Tipps & Tricks

Stick-Bag richtig packen: Was gehört alles hinein?

Stick Bag mit Zubehör

In einen Stick-Bag sollten natürlich immer einige Paar Sticks, Besen und Rods sowie ein Bassdrum-Schlägel hineinpassen. Stopp! Da geht es doch schon los, was du als Drummer unbedingt immer dabei haben solltest.

Anzeige

Reduziert auf das Wesentliche sollten in ein einfaches Stick-Bag von den oben genannten Punkten zusätzlich ein Stimmschlüssel und Inbus-Schlüssel in den passenden Größen zum Einstellen und Festziehen(!) von Schrauben z. B. am Bassdrum-Pedal oder an der Hardware vorhanden sein. Und dann vielleicht noch eine Dose mit Dämpfungsmaterial (Moongel/Oberton Killer) sowie eine Rolle mit Gaffer-Tape, denn es gibt ja doch immer irgendetwas festzukleben.

Sortiment Ersatzteile in einen Stick-Bag?

Wenn du denkst, damit sei dein Stick-Bag gepackt, dann liegst du falsch. Denn hier spricht doch bereits die Erfahrung von jemandem, der schon mal ein oder zwei Gigs mehr gespielt hat. Schnell denkt man dann an ein Sortiment Ersatzteile für Trommeln und Pedale, Reserve-Felle, Werkzeuge, Schreibgeräte und Papier für Noten/Charts, eine Klemmleuchte und noch vieles mehr.

Packt man das alles in ein Stick-Bag – und es gibt tatsächlich Teile, in die das alles passt! – so wird das Ding tonnenschwer. Solch ein vollbeladenes Bag dann auch noch an ein Floor-Tom zu hängen, wie es oft genug mit einem Stick-Bag gemacht wird, sollte man dann allerdings doch besser vergessen, will man noch etwas von seinem Floor-Tom-Sound genießen.

Wann lohnt sich ein Stick-Bag, wann ein Pilotenkoffer oder Handkoffer?

Betrachten wir das Ganze mal von der Seite der Anwendung. Hat man ab und zu mal einen Auftritt, dann packt man sein Instrument ein, nimmt das auf das Wesentliche reduzierte Stick-Bag – und hat seinen Spaß.

Wer regelmäßiger Auftritte spielt, hat da andere Bedürfnisse, schließlich verreist man ja und will es ja auch nicht verreißen! Also wird man lieber auf Nummer sicher gehen und vielleicht das ein oder andere Utensil mehr mitnehmen. Eine Lösung kann es sein, den Stick-Bag z. B. in einen sogenannten „Pilotenkoffer“ zu packen, in dem man auch prima alle Noten/Charts, Papier und Schreibgeräte für Notizen sowie z. B. die erwähnte Klemmleuchte packen kann. Und ein Metronom, und … und … und.

Das macht das Ganze jedenfalls übersichtlich und ordentlich. Da stören dann auch z. B. ein (verpackter!) Ersatz-Snareteppich mit Befestigungsmaterial, eine Ersatzfeder (plus Kette oder Band) für das Bassdrum-Pedal sowie ein Multi-Tool von z. B. Victorinox oder Leatherman und ein kompletter Satz Inbus-Schlüssel nicht. So ist man locker für ein Auftritts-Wochenende gerüstet. Wer dann schon mal länger unterwegs ist und den Überblick bewahren will, besorgt sich zusätzlich einen kleinen Hand-Koffer und bringt hier ein wenig mehr Werkzeug und Ersatzteile unter.

Wichtig ist: Je mehr Zeugs ihr mit euch führt, desto wichtiger ist es, den Überblick zu behalten. Hektisches Suchen nach bestimmten Teilen in der Krise ist zwar möglich, aber sinnlos!

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: