Andalusisches Gold

Test: J.Leiva 10th Anniversary Zoco Cajon

Zehn Jahre J.Leiva Percussion, das sind zehn Jahre Erfahrung, innovative Entwicklungen und Patente – und vor allem zehn Jahre Cajon-Fertigung im Herzen Andalusiens. Aus diesem Anlass hat die spanische Cajon- Manufaktur ein limitiertes Sondermodell aus der Taufe gehoben und präsentiert mit der Zoco 10th Anniversary eine Jubiläums-Cajon, die nicht nur mit auffälligem Gold Sparkle ihre Reize ausspielt, sondern auch eine Reihe an Features zu bieten hat.

Bild: Dieter Stork

Zehn Jahre J.Leiva Percussion, das sind zehn Jahre Erfahrung, innovative Entwicklungen und Patente – und vor allem zehn Jahre Cajon-Fertigung im Herzen Andalusiens. Aus diesem Anlass hat die spanische Cajon- Manufaktur ein limitiertes Sondermodell aus der Taufe gehoben und präsentiert mit der Zoco 10th Anniversary eine Jubiläums-Cajon, die nicht nur mit auffälligem Gold Sparkle ihre Reize ausspielt, sondern auch eine Reihe an Features zu bieten hat.

Features


Das Finish ist ein Eyecatcher schlechthin. Mit feinperligem Gold-Sparkle-Überzug umhüllt, präsentiert sich eine Cajon, die schon rein optisch ihre Anziehungskraft entfaltet. Auch auf der Bühne im Scheinwerferlicht dürfte die 10th Anniversary für Glanz sorgen. Und das nicht nur in den Augen, sondern auch in den Ohren. Denn die Gold-Zoco paart pfundigen Bassdruck mit dem seidigen Sound der Glockenbronze-Saiten. Ein Triple-D.T.S. System hat man diesem Modell ebenso gegönnt wie eine pretuned Birken- Schlagfläche mit einer marmorierten Optik der dunkel schimmernden Holzmaserung. Zudem steht der MDFBody auf speziell gefertigten Isolation Rubber Feet, die eine akustische Entkoppelung versprechen und laut Hersteller auch keine Abriebspuren auf dem Boden hinterlassen. Für ein homogenes Bassfundament sorgt dann noch der verstärkte Bass Port. Eine Menge Features also, die Attribute der Top-Klasse sind. Bis Ende des Jahres noch ist diese wertige und limitierte Zoco zu haben. Und das zu einem attraktiven Preis!

Technisches


Der solide gemachte Body sattelt auf einer MDFKonstruktion mit Verstrebungen aus chilenischer Pinie. MDF wurde hier gezielt eingesetzt, um die akustisch günstigen Eigenschaften des Werkstoffs auszunutzen. So gibt es keine verirrten Frequenzen oder Schwingungsirritationen, und das Gehäuse kann sich auf seine eigentliche Bestimmung konzentrieren, nämlich Klangprojektion. Diese wird im Bassbereich mit Hilfe des verstärkten Bass-Ports unterstützt. Die schlanke Birkenholz-Schlagfläche ist ringsum verschraubt und steht konstruktiv gewollt leicht unter Spannung, um die Ansprache zu optimieren und dem Sound mehr Transparenz zu schenken.

Rückseitig befindet sich das patentierte D.T.S. Direct Tune System, das hier jubiläumsmäßig als Triple-Version ausfällt. Somit gibt es drei Stellschrauben, die für das Tuning der sechs verspannten Gitarrensaiten aus Glockenbronze sorgen. Nach Leiva-Manier sind die Saiten in schmalen Fräsrillen auf Kautschuk-Pads gelagert. Diese für Saiten stressfreie Sattellage schont die B20 Drähte an ihren neuralgischen Aufhängepunkten. Technisch und optisch ist die 10th Anniversary Zoco absolut überzeugend gemacht. Eine Menge Lorbeeren also, die sie auch klanglich verdient.

Bild: Dieter Stork

Sound


Mit einer hervorragenden Ansprache reagiert die Zoco 10th Anniversary Cajon homogen auf dynamisches Spiel. Dabei entwickelt sie wunderbar schmatzige Beats im oberen Bereich der Spielfläche. Die justierten Saiten klingen unaufdringlich und schenken dem Sound eine seidige Transparenz. Je nach Präferenz kann die Saiten-Ansprache über die Stellschrauben im Handumdrehen in einem Panorama von crashig bis trocken variiert werden. Die werkseitige Einstellung allerdings ist Flamenco-mäßig optimiert, so dass man sofort losspielen und in den Zoco- Kosmos eintauchen kann. Beeindruckend auch die gute Trennung zwischen crispen Saiten-Effects und wuchtig trockenen Bässen. Diese sind voll da und pumpen ihre satte Wärme aus dem Bass-Port. Die 10th Anniversary Zoco ist eine rundum klangstarke Cajon mit hervorragenden Allround- Eigenschaften.

Facts


Hersteller


J.Leiva Percussion

Herkunftsland


Spanien (Andalusien)

Serie/Modell


Zoco 10th Anniversary

Korpus


MDF, 12 mm (zusätzliche Pinienleisten)

48,5 x 30 x 29,5 cm (H x T x B)

Schlagfläche


Russische Birke, 3 mm

Finish


Gold-Sparkle, Hochglanzlack

Saiten-Tuning


Triple D.T.S. (Direct Tune System)

3 Paare Saiten, Glockenbronze, Stärke 0042

Besonderheiten


Isolation Rubber Feet, vollverschraubte Schlagfläche, verstärkter Bass-Port

limitierte Auflage (bis 31. 12. 2019)

Internet


leivapercussion.com; sonicpercussion.eu

Preis (UvP)


ca. € 213,–

Fazit


Zum Jubiläum gönnt sich J.Leiva eine Cajon der Extraklasse. Dabei steht Extraklasse nicht für teuer zu zahlenden Luxus. Ganz im Gegenteil! Die 10th Anniversary Zoco Cajon rangiert pekuniär im mittleren Segment und bietet dabei so manche Features, die man eigentlich in höheren Klassen vermutet. Eine pretuned Birkenholzschlagfläche, Bass-Port, entkoppelte Rubber Feets, Triple D.T.S. und Glockenbronze- Gitarrensaiten sorgen für Wertigkeit. Auch das Gold-Sparkle-Finish verleiht dem limitierten Sondermodell einen starken Akzent. Ein aufgeräumtes Klangbild mit schmatzig satten Powersounds unterstreicht die Klasse dieses charakterstarken Modells aus dem Herzen Andalusiens. Aufregend gut!

// [7834]


(aus STICKS 03-04/2019)

Zur Übersicht

Unsere Magazine

STEREO

STEREO | Magazin für HiFi, High End & Musik. Für 7,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Fono Forum

Fono Forum | Magazin für Klassik, Jazz und HiFi. Für 10,80 Euro am Kiosk. Durchblättern!

drums&percussion

Was Drummer bewegt. Für 7,50 Euro am Kiosk. Durchblättern!

Event Map

Sie suchen Konzerte oder Workshops in Ihrer Umgebung? Veranstaltungen in Ihrem Raum finden Sie jetzt ganz einfach mit unserer Event Map.

Zur Event Map

Anzeige

Anzeige

Sticks-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote gibt's im Sticks-Newsletter.

Jetzt registrieren