Produkt: Back On The Dance Floor – Mark Knopfler
Back On The Dance Floor – Mark Knopfler
Back On The Dance Floor: Hol Dir die Playalong-Versionen des Songs von Mark Knopfler!
JAM! Playalongs Downloads

Joe Cocker Playalong: With A Little Help From My Friends

Beatles-Songs wurden schon sehr oft gecovert, aber wohl niemand außer Joe Cocker brachte das Kunststück fertig, eine Lennon/ McCartney-Komposition so hinreißend zu interpretieren, dass das Original dagegen schon fast blass aussieht.

Anzeige

„With A Little Help From My Friends“ war der zweite Song des 1967 erschienenen Beatles-Albums „Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band“. Joe Cockers 1969 veröffentlichtes Debütalbum wurde mit Unterstützung einiger sehr prominenter Session-Musiker eingespielt und begründete eine Weltkarriere, die bis heute andauert. Die Drums von „With A Little Help …“ spielte Barrie James „BJ“ Wilson, der Drummer der Band Procol Harum („A Whiter Shade of Pale“, „Homburg“ uvm.).

BJ Wilson lieferte einzigartig swingendes und rockendes Drumming sowohl für seine Band als auch bei vielen Studiosessions (u.a. Soundtrack für „The Rocky Horror Picture Show“). Jimmy Page bot ihm den Job als Drummer für Led Zeppelin an, was er jedoch ablehnte, und so kam John Bonham zu der Ehre. BJ Wilson wurde durch seine Schlagzeug-Orchestrierungen zum Vorbild vieler Drummer, wie z. B. Bob Siebenberg von Supertramp. Sein Band-Kollege bei Procol Harum, dr Keyboarder  und Sänger Gary Brooker, sagte über ihn, dass niemand 6/8- und 12/8-Grooves so einzigartig spielen könnte wie er. Der starke Groove von „With A Little Help …“ in der Version von Joe Cocker unterstreicht dieses Statement. Nach der Auflösung von Procol Harum Ende der 70er-Jahre spielte BJ Wilson bis 1984 auch in der Tour-Band von Joe Cocker. BJ Wilson starb am 8. Oktober 1990 in Orgeon/USA.

Notation

Der in diesem Song gespielte 6/8-Groove hat basismäßig seine rhythmischen Schwerpunkte auf der ersten bzw. vierten Achtelnote. Da der Drum-Groove von BJ Wilson  mit jeder Menge kleiner Feinheiten orchestriert und interpretiert wird, habe ich zum besseren Verständnis das Ganze ausführlich ausnotiert. Markant sind die vielen zusätzlich zum eigentlichen Puls platzierten Snaredrum- wie auch Bassdrum-Akzente. Achtet darauf, dass die einzelnen Achtelnoten in der ternären Shuffle-Rhythmik umgesetzt werden. In der Regel werden auch die Fill-ins entsprechend gespielt, umso markanter und für jede Menge rhythmischen Kontrast sorgend sind dann dagegen einige Fill-Patterns, die in der binären Rhythmik gespielt werden, so z. B. vor dem B-Teil (bei 02:02 oder auch bei 02:30). Das Tempo des Songs wird zwischen Strophen und Refrains relativ frei interpretiert und zieht im Verlauf des Songs leicht an was dem Ganzen eine gewisse Dringlichkeit und packenden Drive verleiht.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „With A Little Help From My Friends“ von Joe Cocker – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Für Musiker, die gerne mit anderen Instrumenten zusammen spielen, aber nicht ständig die perfekte Band zur Verfügung haben, bieten JAM Playalongs ideale Backing Tracks und Playback-Versionen angesagter Hits und Song-Klassiker.

Dieses JAM-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Sound-Files (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Lead Sheet der Drumpatterns.

// [10823]

Produkt: Sunday Driver – The Raconteurs
Sunday Driver – The Raconteurs
Sunday Driver: Hol Dir die Playalong-Versionen des Songs von den Raconteurs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren