Testbericht

LP Americana Serie Kevin Ricard Signature Cajon

Die in den USA gebauten Wood Cajones der „Americana“-Serie zählen zu den Premium-Modellen der Cajon-Baureihe von LP, die zum Ziel hat, dem Spieler in Sachen Komfort und Sound ein hochwertiges Instrument zur Verfügung zu stellen.

In Zusammenarbeit mit Percussionist Kevin Ricard, einer der angesagten Studio- und Session-Player der amerikanischen Szene (u. a. B.B. King, Joe Zawinul, Natalie Cole, Wayne Shorter, Marc Anthony, Kenny Loggins, Enrique Iglesias, Lionel Richie, Take 6, The Hangover Movie, Pink Panther Movie), wurde dieses Signature-Modell entwickelt, dessen technischer Kern in der „Top-Tuning“-Mechanik steckt. Dieses Feature wird die Cajon-Szene sicherlich aufhorchen lassen, denn zum ersten Mal ist eine Groove-Kiste mit der Möglichkeit ausgestattet, die Saitenspannung der integrierten Strings ganz bequem aus der Spielposition einstellen zu können, ohne rechts, links, unten oder hinten ein Werkzeug ansetzen zu müssen.

Auffällig bei den Modellen der „Americana“- Serie sind die im 45° Winkel gesetzten Ecken der Rückteile sowie eine immens solide Konstruktion des Woodbodys. Das Chassis sattelt auf elfschichtigen Birkenholzplatten (Baltic Birch), deren Oberflächen von einem seidenmatten Finish geprägt sind. Auch fallen die stark gerundeten „comfort contoured“ Ecken auf, die für einen spürbar angenehmen Spielkomfort sorgen. Eine Heartwood-Frontplatte komplettiert das Design dieser Cajon, die rundum eine großartige Verarbeitung zeigt und sich wie ein edles Möbelstück präsentiert.

TOP-TUNINGSYSTEM

Hier hat LP eine technische Raffinesse entwickelt. So sind im vorderen Bereich der Sitzfläche vier einzelne Flügel-Stimmschrauben eingelassen, die aus der Gitarrentechnik stammen. Mit diesen Schrauben (Metallflügel) können vier einzelne D’Addario Guitar Strings individuell justiert werden. Die Mechanik dreht sich butterweich, und die Zugspannung der Saiten kann extrem fein eingestellt werden. Dies geschieht über ein kleines Umlenkgetriebe, das im Cajon-Inneren unter der Sitzfläche verschraubt ist. Ein Blick durchs Resonanzloch zeigt zwei Kunststoff-Bauteile, in denen je zwei Getriebe-Mechaniken eingelassen sind. Das Drehen an einer Stimmschaube betätigt dabei eine Umlenk- bzw. Stellachse, auf der die Saite wie bei einer Gitarrenmechanik aufgespult wird. Das alles macht den Eindruck einer lupenrein gearbeiteten Präzisionsmechanik, die entsprechend perfekt und geräuschlos läuft, um die stramm an der Rückwand der Frontplatte verlaufenden Saiten mit der nötigen Zugspannung zu versorgen. Toll gemacht, technisch prima umgesetzt und komfortabel zu bedienen.

°

SOUNDS

Nicht nur optisch, sondern auch klanglich bietet die verschraubte Heartwood-Frontplatte ein wahrhaft ansprechendes Bild. Die vier D’Addario Strings reagieren sensibel und zeigen sich von transparenter und dezenter Note. Hier rasselt nichts nach – alle Beats kommen crisp und clean daher. Auch im Bassbereich überzeugt das „Kevin Ricard“ Signature-Modell in der Projektion angenehm warmer Beats, die zudem konkret und mit einer guten Portion Druck daherkommen. Open- und Slap-Sounds gesellen sich kontrastreich hinzu und entfalten dank kontrolliert arbeitender Strings eine tolle Brillanz. Dieses LP Americana Cajon zeigt ein sehr abgerundetes, in sich stimmiges, harmonisches und aufgeräumtes Klangbild. Ein Sound-ästhetisch exklusives Modell, das sich bei Unplugged-Gigs stilvoll verhält und in rockigeren Gangarten mit Power abjagen kann.

FAZIT

Die LP Americana Cajones sind mit der Ausstattung exklusiver Features als „Top of the Line“-Modelle zu werten. Aktuell erscheint in dieser Baureihe das „Kevin Ricard“ Signature-Modell, dessen technische Raffinesse sich im innovativen „Top-Tuning“-System definiert. Präzisionsmechaniken steuern unabhängig voneinander vier D’Addario Strings, wobei das Bedienen der Flügelschrauben bequem aus der Sitzposition geschieht. Ein solider Baltic Birch Body mit verschraubter Heartwood-Frontplatte sorgt für konkret kräftige Sounds im frischen Format mit warmen Bässen und cleanen Attacks. Ein tolles Modell, das in Sachen Konstruktion, Optik und Klang auf hohem Niveau rangiert.

 

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

Anzeige

Sticks-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote gibt's im Sticks-Newsletter.

Jetzt registrieren