Programm für „Kongress Zukunft Pop“ am 20. November steht fest

Bereits zum zweiten Mal nach 2009 lädt die Popakademie Baden-Württemberg zur Erörterung diverser der Popkultur und Populären Musik aus praxisbezogener bis wissenschaftlicher Sicht zugehöriger Themenbereiche zum „Kongress Zukunft Pop“ in die Mannheimer Hochschuleinrichtung. Die als Tagung für Kreative konzipierte Veranstaltung präsentiert in diesem Jahr mit „Music Content“ und „Education & Sciences“ zwei thematische Melting Pots, in denen jeweils zwei Diskussionspanels stattfinden. Vertreter aus Kulturpolitik und internationalen Hochschulen treffen auf Artist Manager und Verwerter. Produzenten und Künstler diskutieren mit Journalisten und Managern aus der Kreativwirtschaft.

„Als Kompetenzzentrum für die Musikbranche und deren künstlerische Szenen steht die Popakademie Baden-Württemberg vor der Aufgabe, Impulse zu generieren, die in einer sich immer stärker diversifizierenden Welt zur Verbesserung der Bedingungen für kreatives Schaffen beitragen können,“ erläutert Professor Udo Dahmen, Künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg. Wo endet Popkultur und wann beginnen Konsum und dessen Bedienung? Was macht Kreativität aus und wie kann sie unter neuen Nutzungsbedingungen ihrer Rezipienten gefördert werden? Wie könnten sich Institutionen der Verwertung in Zeiten einer neuartigen Nutzung der im digitalisierten Zeitalter gebotenen Möglichkeiten durch Kreative in Zukunft aufstellen? Müssen die Curricula der internationalen Ausbildungsnetzwerke im Hochschulbereich Populäre Musik eventuell einer Globalisierungsschablone standhalten können? Diese und viele andere spannende Fragen warten am 20. November 2010 auf Antworten der rund dreißig Teilnehmer.

Als Partnerveranstaltung findet die Jahrestagung „BLACK BOX POP“ des Arbeitskreises Studium Populäre Musik e.V. (ASPM) von Freitag, den 19. November, bis Sonntag, den 21. November, im Musikpark Mannheim statt. Beide Tagungen sind inhaltlich verknüpft. Der Eintritt zum Kongress Zukunft Pop ist frei, eine Akkreditierung ist nicht vonnöten. Zur Teilnahme an BLACK BOX POP kann man sich noch bis Freitag, den 5. November, unter www.aspm-online.org anmelden.

Samstag, 20. November 2010, Kongress Zukunft Pop 2010 – Die Tagung für Kreative, Popakademie Baden-Württemberg, Hafenstraße 33, 68159 Mannheim, 13 bis 17.30 Uhr, Eintritt frei.

Freitag, 19. November, bis Sonntag, 21. November, BLACK BOX POP – Jahrestagung des ASPM, Musikpark Mannheim, Hafenstraße 49, 68159 Mannheim, Eintritt frei.

Das Programm zum Kongress Zukunft Pop steht online unter www.popakademie.de/projekte/kongress-zukunft-pop. Nähere Informationen zum Programm von BLACK BOX POP unter www.aspm-online.org.

Partner der Veranstaltung Kongress Zukunft Pop 2010 sind das Musikbranchenfachmagazin Musikwoche und der ASPM.

Weitere Informationen zur Popakademie Baden-Württemberg unter www.popakademie.de.
Bei facebook und twitter finden Sie uns unter www.facebook.com/popakademie und www.twitter.com/Popakademie_BW.
Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 6,90 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 9,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 6,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

Anzeige

Sticks-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote gibt's im Sticks-Newsletter.

Jetzt registrieren