Gospel Chops Feuerwerk

It's real: Vincent Golly präsentiert sein Schlagzeug-Opus

Bild: Thomas Hartmeier

„IT‘S REAL“ heißt das neue Schlagzeug-Opus von Vincent Golly. Ein Schlagzeug-Opus? Was um alles in der Welt könnte das bloß sein?

„IT’S REAL“: Das knapp neunminütige musikalische Werk von Vincent Golly schickt uns auf eine musikalische Reise von Contemporary Gospel  über funky Basslines mit einem Zwischenstopp bei verzerrten Gitarren-Riffs, um schließlich bei 70s Disco anzukommen. Für einen Song mit typischen Strukturen ist das wohl doch etwas außergewöhnlich, zumal das Ganze auch noch von den Drums dominiert wird.  Somit darf man „IT’S REAL“ also durchaus als „Schlagzeug-Opus“ bezeichnen, obwohl dahinter auch ein cooler Song mit ausgefuchstem Arrangement steckt.

In seinem empfehlenswerten Buch „Analyzing Gospel Chops“ (AMA-Verlag) hat Vincent Golly 50 so genannte Chops, also imposante Fill-ins seiner Lieblings-Drummer, sorgfältig transkribiert und zusammengetragen. Nun legt er mit „IT’S REAL“ ein Song-Arrangement nach, das tatsächlich alle diese Chops beinhaltet.

„Ich habe alle Transkriptionen in unterschiedliche Tempogruppen sortiert und aneinandergereiht und probiert, daraus ein Stück Musik zu machen“, sagt Vincent zu seiner Vorgehensweise. Nachdem der Schlagzeug-Part fertig war, komponierte und arrangierte er das Werk für eine 11-köpfige Band. Herausgekommen ist eine geballte Schlagzeug-Action, die viel Spaß beim Zuhören macht und nicht nur exklusiv für Schlagzeug-Nerds interessant ist.

Zusammen mit seinen Band-Kollegen Daniel Hopf (b) und Simon Oslender (B3, keys) ging es dann in die H.O.M.E Studios in Hamburg. Hinzukamen noch die Hochkaräter der Hamburger Musikszene Philipp Kacza (tp), Clemens Braun (tb), Oleg Rovner (sax), Simon Kramer (g), Matthias Banse (keys), Nathalie Dorra (voc) und Lerato Shadare (voc). „IT’S REAL“ wurde an einem Tag live aufgenommen und gefilmt und wird seinem Titel und dem Attribut „echt“ echt vollauf gerecht.

Bild: Josha Pankoke

„Wir haben uns zum Aufbauen und für eine kurze Probe am Vorabend im Studio getroffen, und am nächsten Tag ging’s dann los“, erzählt Vincent Golly. „Arrangiert habe ich an ‚IT’S REAL‘ aber gut 2 Monate lang, und die unzähligen Stunden zum Lernen des Drum-Parts kann ich nun wirklich nicht mehr überblicken! (lacht) Als es dann endlich losging war ich sprachlos, wie toll alle vorbereitet waren, damit dieses doch etwas wahnsinnige Unterfangen klappen konnte!“

Ja, der Schlagzeug-Part von „IT’S REAL“ ist tatsächlich komplett auskomponiert! Spoiler-Alert: Vincent wird noch Transkriptions-Videos veröffentlichen, in der Note für Note der Drum-Part mitzulesen ist. Und die Band hat das gesamte Arrangement nochmal in einer langsameren Playalong-Version aufgenommen. Zusätzlich startet ab nächster Woche auf Vincents YouTube-Kanal eine Playlist, wo jedes einzelne Fill mit einem Kurz-Tutorial gesondert unter die Lupe genommen wird − für alle interessierten Drum-Nerds ein regelrechtes Content-Bombardement rund ums Thema „Gospel Chops“. Man darf gespannt sein!

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

Anzeige

Sticks-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote gibt's im Sticks-Newsletter.

Jetzt registrieren