Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals
Counting Lesson

drummer @ work: Nate Smith

Nate Smith(Bild: Deneka Peniston)

Nate Smith ist nicht nur ein in der Szene sehr angesagter Drummer, er arbeitet zudem auch als Komponist, Songwriter und Produzent. Als Schlagzeuger spielte er u.a. mit Jazz-Musikern wie Pat Metheny, Dave Holland, Chris Potter, José James, John Patitucci und Ravi Coltrane, er ist allerdings auch in der Funk- und R&B-Welt zuhause, wie u.a. seine aktuelle Zusammenarbeit mit der Band Vulfpeck zeigt.

Als Komponist und Arrangeur erhielt Nate bereits zwei Grammy-Nominierungen für seine Kompositionen „Home Free (for Peter Joe)“ für die beste Instrumental-Komposition bzw. das beste Arrangement sowie bereits 2020 für seine Beteiligung am Album „Pathways“ als „Best Large Jazz Ensemble Album“.

Anzeige

Sein Debüt-Album „Kinfolk: Postcards From Everywhere“, bei dem Nate Smith moderne Jazz Kompositionen mit R&B, HipHop und Pop verbindet, wurde ebenfalls zweimal für den Grammy nominiert.

Für diese Workshop-Folge habe ich einen interessanten Video-Clip mit dem Titel „Nate Smith giving a counting lesson in Chicago“ ausgesucht. Während eines Konzertes gibt Nate Smith dem Publikum eine sehr unterhaltsame Mitzähl-bzw. Mitklatsch-Lesson.

Notenbeispiel 1 zeigt das dabei von Nate gespielte Basis-Pattern, das insgesamt über einen 7/4-Takt läuft, der wiederum in einen 4/4- und einen 3/4-Takt unterteilt ist. Die mit dem linken Fuß getretene Hi- Hat läuft dabei anfangs in Viertelnoten durch, während die Bassdrum darüber ein markantes, synkopisches Akzent-Pattern spielt.

Der Clou ist nun, dass das Publikum zu dieser an den Drums gespielten Figur auf die Zählzeit „1“ des 4/4-Taktes, also bei der Wiederholung des Patterns demnach alle 7/4 klatschen soll. Das ist an sich schon eine Herausforderung! Im weiteren Verlauf variiert Nate nun seinen Ausgangs-Beat durch das Hinzufügen diverser Hi-Hat- Figuren sowie Snaredrum-Akzente bzw. Backbeats, die allesamt als Rimclicks ausgeführt werden. Auf diese Weise werden sehr interessante rhythmische Illusionen erzeugt, die natürlich das Mitklatschen nicht unbedingt erleichtern. Auszüge dieser Variationen habe ich in den nachfolgenden Beispielen notiert.

Notenbeispiel 2: Im Vergleich zu Beispiel 1 bleibt das Bassdrum-Pattern fast unverändert, es kommt lediglich ein weiterer Anschlag auf der Zählzeit „1e“ im 3/4-Takt hinzu. Die Snaredrum-Backbeats liegen auf den Zählzeiten „2“ und „4“ im 4/4-Takt sowie der „2“ und „3“ im ?-Takt. Dazu spielt Nate auf der geschlossenen Hi-Hat durchlaufende Sechzehntel-Noten, was bei ca. 125 bpm schon ein Wahnsinnstempo ist.

Notenbeispiel 3: Hier werden auf der HiHat nun durchlaufende Achtel statt Sechzehntel gespielt.

Notenbeispiel 4: Auf der Hi-Hat spielt Nate jetzt durchlaufende Achteltriolen, der Snaredrum-Backbeat auf der Zählzeit „3“ im 3/4-Takt entfällt, die Bassdrum Akzente werden nur noch auf den Zählzeiten „3“ im 4/4-Takt sowie auf der „1“ im 3/4-Takt platziert.

Notenbeispiel 5: Der Snaredrum-Backbeat liegt im ersten 4/4-Takt auf der „3“, die Bassdrum wird lediglich auf der Zählzeit „1“ im 3/4-Takt gespielt, es entsteht so ein leichtes Halftime-Feel. Auf diese Weise „spielt“ Nate im weiteren Verlauf dieses Beispiels (wie auch in Notenbeispiel 6) mit dem unterschiedlichen Platzieren weniger Bassdrum- und Snaredrum Akzente und erzeugt damit hinsichtlich der Schwerpunkte des Beats diverse  Variationen.

Notenbeispiel 6: Sehr spannend ist z. B. die Variation ab 02:12. Über auf der HiHat gespielten Achteltriolen akzentuiert Nate die Bassdrum sowie die Snaredrum nun im Bestand von vier Achteltriolen. Durch diese polyrhythmische „drei gegen vier“-Überlagerung wird ein völlig neues Pulsgefühl kreiert. Cool! Insgesamt eine sehr unterhaltsame Präsentation rhythmischer Illusionen, die man unbedingt gehört und gesehen haben sollte!

 


// [11310]

Produkt: Sticks 11-12/2019
Sticks 11-12/2019
MARK SCHULMAN – Stadion-Rock mit Pink! +++ Nicholas Collins +++ Richie Gajate-Garcia +++ REPORT: Dresdner Drum & Bass Festival 2019 +++ LUDWIG Heirloom Anniversary Snaredrum +++ UFIP Experience Balst Cymbals +++ MAPEX Design Lab Cherry Bomb Drums 2470

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren