Aussendämpfer reloaded

Test: Kontrollierte Dämpfung mit dem Minimuff

mr muff minimuff dämpfer(Bild: Dieter Stork)

Mr. Muff (a.k.a. Thorsten Reeß) hat uns schon mit den „Muff-Kopf“-Überziehern für Bassdrum Beater und den „Muff-Sticks“ nützliche Helfer für die schnelle Umgestaltung von Drum-Sounds beschert. Mit dem „Minimuff“ präsentiert er eine zeitgemäße Version des Außendämpfers für eine variable Klanggestaltung von Snaredrums, Toms und Floor-Toms.

An den Spannreifen anzuklemmende Außendämpfer sind derzeit wieder populär. Einige Varianten setzen auf ein hohes Andruckgewicht, andere sind deutlich leichter und flexibler, Auflageflächen sind größer oder kleiner, die Distanz zum Spannreifen kann variiert werden oder nicht und so weiter und sofort. Der Minimuff berücksichtigt viele dieser Aspekte und präsentiert sich mit dem Mr-Muff-typischen, strubbeligen Design aus flauschigen Fasern. Erhältlich sind die Teilchen einzeln oder als Dreier- und Vierer-Pack.

Anzeige

Technik

Gefertigt wird der Minimuff wie alle Produkte von Mr. Muff in Handarbeit – und in Deutschland. In Sachen Befestigung am Spannreifen verwendet der Minimuff das Klett-Klipp-System der Klangmacherei, eine produktive Zusammenarbeit!

Die solide Klammer passt an jeden Spannreifen und dank der kräftigen Feder hält sie den Minimuff im Spielbetrieb sicher in Position. Angenietet ist ein ca. 8 ¥ 2 cm breites Klettband mit Hakenseite. Das reicht sicher aus, um die Abstände der Dämpfung zum Spannreifen zwischen ca. 1,5″ Abstand vom oder direkt am Spannreifen zu variieren. Der ca. 6 cm durchmessende, runde Dämpfer besteht aus einer Tasche, in die das das Klettband greift. Diese Tasche beherbergt einen Magneten und nimmt das Gewicht auf. Die dämpfende Seite besitzt die markanten MuffFlauschfasern. All das ist in guter Qualität äußerst solide verarbeitet.

Als Gewicht kommt eine ca. 4,3 cm durchmessende und ca. 3,5 mm starke Unterlegscheibe zum Einsatz. Die bringt ca. 36 Gramm auf die Waage und haftet dank des Magneten in der Tasche. Der Minimuff ist also in Sachen Dämpfungsposition und Andruckstärke von Hause aus variabel zu verwenden. Aber auch eigenen Experimenten mit anderen Materialien stehen in gewissem Maße die Türen auf. Gut so!

Praxis

Da der Minimuff nicht extrem schwer ist, lässt er auch bei maximalem Andruck den Snaredrum-Sound immer noch ein wenig atmen. Sehr gut ist, dass das Schlagfell durch den Dämpfer in seiner Bewegung nicht zu stark gehemmt wird. Die Obertöne werden maximal in Schach gehalten, und das Sustain wird ohne Nebengeräusche verkürzt. Wer einen noch kompakteren Sound erzielen mag, verwendet einfach mehr Gewicht oder zwei Minimuffs. Will man weniger Sustain-Kürzung erreichen und dennoch das Obertonspektrum entschärfen, entnimmt man das Gewicht. Für einen vollständigen Open- Sound flippt man den Minimuff einfach an die Klemme. Durch den Magneten ist er an der Klammer fixiert und berührt das Fell nicht mehr. Das geht mit etwas Übung auch schnell mit dem Stick. Den Minimuff wieder aufs Fell zu bekommen, kann gelegentlich zu recht akrobatischen Einlagen führen, da man beim „Wegschnippen“ mit dem Stick ja nicht kontrollieren kann, wo er denn an der Klammer landet. Das sollte man dann als sportliche Herausforderung mit Humor nehmen oder eine freie Hand benutzen.

Fazit

Mr. Muff hat sich auf eine durchdachte Art dem Thema der aktuell wieder populären Außendämpfer gewidmet. Entstanden ist dabei der Minimuff zum Anklemmen an Snaredrums oder Toms. Der Dämpfer ist simpel und sorgfältig konstruiert. Er ist einfach in der Handhabung und lässt Varianten in der Andruckstärke und der Position zu. Damit lassen sich Dämpfungsgarde von nur leichter Obertonkontrolle und minimaler Sustain-Verkürzung bis hin zu sehr kompakten, satten Sounds generieren. Ein feines Werkzeug für die Klanggestaltung. Empfehlenswert.

Facts

Hersteller

Mr. Muff

Herkunftsland

Deutschland

Vertrieb

Mr. Muff

Internet

mistermuff.de

Preise

  • Minimuff (einzeln): ca. € 13,90
  • Minimuff (Dreierpack): ca. € 37,50
  • Minimuff (Viererpack): ca. € 48,90

(aus STICKS 05-06/2019)

// [8727]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren