Power & Finesse: Klassiker neu aufgelegt

Test: Paiste Signature 15″ Dark Energy Mk I Hi-Hat

paiste signature 15" dark energy mk I hi-hat(Bild: Dieter Stork)

Paiste feierte 2019 „30 Jahre Signature Bronze“ mit einigen neuen und neu aufgelegten Cymbals dieser Serie. Klanglich außergewöhnlich sind die 15″ Signature Dark Energy Hats Mk I, die jetzt wieder in neuer Auflage erhältlich sind.

2004 präsentierte Paiste die Cymbals der so genannten „New Signature Line“, und dazu zählten auch die Dark Energy Hi-Hats Mk I in den Größen 13″, 14″ und 15″. Gerade das 15″ Modell, das vorübergehend aus dem Programm genommen wurde, liefert einen sehr interessanten und außergewöhnlichen Klangmix aus Power und Artikulation mit großer Dynamik und war für den Kenner etwas ganz Besonderes. So wundert es dann auch nicht weiter, dass diese Hi-Hat den Weg in das Equipment-Arsenal von Studio-Giganten wie z. B. John JR Robinson und Paul Leim fanden. Sehr schön, dass diese außergewöhnlich Hi-Hat nun wieder erhältlich ist!

Anzeige

Technisches

Gefertigt werden die Signature Dark Energy Mk I Hi-Hats in der Paiste Cymbal Factory in der Schweiz. Und natürlich werden sie in aufwändiger Handarbeit aus der speziellen Paiste-„Signature“-Cymbal-Bronze hergestellt, aus der 1989 erstmals die Cymbals der neuen „Paiste“-Linie entstanden. Die Bezeichnung „Signature“ leitete sich dann vom originellen Design des für die Serie entworfenen Schriftzug-Logos ab, und ebenfalls entstand damals auch der Begriff der „Paiste Line“.

Doch zurück ins hier und jetzt: In Sachen Verarbeitung lässt das neue alte 15″ Dark Energy Mk I Hi-Hat-Modell keine Wünsche offen. Top- und Bottom-Cymbal sind perfekt ausbalanciert, scharfe Kanten oder Grate an den Rändern oder in den Kuppenlöchern gibt es selbstverständlich nicht. Optisch präsentieren sich die Cymbals mit dem bekannten, sehr markanten und durchaus eleganten Look.

Unser Testmodell aus der Neuauflage der 15″ Dark Energy Mk I Hi-Hats besteht aus einem Medium Thin Top-Cymbals (ca. 1120 Gramm) und einem Extra Heavy Bottom-Cymbal (ca. 1745 Gramm). Das Top-Cymbal bietet ein relativ flaches Profil mit einem leichten Bogen. Die intensive Hämmerung der Spielseite mit verschieden großen Einschlägen verdichtet das Material so, dass das Cymbal recht verwindungssteif ist und doch noch eine gewisse Flexibilität aufweist. Die Spielseite ist mit verschiedenartigen Tonal Grooves abgedreht, dabei bleiben Teilbereiche mit der natürlichen, braunen Färbung des Rohlings erhalten.

paiste signature 15" dark energy mk I hi-hat(Bild: Dieter Stork)

Die Kuppe zeigt eine durchgehendes Abdrehmuster und eine leichte Hämmerung mit vereinzelten, kleinen Einschlägen. Die Rückseite des Top-Cymbals ist vom Rand aus in einem Bereich von ca. 6,5 cm Breite mit einem sehr feinen Abdrehmuster ausgestattet. Der übrige Bereich der Rückseite ist naturbelassen und zeigt ein extrem dichtes Hämmerungsmuster mit verschieden großen Einschlägen; die Kuppe zeigt nur vereinzelte kleine Einschläge.

Die Vorderseite des Bottom-Cymbal ist in identischer Weise zur Vorderseite des Top-Cymbals bearbeitet. Das Abdrehmuster ist jedoch so angelegt, dass ein vollflächiges, goldglänzendes Finish entsteht. Dafür präsentiert sich die Rückseite ohne Abdrehmuster und daher mit der markanten, rau wirkenden, dunklen Optik und einer äußerst intensiven Hämmerung. Beide Cymbals besitzen die gleiche Form der Kuppe, lediglich das Profil des Bottom-Cymbals ist einen Hauch höher.

Klangliches

Die Ansprache der Paiste Signature 15″ Dark Energy Mk I Hi-Hat ist super schnell und direkt. Der definierte Stockanschlag hat Biss und ist extrem klar, der Obertoncharakter zeigt sich dabei übrigens gar nicht so dunkel, sondern seidig-präsent. Jeder Attack ist hier ein Statement! Und das dann auch noch ohne zu aufdringlich zu sein. Neben der schnellen Ansprache überzeugt vor allem auch die immense dynamische Bandbreite, die mit dieser Hi-Hat möglich ist.

paiste signature 15" dark energy mk I hi-hat(Bild: Dieter Stork)

Setzt man unten an, kann man auch bei Flüster-Lautstärke komplexe Patterns sehr gut wahrnehmen und das sanft wirkende, dunkle Sustain sorgt dafür, dass dies alles auch leise gespielt schön satt wirkt. Und wer ein ordentliches Power Play hinlegen will, kommt mit dieser Hi-Hat ebenfalls voll auf seine Kosten. Die 15er Dark Energy macht ordentlich Druck und behält de kernig, präsenten Attack auch bis in sehr hohe Lautstärken, ohne irgendwie zu Übersteuern. Aufzieher können dabei scharf und sehr markant werden, je nachdem wie bissig man zu Werke geht. Auch beim Pedalspiel setzt man ein klanglich sehr solides Statement mit einem crispen Attack und sattem, kompaktem Sustain.

Fazit

Zum Jubiläum „30 Jahre Signature Bronze“ hat Paiste mit der 15″ Signature Dark Energy Mk I Hi-Hat ein großartiges Instrument wieder aufleben lassen. Die stark unterschiedlichen Gewichte von Top- und Bottom-Cymbal sowie die extreme handwerkliche Bearbeitung sorgen für einen besonderen Klang, mit klarem, fokussiertem Attack, einem tiefen, zugleich transparenten Sustain und herausragenden dynamischen Eigenschaften. Mit den Sound-Optionen dieser Hi-Hat kann man eine immense Bandbreite an Musik bedienen, von rein akustischen Styles bis zu den vielfältigen Pop- und Rock-Genres. Dies ist ein Instrument für jeden Fall, wenn die Hi-Hat eine wirklich tragende Rolle spielt, sei es durch komplexe, filigarne Patterns oder einen straighten Puls, der ein klar definiertes Statement für den Groove sein soll. Das funktioniert bei Recordings ebenso wie live ganz hervorragend. Dieses Instrument ist eine unbedingte Empfehlung für den Klang-Connaisseur und für jeden professionellen Schlagwerker, der seine Klangpalette interessant gestalten will.

Facts

Hersteller

Paiste

Herkunftsland

Schweiz

Serie

Paiste Signature

Modell

15″ Dark Energy Mk I Hi-Hat

Bronze

Paiste Signature Bronze

Vertrieb

Gewa

Internet

paiste.com

gewamusic.com

Preis (UvP)

€ 766,–


[9924]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren