Produkt: Sticks 05-06/2019
Sticks 05-06/2019
Interviews: BEN GORDON – Breakdowns & Double-Kicks des Parkway Drivers +++ MIGUEL LAMAS – Acoustic Electronic Jazz Fusion +++ Test: MAPEX BLACK PANTHER Design Lab Versatus Drums
Edles und klangvolles Schlagwerk-Cajon

Schlagwerk Super Agile Cappucino Cajon im Test

Cappuccino gefällig? Ein Wachmacher ist dieses Modell alle Male – nicht nur optisch mit delikatem Design-Furnier, auch klanglich kommt dieser Cappuccino aufgeweckt daher. Schlagwerks Super Agile Baureihe setzt neben exklusiven Designs vor allem auf die Qualität einer besonders sensiblen Ansprache.

schlagwerk super agile cappucino cajon
(Bild: Dieter Stork)

Dies richtet den Fokus auf den technischen Kern dieser Baureihe, die mit der Agile String-Technik plus Snare-Technik ausgerüstet ist. Eine effektive Doppelspitze also, die hier als Motor für Sound-Transparenz mit individueller Klangoption sorgt. Brandneu in dieser Serie bietet Schlagwerk nun die „Cappuccino“-Version an. Geschmack und Wirkung haben wir uns gourmet – gerecht zu Gemüte geführt.

Anzeige

 

CAJON BODY

Der achtlagige Birkenholzkorpus zeigt die klare Handschrift der Schlagwerk-Herstellung: super gebaut, handwerklich perfekt gemacht, 100% Made in Germany. Auch optisch wirkt das Instrument edel, wobei das gesamte Finish die Natürlichkeit des Holzes betont. Dabei liegt der besondere Akzent ganz klar auf der Schlagfläche, die mit edlem „Cappuccino“ Design-Furnier ein eigenständiges Gesicht zeigt. Bis ins Detail ausgeprägte Farbzeichnungen sorgen für eine lebhafte Dynamik zwischen kaffeebraunen Tönen und hellcremigen „Sahnespuren“.

 

 

Die Schlagfläche ist im unteren Bereich auf den Body aufgeleimt und oben mittels Verschraubungen fixiert. Zudem gibt es eine Sitzfläche mit Anti-Rutschbeschichtung, und ein zugehöriges Moosgummikissen sorgt für weiteren Komfort. Alle Cajons werden von Schlagwerk klanglich justiert und kommen daher im optimal vorgestimmten „Pretuned“-Zustand zur Auslieferung. Aufsatteln und sofort losspielen ist also überhaupt kein Problem. Doch vorher werfen wir einen Blick auf den technischen Clou der „Super Agile“-Baureihe. Und dieser definiert sich mit der „Doppelspitze“ der integrierten …

 

AGILE STRING & AGILE SNARE TECHNIK

Zwei Klangbausteine mit dem Ziel einer hochsensiblen Ansprache des String/Snare-Effects definieren das „Super Agile“-Attribut. Zur Ausstattung gehören eine clevere String-Traverse sowie eine zusätzliche Snare-Technik. Letztere besteht aus einem 12-spiraligen Snare-Teppich, der weit oben im Cajon-Body mittels Holzblockhalter eingeklinkt ist und an der Schlagflächenrückwand anliegt.

Über ein kleines Flauschband mit Klett können die Snarewires zudem gedämpft bzw. gelockert werden, so dass man Einfluss auf die Ansprache und Klangintensität nehmen kann. Der Effekt mit und ohne Kletthafter ist deutlich hörbar. Der persönliche Geschmack trifft hier die Entscheidung. Ebenso lässt sich das gesamte Element auch mit einem Handgriff herausnehmen. Im unteren Bereich des Cajon-Bodys befindet sich die Agile-String-Technik. Hier hat Schlagwerk ein recht ausgeklügeltes System entwickelt, das die individuelle Einflussnahme im Zusammenspiel von Saitenspannung, Andruck und Ansprache ermöglicht.

schlagwerk super agile cappucino cajon
Linkes: Agile Snare-Traverse: Durch die winklig eingelassenen Snareteppich-Enden legen sich die Wires mit eigener Kraft an die Schlagflächenrückwand. Rechts: Agile String-Traverse: Mittlere Spannschraube und verschiebbare Dämpferschlitten bieten variable Sound-Einstellungen (Saitenansprache, Dämpfungsgrad). Hinzu kommen die im Body eingebauten Stellschrauben für die Stirntraverse, die den Andruck der Strings bestimmen (Bild: Dieter Stork)

Technisch ist dies durch eine Traverse mit Stellschrauben und verschiebbaren Dämpfern gelöst, die unmittelbar auf die Saitenspannung und den Anpressdruck wirken. Im Aktivmodus (werkseitig) liegen die Saiten von hinten an der Frontplatte an, wobei der Andruck über zwei Arretierschrauben bestimmt und gleichzeitig die Dämpfwirkung bzw. Saitenaktivität zwischen trocken und agil eingestellt werden kann.

Eine weitere Einstellschraube befindet sich in der Mitte der Traverse, um die Spannung der Saiten zu justieren. Zudem bieten verschiebbare Dämpferschlitten weitere Einstellmöglichkeiten in der Umsetzung individueller Klangvorstellungen. Durch das Ineinandergreifen von zwei „Snare-Systemen“ ergeben sich etliche Optionen in Sachen Transparenz und Ansprache von Snare- und Saiten-Effekt-Sounds. Somit bietet das „Super Agile“-System eine Menge Potenzial für ein variables Klangspektrum zwischen feinem Rauschen, dichten Crisp-Sounds und perkussiven Attacks.

 

SOUND

Die Agile-String-Technik sorgt grundsätzlich für einen guten Biss der Backbeats. Je nach Einstellung kann hier die crispe Note des Attacks gut dosiert werden. Wer insgesamt auf mehr Effekt steht, der wird die Aktivität der Snare-Technik lieben.

Seidig und schön dosiert sorgen die Snarewires für Transparenz der Beats, ohne dass der Effekt sich zu sehr in den Vordergrund spielt. Das macht Spaß und verleiht dem Spiel ein schönes Maß an lebendiger Lockerheit. Insgesamt kombiniert das „Super Agile Cappuccino“- Modell trockene Mitten mit hölzerner Wärme bei gleichzeitig milden Tiefen. Die Ansprache ist wahrlich sensibel und bietet diesem Modell eine prima Ausgewogenheit in allen Spielvarianten. Dieser Cappuccino rockt hervorragend los, klingt gleichsam weich, homogen und zeigt eine große Flexibilität zwischen Bassvolumen und sensiblen Snare-Effects.

 

FAZIT

Das „Cappuccino“-Cajon ist ein aktuelles Modell in Schlagwerks „Super Agile“-Baureihe. Der Name ist Programm, denn das Design-Furnier bietet Reizvolles auf hohem Niveau, und auch soundmäßig entfaltet dieser Cappuccino seine lebhafte Wirkung. Dies beruht in besonderem Maße auf zwei integrierten Snare-Technik-Zutaten – der Agile- String-Technik und der AgileSnare-Traverse. Somit wird der potenzielle Effektanteil in doppelter Hinsicht gefeatured, und klanglich kann man hier so richtig aus dem Vollen schöpfen.

Zudem bieten etwaige Justiermöglichkeiten die Einflussnahme auf Dämpfungsgrad und Saitenspannung, um das Tuning nach persönlichen Präferenzen im Detail zu gestalten. Das „Super Agile Cappuccino“-Cajon klingt wunderbar ausgewogen und ist ein echtes Allround-Talent – gehaltvoll wie ein echter italienischer Cappuccino eben.

schlagwerk super agile cappucino cajon
Das delikate und edle Cappuccino-Design-Furnier (Bild: Dieter Stork)

 

FACTS

Hersteller

Schlagwerk

Herstellungsland

Deutschland

Serie/Modell

Super Agile/Cappuccino

Korpus

8 Lagen Birke

Schlagfläche

Außenlage mit Cappuccino Design-Furnier

Maße

29 x 29,5 x 49 cm

Features

Agile-String-Traverse mit Dämpferschlitten und Stellschrauben, AgileSnare-Traverse mit Klettdämpfer, Anti-Rutschbeschichtung der Sitzfläche, Cajon Pad (Sitzmatte)

Preis

(UvP) ca. € 213,–

Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren