Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals
Eine Legende kehrt zurück

Test: Rogers präsentiert Dyna-Sonic Wood Snaredrums

rogers dyna-sonic wood snaredrums(Bild: Dieter Stork)

Rogers-Drums und speziell die Dyna-Sonic-Snaredrums sind für Vintage-Drum-Enthusiasten gesuchte Objekte der Begierde. Ein äußerst dynamischer, sensibler Sound durch das spezielle „Floating Snare Rail System“ sind die markanten Merkmale dieser Instrumente. In einer Neuauflage werden diese besonderen Snaredrums nun wieder gefertigt, mit viel Liebe zu Details und in originalgetreuer Anmutung.

Den ganzen Test gibt’s in STICKS 09-10/2019!

Verantwortlich für die Wiederbelebung von Rogers-Drums ist die Firma Reliance Musical als Inhaber der Marke. Der Pate für das Projekt ist Ken Fredenberg (Director of Brands/Reliance). Er holte für die Entwicklung und Sound-Bestimmung der neuen Rogers Dyna-Sonic Wood Shell Snaredrums Bill Detamore von Pork Pie Custom Drums ins Boot. Außer der akribischen Entwicklungsarbeit hat Pork Pie auch einen wichtigen Anteil an der Herstellung der Rogers-Snares: Die Rohkessel bekommen ihre Gratungen, Bohrungen, Lackierungen der Innenseiten und das Außenfinish bei Pork Pie!

Anzeige

Vieles wird in manuellen Arbeitsschritten umgesetzt, weil Mr. Detamore bekanntlich die Handarbeit liebt und es bevorzugt, wenn ein geschulter Mitarbeiter – eben – Hand anlegt. Insofern liegt also doch der Hauptanteil an der Fertigung in den USA.

Erhältlich sind von Rogers zwei Modelle in den Größen 14″ x 6,5″ und 14″ x 5″. Die Kessel werden aus Ahornund Pappel-Furnieren gefertigt und besitzen Verstärkungsringe. Die Modellvariante „B&B“ besitzt die etwas schlichteren „Bread-and-Butter“-Spannböckchen und ist in den Folien-Finishes White Marine Pearl, Diamond Pearl und Silver Sparkle erhältlich. Die mit den aufwendiger gestalteten „Beavertail“-Spannböcken ausgestattete Modellvariante gibt es dann in den Farben White Marine Pearl, Black Diamond, Red Oynx und Blue Onyx. Aktuell gibt es auch eine Limited-Edition mit lackierter Außenseite wahlweise in Gold Sparkle oder Polished Black.

Neben einem Rogers-Sticker, Stimmschlüssel und Schlüsselanhänger in Form eines ovalen Dyna-Sonic-Badge ist jeder Snaredrum ein Blatt mit nützlichen Tuning und Justierungs-Hinweisen zum Floating-Snare-Rail-System beigelegt.

Technisches & Praktisches

Kessel: Um es vorwegzunehmen: Die Verarbeitung der Kessel ist 1A. Konstante Durchmesser und Wandstärken mit geringsten Toleranzen sind hier selbstverständlich. Die ca. 1 mm starke Folie wird wie eine Furnierlage behandelt und ist entsprechend sauber bis zum Rand der Gratung hin verarbeitet. Sie wird mit dem Gegenschnitt der Gratung sauber beschnitten, so dass ein glatter Übergang vom Kessel zur Folie entsteht. Im ca. 1″ breiten Überlappungsbereich sitzt die Folie perfekt formschlüssig aufeinander und trägt in der Folge natürlich auch nicht zu stark auf. Der freischwimmende Sitz der Felle ist gewährleistet. Optisch gelungen umgesetzt, versteckt sich die Naht natürlich unter einem Spannböckchen. Der Kessel besteht aus fünf Lagen, allerdings zählt Rogers hier die aus zwei Lagen bestehenden Verstärkungsringe mit. Der eigentliche Resonanzkörper besteht also aus drei Lagen. Den Kern bildet eine Furnierlage aus Pappel die von einer inneren und einer äußeren Lage Ahorn umschlossen wird.

Den ganzen Test gibt’s in STICKS 09-10/2019!


(aus STICKS 09-10/2019)

// [9971]

Produkt: Sticks 11-12/2019
Sticks 11-12/2019
MARK SCHULMAN – Stadion-Rock mit Pink! +++ Nicholas Collins +++ Richie Gajate-Garcia +++ REPORT: Dresdner Drum & Bass Festival 2019 +++ LUDWIG Heirloom Anniversary Snaredrum +++ UFIP Experience Balst Cymbals +++ MAPEX Design Lab Cherry Bomb Drums 2470

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren