Produkt: Sticks 11-12/2019
Sticks 11-12/2019
MARK SCHULMAN – Stadion-Rock mit Pink! +++ Nicholas Collins +++ Richie Gajate-Garcia +++ REPORT: Dresdner Drum & Bass Festival 2019 +++ LUDWIG Heirloom Anniversary Snaredrum +++ UFIP Experience Balst Cymbals +++ MAPEX Design Lab Cherry Bomb Drums 2470
JAM! Playalongs Downloads

Adam Lambert Playalong: Whataya Want From Me

 

Anzeige

Adam Lambert hatte als Musical-Darsteller bereits eine Menge Bühnenerfahrung gesammelt, als er sich bei der achten Staffel der TV-Serie „American Idol“ bewarb. Und erst im Finale unterlag er denkbar knapp seinem Konkurrenten Kris Allen. Der zweite Platz schadete ihm nicht, er schaffte es auf das Cover des „Rolling Stone“ – und wurde kurze Zeit später der neue Sänger von Queen+!

„Whataya Want From Me“, geschrieben von Pink, Max Martin und Shellback, war ursprünglich für Pinks fünftes Studioalbum „Funhouse“ gedacht. Der Song wurde zu einer Single-Auskopplung aus Adam Lamberts Album „For Your Entertainment“. Dessen Credits schmücken zahlreiche bekannte Namen, darunter David Gamson (Keyboards für Meshell Ndegéocello), Orianthi (Gitarre), Jamie Muhoberac (Keyboards) und Abe Laboriel Jr. (Drums).

Notation

In Takt 1 des ersten A-Teils (ab 00:11) ist der Basis-Groove des Songs notiert, der im Prinzip unverändert während des kompletten Ablaufes gespielt wird. Die synkopisch gespielten Bassdrum-Akzente auf den Zählzeiten „2a“ sowie „3e“/ „3und“ bestimmen den Charakter des Rhythmus und sorgen für eine fließende und lebendig swingende Rhythmik, bevor auf der nachfolgenden Zählzeit „1“ mit einem auf den Viertelpuls gesetzten Bassdrum-Akzent das Ganze von vorne beginnt. Ein im Hintergrund in Achtelnoten (außer auf den Zählzeiten „3und“ sowie „4“) und einem tonalen Akzent auf der Zählzeit „2und“ mitlaufendes Click-Pattern unterstützt sehr effektiv dieses Feel, während die auf der Hi-Hat markant gleichmäßig akzentuierten Achtelnoten für eine gewisse Statik verantwortlich sind.
Beim Wechsel zum B-Teil kommt ein erstes Fill-Pattern zum Einsatz, die dabei auf der Zählzeit „2a“ platzierten Zweiunddreißigstel-Snaredrum-Akzente geben der Figur einen markanten Push und Drive. Auch im B-Teil kommt der Basis-Groove zur Anwendung, vom Feel her wird alles rockiger, das nun zusätzlich eingesetzte Sechzehntel-Tambourin-Pattern unterstützt den rhythmischen Fluss. Für eine weitere Steigerung sorgt der durch den Einsatz eines durchlaufenden Crash-Cymbals vom Feel her trashige Teil B1, der zudem durch seine Dreitaktigkeit hintergründig Spannung im Arrangement-Ablauf aufbaut. Vor allen Dingen auch deshalb, weil im nachfolgenden A-Teil die Dynamik wieder stark runtergefahren wird.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Whataya Want From Me“ von Adam Lambert – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Für Musiker, die gerne mit anderen Instrumenten zusammen spielen, aber nicht ständig die perfekte Band zur Verfügung haben, bieten JAM Playalongs ideale Backing Tracks und Playback-Versionen angesagter Hits und Song-Klassiker.

Dieses JAM-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Sound-Files (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Lead Sheet der Drumpatterns.

// [12344]

Produkt: Do Your Worst – Rival Sons
Do Your Worst – Rival Sons
Do Your Worst: Hol Dir die Playalong-Versionen des Smashers von den Rival Sons!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren