Produkt: Do Your Worst – Rival Sons
Do Your Worst – Rival Sons
Do Your Worst: Hol Dir die Playalong-Versionen des Smashers von den Rival Sons!
JAM! Playalongs Downloads

Chuck Berry Playalong: Carol

Chuck Berry Carol Playalong

Charles Edward Anderson Berry, genannt Chuck, wurde am 18. Oktober 1926 geboren. Der Gitarrist, Sänger und Songwriter mischte wie Elvis Presley weißen Hillbilly und schwarzen R&B zu einem explosiven Cocktail, der ihn schon gegen Ende der 50er-Jahre zu einem Superstar machte.

Anzeige

„Roll Over Beethoven“. „Rock And Roll Music“, „Sweet Little Sixteen“, und „Johnny B. Goode“ sind heute Klassiker der Rock-Geschichte. Den Begriff Rock’n’Roll, durch den bis heute Bands wie The Rolling Stones, AC/DC oder Aerosmith ihre Musik am treffendsten beschrieben sehen, hat Chuck entscheidend geprägt. Sein Gitarrenspiel hat eine Unzahl von Musikern verschiedener Stilrichtungen entscheidend geprägt. John Lennon brachte es so auf den Punkt: „Wolltest du Rock’n’Roll einen anderen Namen geben, könntest du ihn ‚Chuck Berry‘ nennen.“ Chuck bekam über Muddy Waters Kontakt zum Blues-Label Chess, und schon die erste Single „Maybellene“ schlug ein wie eine Bombe und verkaufte sich mehr als eine Million Mal. 1956, nur ein Jahr später folgte „Roll Over Beethoven“. Mit „Oh Carol“ erschien bei Chess 1958 eine weitere starke Single.

Notation

Wie so häufig, so gibt es auch von diesem Song bezüglich des Schlagzeug-Beats sich mehr oder weniger voneinander unterscheidende Interpretationen. Rhythmische Basis ist ein einfacher Achtelnoten-Groove mit Snaredrum-Backbeat auf den Zählzeiten „2“ und „4“, Bassdrum-Akzenten auf den Zählzeiten „1“ und „3“ sowie in Achtelnoten durchlaufend gespielter Hi-Hat. Diese Achtelnoten wurden ursprünglich allerdings auf dem Rim eines Toms gespielt und dabei zum Teil zu Sechzehntelnoten verdoppelt (Takt 1). Zudem wurden z. B. auch auf „und“-Zählzeiten einzelne weitere Bassdrum-Akzente hinzugefügt. Der zu Beginn notierte zweite Takt zeigt eine Interpretation, bei der die Hi-Hat in Achtelnoten gespielt wird und die Bassdrum zudem im Viertelnoten-Puls durchläuft. Für Abwechslung sorgt das insgesamt viertaktige Intro-Pattern, das im weiteren Song-Verlauf häufiger eingeschoben wird. Ab Zeile 2 im Notenbeispiel ist das komplette Lead-Sheet notiert.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Carol“ von Chuck Berry – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Für Musiker, die gerne mit anderen Instrumenten zusammen spielen, aber nicht ständig die perfekte Band zur Verfügung haben, bieten JAM Playalongs ideale Backing Tracks und Playback-Versionen angesagter Hits und Song-Klassiker.

Dieses JAM-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Sound-Files (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Lead Sheet der Drumpatterns.

// [11491]

Produkt: Wouldn’t You Rather – Alter Bridge
Wouldn’t You Rather – Alter Bridge
Wouldn't You Rather: Hol Dir die Playalong-Versionen des Krachers von Alter Bridge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren