Kandierter Apfel oder Chilischote?

Die Pearl Chad Smith Signature Snaredrum im Test

| Ralf Mikolajczak

Schwarz kann jeder! Warum also nicht mal eine andere Farbe? Und was passt besser zu dem Drummer der Red Hot Chili Peppers als eine rote Snaredrum?

Die in ihrer schwarzen Variante bestens bekannte Pearl 14" x  5" Stahlkessel Signature Snaredrum von Chad Smith ist nun als auf 60 Stück limitierte Sonderauflage in „Candy Apple Red“ lackiert erhältlich. Das sieht nicht nur lecker aus, sondern verspricht auch delikate Sounds.

TECHNISCHES

 ie Lackierung der Innen- wie Außenseite ist bei unserem Testkandidaten wirklich wunderschön ausgeführt, und durch die schicke, fein schimmernde „Candy Apple Red“-Lackierung wächst die Stärke des Kessels im Vergleich zur schwarz verchromten Variante ein wenig (Herstellerangabe ca. 1,3 mm; gemessen ca. 1,15 mm). Der Stahlkessel unseres Testkandidaten ist sauber verschweißt, bleibt bezüglich der Toleranzen im Kesseldurchmesser und der Wandstärke erfreulich konstant, und die leicht rundliche Gratung bietet den Fellen eine prima Auflagefläche. Die Snarebeds sind präzise platziert, und im Nutzbereich verbreitert sich die Auflagekante ein wenig. Handwerklich ist das Instrument also erstklassig verarbeitet. Die Hardware passt optisch dank der ausgezeichneten Qualität der Verchromung aus dem Hause Pearl wie schon beim schwarzen Modell perfekt in das elegante Bild.

Die „Bridge Type“-Spannböckchen und die ein - fache, einseitig einzustellende Snareteppich- Abhebung sind mit Kunststoffscheiben unterlegt am Kessel befestigt. Überzeugen kann wieder einmal die Qualität der Stimmschrauben und Gewindehülsen, deren Gewinde präzise geschnitten sind und so eine exakte Stimmung ermöglichen. Damit diese dann auch bei härterer Spielweise erhalten bleibt, sichern Kunststoff-Unterlegscheiben die Stimmschrauben. Die 2,3 mm starken, dreifach geflanschten Stahlspannreifen und eine „Ambassador/Ambassador Snare“-Fellkombination von Remo sowie ein mit Plastikband befestigter Snareteppich mit 20 Spiralen komplettieren das Ausstattungspaket.  

Zur Übersicht

Sticks-Newsletter

Mehr frische Infos und Angebote gibt's im Sticks-Newsletter.

Jetzt registrieren