Summer NAMM USA Msuikmesse 2018

Yamaha präsentiert neue DTX-402 E-Drum-Sets

Yamaha DTX-402

Anzeige

Mit den neuen DTX-402, DTX-432 und DTX-452 E-Drum-Sets präsentierte Yamaha zur NAMM-Show 2018 in Nashville/Tennessee drei neue Set-Konfigurationen mit einem neuen Modul in der 400er DTX-Serie.

Das DTX-402 Modul bietet 287 Drum- und Percussion-Sound sowie 128 “Keyboard”-Sounds, 10 editierbare Drum-Kits, sowie eine Vielzahl neuer Trainings-Funktionen und Recording-Möglichkeiten, ideal für das Schlagzeug-Üben. Die KIts lassen sich zudem komplett am neu designten, stabilen Rack montiert äußerst platzsparend zusammenklappen, so dass sie auch in beengten Wohnverhältnissen ihren Platz finden können. Und damit es auch mit den sonst von Trittschall eines Bassdrum-Pads geplagten Nachbarn klappt, gibt es bei der Einstiegs-Version DTX-402 ein Bassdrum-Controller-Pedal, das speziell auf die Trittschall-Reduzierung hin konzipiert wurde.

 

Yamaha DTX-452

Bei den DTX-432 und DTX-452 Versionen kommen konventionelle E-Bassdrum-Pads zum Einsatz die ein realistisches Spielgefühl einer Bassdrum ermöglichen, beim DTX-452 zudem ein Drei-Zonen-Snaredrum-Pad. Alle Sets sind mit den neu designten Hi-Hat- und Cymbal-Pads ausgestattet, DTX-432 und DTX-452 haben einen Hi-Hat-Controller mit erweiterten Dynamik-Funktionen.

 

 

Für das neue DTX-402-Modul steht auch eine DTX402 Touch App (für IOS und Android) zur Verfügung, mit der sich die 10 Trainingsfunktionen nutzen und einstellen lassen sowie die Drumsounds und Drumkits editiert und programmiert werden können.

 

 

Weitere Infos zu den neuen DTX-402 E-Drum-Sets gibt es hier.

 

 

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: