Produkt: Sticks 11-12/2019
Sticks 11-12/2019
MARK SCHULMAN – Stadion-Rock mit Pink! +++ Nicholas Collins +++ Richie Gajate-Garcia +++ REPORT: Dresdner Drum & Bass Festival 2019 +++ LUDWIG Heirloom Anniversary Snaredrum +++ UFIP Experience Balst Cymbals +++ MAPEX Design Lab Cherry Bomb Drums 2470
Krasse Optik, spezielle Größen

Test: PDP präsentiert limitiertes Concept Maple Drumset

PDP Concept Maple Drumset(Bild: Dieter Stork)

In der „Concept Maple“-Serie legt PDP eine Limited Edition eines Drumsets auf, das durch eine auffällige Optik Aufmerksamkeit erweckt: das grelle Blau in Kombination mit den orangenen Spannreifen der Bassdrum wirken schon wirklich ungewöhnlich. Doch die gewagte Optik ist nicht alles, was dieses Drumset zu bieten hat.

Für dieses Drumset fertigt PDP die Maple-Kessel in Sondergrößen. Die Toms und das Floor-Tom weisen mit 10″ x 7″ und 12″ x 8″ jeweils um 1″ flachere Kessel als die Standard-Größen der PDP „Concept Maple“-Serie auf, und mit nur 5″ Kesseltiefe ist auch die 14″ Snaredrum um ein halbes Zoll flacher. Bei der Hardware trifft man allerdings auf die bekannten Komponenten, die auch als Features professioneller Linien der Mutterfirma DW zu finden sind.

Anzeige

Technisches

Für die Kessel wird europäisches Ahorn verwendet, sieben Lagen für Bassdrum und Toms, bzw. zehn Lagen für die Snaredrum). Als Toleranzen der gut gefertigten Kessel messen wir etwas über einen Millimeter im Durchmesser und gerade mal 0,2 mm bei den Wandstärken. Das sind sehr ordentliche Ergebnisse. Die Gratungen sind sauber geschnitten und bieten eine gute Auflagefläche für die Felle. Die Qualität der Hölzer ist ordentlich, allerdings wurde hier keine exorbitante Premium-Qualität verbaut und die Innenseiten könnten auch etwas feiner geschliffen sein, doch schließlich muss der Preisunterschied zu den DW-Top-Serien ja auch irgendwo herkommen.

PDP Concept Maple Drumset
Blau und Orange: ein Farbeffekt, der polarisiert. (Bild: Dieter Stork)

Allerdings kann man sich hier an einer technisch sauberen Verarbeitung erfreuen. Die Außenseiten bieten eine sehr gut gemachte, blaue und stark Cyan-betonte Lackierung mit einem dezenten Glanz. Wäre das allein nicht schon als Hingucker genug, so ist es die orangefarbige Lackierung der Außenseiten der Bassdrum-Spannreifen mit der signal-artigen Leuchtkraft, die diesem Set zu einer wirklich gewagten Optik verhilft. Wer sich auch als Showman versteht, kann mit diesem Set auf jeden Fall für Aufmerksamkeit sorgen.

Solide Spitzen halten die Bassdrum zuverlässig in Position, und der Tom-Halter wird sicher und schonend in der Bassdrum-Rosette fixiert. Der doppelte Halter mit Kugel/L-Arm-Aufnahmen ist ein bewährtes Konzept, leider sind die Gewinde der Schrauben zur Fixierung der L-Arme etwas rau geraten. Da hilft der eine oder andere Tropfen Öl und mehrmaliges Bedienen der Schrauben. Dann schleift sich das Ganze ein und man hat ein klares Gefühl darüber, wie fest man anziehen muss/kann. Die Toms hängen an vier Stimmböckchen in den mit Gummi isolierten Aufnahmen der S.T.M.-Halter. Die Böckchen besitzen Hülsen mit sauber geschnittenen Feingewinden. Die gleiche gute Verarbeitungsqualität bieten hier auch die Stimmschrauben. Die Spannreifen sind ordentlich verarbeitet, allerdings sind an einigen Stellen Bearbeitungsspuren zu erkennen. Die Snareteppich-Abhebung verfügt über die DW „Mag Throw-Off“ Abhebung, die sehr feine Justierungen der Spannung ermöglicht.

PDP Concept Maple Drumset
Hochwertige Hardware: S.T.M. Tom-Halterung und True Pitch Stimmschrauben

Klangliches

Die gut verarbeiteten Ahornkessel lassen sich mit den Feingewinde-Stimmschrauben leicht und exakt stimmen. Die werkseitig montierten Fellkombinationen sind ein guter Start, brauchen allerdings etwas Vordehnung bis sie die Stimmung halten. Die 18″ tiefe Bassdrum macht mit der mitgelieferten Dämpfung und dem ventilierten Frontfell bei tiefer Stimmung einen Attack mit viel Punch und ein dunkles, doch transparentes Klangbild im Sustain. Die Toms und das Floor-Tom mögen mit der werkseitigen Fellkombination eher etwas höhere Stimmungen und liefern damit knackige Attacksounds und ein klares, mittenbetontes Sustain.

Der Charakter entspricht hier dem moderner Sounds aus verschiedenen Pop- und Rock-Styles. Die Toms klingen durch die etwas flacheren Kessel ein wenig perkussiver als die der PDP Standard-Größen. Das Floor-Tom geht aufgrund des lediglich 14″ tiefen Kessels nicht ganz so weit in den Keller wie ein konventionelles 16″ tiefes Floor-Tom, allerdings ist das Klangbild im Sustain schön transparent und betont angenehm die unteren Mitten. Für die 5″ flache Snaredrum eignen sich (zumindest mit der werkseitigen Fellkombination) eindeutig die höheren und offeneren Stimmungen.

PDP Concept Maple Drumset
Sauber geschnittene Gratungen garantieren exakte Stimmungen

Die Ansprache des Snareteppichs geht dabei völlig in Ordnung. Allerdings lohnt sich eine Ausstattung mit höherwertigen Fellen, denn erst hiermit offenbart sich das wahre Klangpotenzial dieser Drums. Die Stärken liegen in den knackig-präsenten Attacksounds und einem transparenten Sustain, was sich sehr gut für eine Mikrofonierung eignet. Mittels geschickter Stimmung und Fellauswahl bringen die Drums auch guten Druck aus den Tiefmitten heraus. Prinzipiell also ein bekannter Maple-Klangcharakter in Richtung kompakter, moderner Sounds. Innerhalb dieser Klangparameter lassen sich die Drums recht variabel gestalten und an moderne Pop- und Rock-Styles anpassen.

Fazit

Das PDP Concept Maple Ltd. Edition Drumset wird mit dieser auffälligen Farbgebung sicherlich polarisieren. Wer beim Schlagzeugspielen extrovertiert zu Werke geht, der hat allerdings mit diesem Set die Möglichkeit, auch optisch einen markanten Akzent zu setzen. Das Set ist in allen wichtigen technischen Belangen solide verarbeitet. Bei der Hardware-Ausstattung findet man einige relevante Dinge aus den professionellen Top-Serien von DW wie die „Mag Throw-Off“ Snareteppich-Abhebung, den S.T.M. Mount für die Toms und Feingewindestimmschrauben, so dass ein stimmiges Bild entsteht. Klanglich kann man mit der werkseitigen Fellkombination einen guten Start hinlegen, jedoch bietet das Set noch mehr Klangpotenzial, das sich mit geschickter Fellauswahl und passendem Tuning für viele Pop- und Rock-Styles ausschöpfen lässt.

Facts

Hersteller

PDP

Herkunftsland

China

Serie

Concept Maple

Größen

Bassdrum 22″ x 18″, Snaredrum 14″ x 5″; Toms 10″ x 7″ und 12″ x 8″; Floor-Tom 16″ x 14″

Kessel

Ahorn, Bassdrum, Toms und Floor-Tom sieben Lagen, ca. 6 mm stark, Snaredrum zehn Lagen, ca. 8 mm stark, Gratung ca. 45 Grad, Auflage spitz; Snarebed ca. 2,7 mm tief

Hardware

verchromt, Double Turret Lugs, True Pitch Stimmschrauben, 2,3 mm Metallspannreifen, STM Mount, Mag Throw-Off Snareteppich-Abhebung

Vertrieb

Gewa

Internet

pacificdrums.com

gewamusic.com

Preis (UvP)

PDP Concept Maple LTD Shell Set: ca. € 1.014,00


[7822]

Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren