Laut und leise in einem Body

Schlagwerk Long Short Shaker im Test

Die Verarbeitung ist ausgezeichnet, und auch mittels der Verwendung verschiedener Hölzer plus Design- Furnieren hat man diesem “Flat Shaker” ein schickes Outfit zugedacht. Doch das ist längst nicht alles, denn eine trickreiche Idee findet sich im Inneren des Long Short Shaker von Schlagwerk.

Schlagwerk Long Short Shaker
FOTO: Dieter Stork

Hier sorgt ein cleveres Zweikammersystem für die Modulation zwischen leisen und offensiveren Sounds. Je nachdem, wie man den flachen Shakerbody auf vertikaler Ebene hält, agiert die interne Schüttelfüllung innerhalb unterschiedlicher Bewegungszonen. Die Außenmaße des Shakers sind zwar mit 7 ¥ 7 cm quadratisch gehalten, aber die innere und unsichtbare Architektur gibt zwei Kammermaße von etwa 7 ¥ 3 cm vor. Dadurch ergeben sich unterschiedlich lange Laufstrecken für die winzigen Metallkügelchen – nämlich long und short –, was hörbar lautere und leisere Sounds effektiert.

Anzeige

In der „Short“-Position produziert der Shaker feinrauschige Klänge, die „Long“-Spielweise hingegen provoziert lauteres und perliges Klangmaterial. So kann man durch einfaches Hin- und Herdrehen den Shakersound an den musikalischen Kontext anpassen oder die Long/ Short-Modulation als lebendige Klangvariation innerhalb eines Groove-Patterns einbauen.

Fazit

Der Long Short Shaker von Schlagwerk ist ein klasse gemachtes Instrument mit der eingebauten Idee feiner Sound-Varianten. Zudem stehen unterschiedliche Design-Furnier-Finishes zur Verfügung, die dem 2-Sound- Shaker die schlagwerktypische Wertigkeit schenken.

Preis (UVP)

€ 16,50

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: