JAM Track Joe Satriani

Joe Satriani Playalong: Flying In A Blue Dream

 

Anzeige

Am 30. Oktober 1989 erschien mit „Flying In A Blue Dream“ das dritte Album des Gitarrenvirtuosen Joe Satriani. Das Album erreichte bereits im Januar 1990 Goldstatus und wurde in der Kategorie „Best Rock Instrumental Performance“ für die Grammy Awards 1991 nominiert.

Joe „Satch“ Satriani hat in seiner langen Karriere mehrfach bewiesen, dass es möglich ist, mit überwiegend instrumentaler Musik ein breites Publikum zu erreichen. Auf dem Album brach Satch allerdings mit einer Tradition, und steuerte zu immerhin sechs von 18 Tracks Lead-Vocals bei. Drums spielte auf dem Album Jeff Campitelli, der später auch in den Live-Bands der Gitarren-Heroes Joe Satriani und Steve Vai spielte. Allerdings sind teils auch Electric Drums bzw. Programmings zu hören, die von „Bongo“ Bob Smith stammen (so auch auf dem Titeltrack). Live spielte u. a. Marco Minnemann in der Band von Joe Satriani (Interview in STICKS 11:2015).

Notation

Bei diesem Titel kommt als Drum-Groove basismäßig ein recht simpler Beat mit auf der geschlossenen Hi-Hat durchlaufend gespielten Achtelnoten, konventionell auf die Zählzeiten „2“ und „4“ platzierten Snaredrum-Backbeats sowie Bassdrum-Akzenten auf den Zählzeiten „1“ und „3“ zum Einsatz. Variationen entstehen durch das Spielen des Ride-Cymbals statt der Hi-Hat bzw. durch das Hinzufügen weiterer Bassdrum-Beats, wie beispielsweise in Takt 4 der Teils A1 ab 01:11 oder in Takt 9 des C-Teils notiert. Bei den verwendeten Fills kommen häufig auf Snaredrum und Toms durchlaufend gespiel – te Achtelnoten zur Anwendung, ebenso wie auf der Snaredrum gespielte Flam-Abschläge.

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Stücks „Flying In A Blue Dream“ von Joe Satriani – als Komplettmix (mit allen Instrumenten) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam Playalong Paket enthält folgende Versionen und Jam Tracks des Songs:

SOUND-Files

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Leadsheet der Drumpatterns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: