Produkt: Sticks 05-06/2019
Sticks 05-06/2019
Interviews: BEN GORDON – Breakdowns & Double-Kicks des Parkway Drivers +++ MIGUEL LAMAS – Acoustic Electronic Jazz Fusion +++ Test: MAPEX BLACK PANTHER Design Lab Versatus Drums
Jam! Track des Tages

James Brown Playalong: It’s A Man’s Man’s Man’s World

James Brown It's a man's world Playalong

James Brown ist eine der zentralen Figuren in der Entwicklung der Pop-Musik in den USA und weltweit. Seine 1965 veröffentlichte Single „Papa’s Got A Brand New Bag“ gilt als erster Funk-Song überhaupt. Seine unwiderstehlichen Grooves haben Maßstäbe gesetzt und wurden für unzählige HipHop-Tracks gesampelt.

Anzeige

„Soul Brother Number One“, „The Godfather of Soul“, „The hardest working man in show business“ und „Mr. Dynamite“ wurde er genannt, und hat jeden dieser musikalischen Adelstitel verdient. Allerdings war er unter seinen Musikern – darunter Legenden wie Bassist Bootsy Collins, Altsaxofonist Maceo Parker und dessen Bruder, der Drummer Melvin Parker, Posaunist Fred Wesley, Tenorsaxofonist Pee Wee Ellis oder Drummer Clyde Stubblefield – als unnachgiebiger Tyrann gefürchtet. Und auch im Privatleben wurde der braune James mehrfach wegen häuslicher Gewalt festgenommen. Der Songtext zu „It’s A Man’s Man’s Man’s World“, den seine zeitweilige Freundin Betty Jean Newsome verfasst hatte, war kaum dazu geeignet, die Frauenbewegung für sich zu gewinnen: Das Magazin Rolling Stone attestierte den Lyrics „Chauvinismus biblischen Ausmaßes“. Der Text schreibt wichtige technische Errungenschaften der modernen Welt wie Autos, Züge oder Elektrizität ausschließlich dem Wirken des Mannes zu, konzediert dann, dass das alles seinen wahren Wert ja erst durch die Gegenwart der Frau erhält. James Brown nahm den Song am 16. Februar 1966 in einem New Yorker Studio auf. Mit dabei waren Mitglieder seiner Tour-Band und Studiomusiker, die für die Session angeheuert worden waren.

Notation

Dieser Song wird in einer klassischen 12-taktigen Bluesform interpretiert, die harmonisch allerdings stets auf der Tonika der Basistonart bleibt (d-Moll) und lediglich durch den Wechsel in den Takten 9 und 10 zur Subdominante bzw. Dominante für eine hörbare harmonische Variation sorgt. Diese Form wird insgesamt dreimal hintereinander gespielt, beim vierten Durchgang verbleibt die Harmonie auf dem Basis-Ton bis zum Fade-Out.

Nach einem kurzen Intro mit einem auf den Pauken gespielten durchlaufenden Wirbel, über den die Orchesterstreicher ihren Part setzen, beginnen die Drums mit dem Einsatz des Gesangs. Der hier gespielte Beat wird lediglich auf der Hi-Hat interpretiert. Die ersten drei Takte habe ich nachfolgend notiert, speziell der in Takt 3 gezeigt Groove wird im Prinzip basismäßig während des kompletten Song-Ablaufs verwendet. Markant sind die im Prinzip durchlaufend gespielten Sechzehntel-Noten, die mit einer leichten Akzentuierung der Achtelnoten-Zählzeiten umgesetzt werden. Auffällig ist hierbei die ostinate Hi-Hat-Öffnung auf der letzten Sechzehntel-Note vor den jeweils nachfolgenden Backbeats (vierte und zehnte Achtelnote), die durch das zusätzliche Spielen der mit dem linken Fuß getretenen Hi-Hat hervorgehoben werden. Vom Feel her wird das Ganze mit leicht ternärem Approach umgesetzt.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Dieses Playalong eignet sich  natürlich auch ganz hervorragend um eigene Grooves und Fills zu erfinden und damit zu experimentieren, wie sich durch das unterschiedliche Platzieren von Kick und Snare das Feel des Groove verändern lässt!

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „It’s A Man’s Man’s Man’s World“ von James Brown – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam Playalong Paket enthält folgende Versionen und Jam Tracks des Songs:

SOUND-Files

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Leadsheet der Drumpatterns.

// [9899]

 

Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren