2. Phase der Wiederveröffentlichungen

NAMM Show 2020: Paiste Formula 602 Cymbals Neuauflagen

Der renommierte Schweizer Cymbal-Hersteller Paiste stellt zur NAMM-Show 2020 weitere Formula 602 Cymbal Re-Releases vor. Mit den 2020er-Wiederveröffentlichungen von Formula 602 Cymbal-Modellen erweitert Paiste die Palette einerseits um schwerere Klassiker für lautere musikalische Einsätze und andererseits ergänzende Größen bewährter Bestseller.

Anzeige

 

16″, 17″, 18″, 19″ & 20″ Medium sind mittelschwere, multifunktionale Cymbals mit vollem, kräftigem Crash Sound. Insbesondere die größeren Modelle eignen sich mit ihrer silbrigen Transparenz für Ride-Spiel.

”](Bild: ”©)

Noch mehr Volumen und Durchsetzungskraft erzielen Drummer mit den 16″, 18″ & 20″ Heavy. Ihr heller, kraftvoller, massiver Crash-Sound setzt Akzente in lauten Situationen. Der klare Ping macht die Heavys aber auch als vielseitig einsetzbare Ride Cymbals attraktiv.

Beinahe unendlich schwingt der glasklare Klang der 13″ Heavy Bell. Dieses extrem dicke Effektbecken zeichnet sich durch seinen hellen, durchdringenden Ping aus.

Mit ihrem definierten, knackigen Klang sind die 14″ & 15″ Heavy Hi-Hats ideal für präzises, artikuliertes Spiel, dringen aber auch aufgrund ihrer Masse bei kräftiger Gangart hell und kraftvoll durch laute Musik.

”](Bild: ”©)

Die 15″ Sound Edge Hi-Hat überzeugt ähnlich wie ihr kleineres Pendant mit Weichheit, Finesse und dank des gewellten Bottom-Cymbals mit einem stets prägnanten Chick Sound. Jedoch verfügt sie über etwas mehr Fülle und Low-End, was sie überaus vielseitig einsetzbar macht.

 

Die Thin Crashes in 17″ und 19″ sind sensible, schnell ansprechende Cymbals für volle Akzente mit silbrigen Höhen. Luftig, außerordentlich lebendig und mit sehr schneller Ansprache reagiert das 20″ Paperthin auf Berührungen mit Stock, Besen oder gar der Hand. Dieses überaus elegante und feine Cymbal versprüht ein tiefes, voluminöses Hauchen, das seinesgleichen sucht.

Alle wiederveröffentlichte Formula 602 Cymbals wurden originalgetreu nach den Mustern in den Paiste-Archiven nachgebaut. Ihre Authentizität ist wesentlich durch den Umstand unterstützt, dass Paiste heutzutage dieselben traditionellen Handproduktionsverfahren verwendet wie in den 1960ern.

Paiste Formula 602 History

1957, nach dem Wiederaufbau der Firma in Deutschland in der Folge des 2. Weltkrieges, eröffnet Paiste den neuen Hauptsitz in der Schweiz. Hier möchte man sich endlich den Generationen alten Wunsch erfüllen, Cymbals aus Glockenbronze herzustellen. In Zusammenarbeit mit einem Schweizer Metallwerk entwickelt man nach modernen Guss- und Wälzverfahren eine neue Glockenbronze.

Es ist eine Zeit, in der akustische Musik weit verbreitet ist. Gleichzeitig tauchen erstmals elektrisch verstärkte Instrumente auf und beeinflussen Musik enorm. Im Blues und Jazz entwickelt sich eine Vielfalt an Stilen, insbesondere Bebop, Cool Jazz sowie Rhythm & Blues. Rock ‘n‘ Roll und Rockabilly begründen die Ursprünge von Rockmusik.

Vor diesem musikalischen Hintergrund entwickelt Paiste aus der neuartigen Glockenbronze Cymbals von herausragender Reinheit, Feinheit, Kontrolle und einem Schuss mehr Lautstärke, Kraft und Projektion. Somit stellt Paiste 1959 eine Serie vor, welche den Cymbal-Sound zunächst revolutioniert und letztendlich zu einer der angesehensten Serien der Beckengeschichte wird – die Formula 602 Cymbals.

In den 1960ern wird der subtile, reine, lebhafte und dennoch immer kontrollierte, musikalische Klang der Formula 602 Cymbals bereitwillig von den führenden Jazz- und Rockdrummern übernommen und etabliert Paiste als einen neuen führenden Cymbal-Hersteller. Während der 1970er wird für viele Drummer eine Mischung aus Formula 602 und 2002 die Norm, da Musik stetig steigende Lautstärke durch Verstärkung und elektrische Instrumente erfährt. Ende der 80er-Jahre stellt Paiste die Signature-Serie vor, und eine überwältigende Anzahl an Paiste-Drummern verlegt ihre Aufmerksamkeit auf Signature Cymbals. Aufgrund des Fokus auf Signature wird die Herstellung der Formula 602 Anfang der 1990er schließlich eingestellt. Das Interesse an Formula 602 lebt nach der Jahrtausendwende wieder auf, bezeugt durch Austausch in der Online-Welt und den florierenden Vintage-Cymbal-Handel. Paiste führt schließlich eine Auswahl der beliebtesten Formula 602 Klassiker 2011 wieder ein, die nun  200 um viele weitere Modelle und Größen ergänzt werden.

paiste.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren