festival am Leben zu erhalten zum Spenden mit Hilfe einer Crowdfunding Aktion auf. Mit dem Geld des Crowdfundings werden die letzten Rechnungen aus dem aktuellen Jahr bezahlt und das nächste Festival vorfinanziert.

Bis zum 06.12.2019 läuft diese Crowdfunding Aktion bei 99funken.de/dresdner-drum-bass-festival. Hier kann  das Dresdner Drum & Bass Festival mit einer Spende oder mit dem Kauf einer Prämie unterstützt werden.

Optimistisch schaut der Verein nach Vorne und plant schon für das nächste Jahr. Dazu soll es bereits im Dezember 2019 Näheres zu berichten geben.

Soli-Konzert: Triple Trouble  Wiehnachten im Sitzen

Weiterhin findet am 28. 11. (pünktlich um 20:00 Uhr) im „Café 100“ (Dresden, Alaunstr. 100) das „Soli-Konzert: Triple Trouble – Weihnachten im Sitzen“ statt. Eintritt frei! Spenden erwünscht! 100 % zu Gunsten des Dresdner Drum & Bass Festivals!

Die drei „Vollblutschmusiker“ verblüffen mit Können, verführen mit Witz und bestechen mit Geschmack. Allseits bekannte Weihnachtslieder in unerhörtem Gewand werden dem Trio bald schon einen Platz im „Guinnessbuch der Besinnlichkeit“ sichern … eine Überaus charmante und sonderbare musikalische Virtuosität. Freuen darf man sich auf Gänsehaut und bezaubernde Weihnachtslieder gespielt von Triple Trouble:
Matthias Peuker: Drumsonite, Gesang, Waschbrett
Adrian Röbisch: Gesang, tschechisch-orthodoxe Gitarre
Toralf Klein: Sousafon, Gesang

Triple Trouble zieht mit „Weihnachten im Sitzen“ einen singenden, klingenden Schlussstrich unters Jahr. Über den Konzerten weht ein vergnüglicher, frecher Hauch von Parodie auf hochtrabenden Weihnachtsliederpathos. Man nimmt sich nicht allzu ernst, was der musikalischen Perfektion keinen Abbruch tut. Ganz nonchalant wird der weihevolle Ernst der Vorweihnachtszeit unterlaufen. Den allerorts zu hörenden Hits mit saisonalem Bezug von hier und Übersee werden völlig neue Schleifchen umgebunden.

Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren