Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums
Pearl e/MERGE powered by KORG

Pearl stellt neues E-Drum-System vor

Mit e/MERGE stellt Pearl ein neues E-Drum-System vor, das in Zusammenarbeit mit KORG entwickelt wurde und in einer fünfjährigen Entwicklungsphase entstand. Die Bezeichnung e/MERGE steht dabei für die Symbiose der Erfahrungen der beiden Firmen in Sachen Drums und Electronics.

Anzeige

In Europa wurde e/Merge im Mai bei einem Treffen der Pearl-Händler und -Endosrer sowie der europäischen Fachpresse vorgestellt. Dabei demonstrierte der spanische Miguel Lamas bei einer Performance mit seiner Band die eindrucksvollen Möglichkeiten des e/Merge-Systems.  Er spielte die neue Pearl e/Merge Drums im Jazz/Fusion-Kontext und zeigen, dass die neueste E-Drum-Generation es durchaus ermöglicht, auch sensibelste Spielweisen nuanciert mit erstklassigen Sounds wiederzugeben. Persönlich anwesend bei der Präsentation waren neben Pearl CEO Max Iishi auch die beiden Chefentwickler der Firmen Pearl (Akio Takegawa) und KORG (Haruiko Motuhashi), die durch ihre 5-jährige Entwicklungsarbeit den Drummern mit e/Merge – nach den Worten von Max Iishi – eine “real acosutic-like experience” präsentieren konnten.

Im e/Merge E-Drum-System arbeiten drei neue Komponenten/Technologien zusammen: Das e/Merge MDL-1 Modul, das “Puretouch Electronic Pad System” und die “Wave Trigger Technology”.

Die “Wave Trigger Technology”  basiert auf der legendären KORG Wavedrum der ersten Generation und wurde für den Einsatz in einem modernen E-Drum-Set weiterentwickelt. Die neue Technologie  ermöglicht höchste Expressivität durch eine direkte Klangmodulation durch das Spiel des Drummers. Das Spiel des Drummers wird direkt und dynamisch umgesetzt und in entsprechenden Klangnuancen wiedergegeben.  Dies geschieht ohne Latenzen nahezu in Real Time wie bei einem konventionellen Audio-Signal. Dabei sind die Übergänge zwischen den Sample Layers der Hi-Definition Samples fließend und ermöglichen eine äußerst realistische Klanggestaltung.

Die neuen “Puretouch Electronic Pads”  bieten dem Drummer durch ihre speziell entwickelten Materialien ein möglichst natürliches Spielgefühl und sind so sensibel, dass sie jede Nuance des Spiels dynamisch umsetzen können. Erhältlich sind 10″, 12″ und 14″ Tom Pads, 14″ Snare Drum Pad (mit zwei separaten Rim-Triggern, die für das Spiel von Rimclicks und Rimshots perfekt platziert sind), ein Kick Pad, ein 18″ Bass Drum-Pad (mit Bassdrum-Kessel und interne integriertem EM-KCB Kick Pad), ein 18″ Ride Cymbal Pad (3-Zonen), 15″ Crash Cymbal Pad (2-Zonen) und 14″ Hi-Hat-Pads (2-Zonen).

Das neue e/MERGE MDL1 Modul bietet eine große Library an insgesamt 700 hochauflösend gesampelten Sounds in den Bereichen “Natural”, “Modern”, “Vintage” und “Studio”  (nur leicht mit Kompression und pre-EQ bearbeitete akustische Pearl Drums), sowie die Kategorien “Electronic”- “Hybrid”- und “World”-Sounds. Es gibt 35 High Definition Preset Kits, die editiert werden können und mit 36 verschiedenen ebenfalls editierbaren Effects versehen werden können. Das Modul ermöglicht intern auch das Aufnehmen von Songs bis zu etwa 12 Stunden an 16 bit WAV-Dateien mit einer Sample Rate von 44,1 kHz (CD-Audio-Qualität).

 

Die Pearl e/Merge Electronic Drums werden als Sets inklusive Hardware (Rack) wahlweise mit Kick Pad oder mit Bassdrum-Pad (ca. 200,- € Aufpreis) etwa ab Oktober 2018 in Europa erhältlich sein.

 

 

Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren