Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums
Kohlrabenschwarz und limitiert

Mapex Meridian The Raven Drumset im Test

Mapex bietet mit der limitierten Edition des „The Raven“-Drumsets Trommeln der besonderen Art an: Erstmals in der „Meridian“-Serie ist ein Hybrid-Kessel aus Ahorn und Birke zu haben – und das Ganze dann noch in schickem Mattschwarz. Bösen Rock’n’Roll verspricht die Optik, auch der Klang?

Drumset
(Bild: Archiv)

Ob der Klang auch tatsächlich hält, was die illustre Optik verspricht, erfahrt ihr in unserem Videotest des Mapex Meridian “The Raven” Drumsets.

Anzeige

Konstruktion & Verarbeitung

Von der Wandstärke her setzt Mapex hier auf einen Drittel-Mix, denn in etwa macht ein Drittel des Kessels der Ahorn-Anteil aus, der die Innenseite bildet. Zwei Drittel verbleiben für das Birkenholz, und damit ist grundsätzlich auch klanglich klar, wo die Reise hingehen soll: ein ordentliches Pfund im Sustain und ein präsenter Attack mit kräftigem Punch. Dass der Hersteller weiß, wie man ordentliche Trommelkessel fertigt, stellt man auch hier wieder unter Beweis: In allen technisch relevanten Dingen wurde ausgezeichnet gearbeitet, und man steht in der Fertigungsqualität dieser Mittelklasse-Drums den eigenen Top-Linien in nichts nach.

Die Toleranz der Kesseldurchmesser liegt unterhalb von einem Millimeter, die Gratungen sind präzise geschnitten und planparallel gesetzt. Das Snarebed ist perfekt zwischen zwei Stimmböckchen platziert. Die Drums lassen sich einwandfrei und problemlos einstimmen. Das seidenmatte Finish der Innenseite sorgt für eine gleichmäßig glatte Oberfläche. Die Außenseite für ein echtes Holzfurnier zu halten fällt nicht schwer, so geschickt gestaltet ist die leicht raue Imitation der Holzmaserung. Erst wenn man die Außenseite berührt, bemerkt man den Unterschied. Das ist schon klasse gemacht, und eine robuste Folie ist ja als Oberflächenschutz für den harten Einsatz bei Club-Gigs eine sinnvolle Sache.

Das Finish wird auch langlebig sein, da die Folie vollflächig verklebt ist, also auch beim Open-Air-Gig in der prallen Sonne wohl wenig bis keine Probleme verursachen dürfte. Mit ca. 4,5 cm Überlappungsbereich gibt man sich großzügig, dennoch trägt die Folie nicht sehr auf, sie ist ja nur ca. einen halben Millimeter stark. Zu den Kesselrändern werden ca. 7 mm freigelassen. Also wird alles nach den Regeln der Kunst ordentlich und sauber verbaut. Die Optik ist sehr stimmig, denn alle Hardware-Komponenten sind grundsolide in mattschwarz beschichtet, und auch bei den Spannreifen braucht man sich bei Rimshots mit normalen Sticks (Holz) auch längerfristig keine Sorgen über Abnutzung machen.

Close up Hardware
(Bild: Archiv)

Sounds

Fans von Alternative, Indie, Punk bis Metal werden von der Optik sicherlich bevorzugt angesprochen, und der kompakte, leicht aggressive Grundsound der Hybridkessel passt dazu sehr gut. Die von Mapex gewählten Fellkombinationen ermöglichen hier eine passende Klanggestaltung. Gerade die auf den Toms und Floor-Toms montierten „Pin Stripe“-Schlagfelle können in mittelhoher Stimmung den Fokus auf einen druckvollen Attack und ein kompaktes Sustain legen, so dass man schnell oder auch aggressiv zu Werke gehen kann, ohne die Trommeln zu überfordern. Sie können hier dem Druck des Heavy-Schlagwerkers ebenso standhalten wie einer schnellen Spielweise entgegenkommen, bei der dann kein Anschlag verloren geht.

Die Bassdrum kann ordentlich Druck machen, ist dabei im Bassbereich des Sustain nicht überbordend, da die Tiefe von 20″ natürlich auch eine schon kräftige Spielweise für maximalen Druck erfordert. Dämpft man die Bassdrum ein wenig, so ist der Klang mit seinem präsenten Attack sehr angenehm, bei schnelleren Pattern nicht zu blutarm und liefert soliden Punch. Die Snaredrum lässt sich mit der werkseitigen Kombination in mittleren und hohen Stimmungen gut einsetzen, da der Attack kompakt-kernig ist und die Obertöne im Sustain sehr sauber klingen.

Close up Tom
(Bild: Archiv)

Die Ansprache des Snareteppichs geht in Ordnung, kann allerdings mit einer anderen Befestigung des Snareteppichs (z. B. mittels Schnur) und höherwertigen Fellen doch noch sensibler und direkter gestaltet werden.

Bassdrum: satter Punch im Attack und wuchtiges, transparentes Sustain; ungedämpft liegt der Fokus etwas stärker in den Mitten.

Snaredrum: prägnanter Attack, sehr klar und mit einigen harten oberen Mitten, aber auch fein singenden Obertönen; guter Fokus auf den Tiefmitten für druckvolle Sounds; Ansprache des Snareteppichs geht in Ordnung.

Tom/Floor-Toms: Attack mit kurzem, sattem Punch, aggressive Tendenz und gute Projektion, sehr kompaktes und druckvolles Sustain mit Fokus auf den Tiefmitten.

 

Logo
(Bild: Archiv)

Fazit

Mit dem „Meridian The Raven“-Modell bietet Mapex ein sehr interessantes Set, das nicht nur durch eine schicke mattschwarze Optik überzeugt. Denn die ist gar nicht so simpel umgesetzt, das Auge wird mit einem prima „Holzmuster“ der Oberflächen-Folie überzeugend getäuscht. Klanglich geht das Konzept des Hybridkessels aus Ahorn und Birke gut auf und liefert genau die richtige Basis für einen modernen, leicht aggressiven, druckvollen Sound, vor allem bei Toms und Floor-Toms, mit ordentlich Punch der Attacks und satten Sounds im Sustain.

Die Hybrid-Kessel des „The Raven“-Sets liegen klanglich genau zwischen den Meridian Birch und Meridian Maple Drums. Da ist es schade, dass diese ausgezeichnet verarbeiteten Instrumente „nur“ eine Sonderserie als Limited Edition sind. Diese Hybrid-Kessel gehören eigentlich ins reguläre „Meridian“- Programm.

Produkt: Sticks 05-06/2019
Sticks 05-06/2019
Interviews: BEN GORDON – Breakdowns & Double-Kicks des Parkway Drivers +++ MIGUEL LAMAS – Acoustic Electronic Jazz Fusion +++ Test: MAPEX BLACK PANTHER Design Lab Versatus Drums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren