Produkt: Revolution Calling – Queensryche
Revolution Calling – Queensryche
Revolution Calling: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von Queensryche!
JAM! Workshop und Playalongs

George Clinton & The P Funk Allstars Playalong: Stomp

 

Anzeige

„Stomp“ gilt vielen Fans als der beste Song des großen Funk-Meisters überhaupt. Er erschien auf dem Album „Music From The Motion Picture PCU“ von George Clinton/Parliament Funkadelic sowie auch auf dem eigentlichen Film-Soundtrack-Album „PCU: Music From The Motion Picture“ von 1993. Als einzelner Song wird er oft allerdings George Clinton & The P Funk Allstars zugeschrieben. Wie dem auch sei, George Clinton war und ist immer noch der große Mastermind des Funk und hat schon seit den 70er Jahren alle folgenden Künstler dieses Genres beeinflusst.

George Clinton wurde am 22. Juli 1941 geboren und gilt als Urgestein der Funk-Musik, sein Name wird in einem Atemzug mit James Brown und Sly Stone genannt. Mit seinen beiden Bands Parliament und Funkadelic prägte er den P-Funk, in dem sich Einflüsse wie Jimi Hendrix, Sly and the Family Stone, Cream und James Brown zu einer ziemlich eigenen und verrückten Spielart des Funk verbanden.
Ab 1982 veröffentlichte er diverse Solo-Alben, unter anderem auch bei Paisley Park Records, der Plattenfirma von Prince, die aber nicht übermäßig erfolgreich waren. 1985 holten ihn die Red Hot Chili Peppers ins Studio, um ihr zweites Album “Freaky Styley” zu produzieren, auf dem auch Maceo Parker (Altsaxophon) und Fred Wesley (Posaune), zwei ehemalige berühmte Mitglieder von James Browns Band und gute Freunde von George Clinton, zu hören sind.
In den 90er-Jahren war George Clinton ein Vorbild der Rap-Szene, die neben James-Brown-Tracks auch seine alten Songs bevorzugt als Rohmaterial für ihre Sample-basierte Musik verwendeten. Clinton wirkte bei diversen Kinofilmen mit. Auf dem Soundtrack zum Film „PCU“ ist auch “Stomp” zu finden, ein Track, bei dem diverse Musiker aus dem Parliament/Funkadelic-Dunstkreis involviert waren.

Notation

Die Song-Parts unterscheiden sich durch verschieden interpretierte Beats. Im A-Teil kommt ein viertaktiges Pattern zum Einsatz, bei dem in der Taktmitte um die Zählzeit „3“ keine sonst obligatorischen Bassdrum-Akzente platziert sind. Dadurch erhält der Groove ein luftiges Feel. Die Viertaktigkeit entsteht durch das Setzen von Bassdrum-Akzenten auf die Zählzeiten „3“ und „3e“ im jeweils vierten Takt. Der Snaredrum-Backbeat wird ostinat auf den Zählzeiten „2“ und „4“ platziert, auffällig ist die ostinat eingesetzte Hi-Hat-Öffnung auf der Zählzeit „3“ jeden Taktes. Im B-Teil dagegen wird ein einfacher Achtelnoten-Groove mit Snaredrum-Backbeats auf den Zählzeiten „2“ und „4“ sowie Bassdrum-Anschlägen auf der „1“ und „3“ gespielt. Hier ist das Besondere, dass die Hi Hat nun in durchlaufenden Achtelnoten mit dem linken Fuß getreten wird, während die rechte Hand markante Viertelnoten auf der Ride-Cymbal-Kuppe spielt bzw. diverse zusätzliche Akzente setzt. Im Gegensatz dazu ist der C-Part von der Rhythmik her sehr busy gehalten. Dieser Beat wird durch die diversen Bassdrum-Akzente bestimmt, die auf einigen synkopischen Achtel- und Sechzehntel-Zählzeiten platziert sind. Markant ist der Einsatz des in Sechzehntel-Triolen gespielten Bassdrum Licks, so z. B. auf der Zählzeit „1und“ in Takt 2 ab 01:03. Die im A-Teil ostinat eingesetzte Hi-Hat-Öffnung auf der Zählzeit „3“ wird auch im C-Part verwendet. Das Outro beginnt mit der ständigen Wiederholung des C-Teils ab 02:18. Hierbei wird am Ende eines jeden Durchgangs ein markanter Takt mit Bassdrum-Akzenten auf der jeweils ersten und zweiten Sechzehntel-Zählzeit jeder Viertelnote sowie Snaredrum-Akzenten auf allen „und“-Zählzeiten eingefügt.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Stomp“ von George Clinton – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Für Musiker, die gerne mit anderen Instrumenten zusammen spielen, aber nicht ständig die perfekte Band zur Verfügung haben, bieten JAM Playalongs ideale Backing Tracks und Playback-Versionen angesagter Hits und Song-Klassiker.

Dieses JAM-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Sound-Files (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Lead Sheet der Drumpatterns.

// [10831]

Produkt: I Want You Back – The Jackson 5
I Want You Back – The Jackson 5
I Want You Back: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von The Jackson 5!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren