JAm Track des Tages

Playalong: Bruce Springsteen – Human Touch

1992 ging Bruce Springsteen neue Wege. Er trennte sich (vorübergehend) von seiner bewährten E-Street-Band und veröffentlichte mit „Human Touch“ und „Lucky Town“ zeitgleich zwei Alben, die er mit bekannten Session-Musikern der Studioszene von Los Angeles einspielte, darunter Drummer Jeff Porcaro. einspielte.Bruce Springsteen

Bei „Human Touch waren dies u. a. Gitarrist Tim Pierce, Bassist Randy Jackson, der ursprüngliche E-Street-Band-Keyboarder David Sancious und der legendäre Drummer Jeff Porcaro. Co-Produziert von Manager Jon Landau sowie E-Street-Band- Keyboarder Roy Bittan und von Master- Toningineur Bob Clearmountain im typischen 80s-Sound hochglanzpoliert gemischt, stieß das Album damals auf nicht allzu viel Liebe bei den Hardcore-Springsteen-Fans. Mit Abstand gehört findet man allerdings einige großartige Songs auf „Human Touch“, darunter den Titel- Track mit dem dynamisch treibenden Drumming von Jeff Porcaro.

Anzeige

Notation

„Human Touch“ ist ein Musterbeispiel für das effiziente und hochdynamische Schlagzeugspiel von Jeff Porcaro. Der Song beginnt mit einem relativ ruhigen Drum-Part mit auf der Hi-Hat durchlaufend gespielten Achtelnoten und auf den Zählzeiten „2“ und „4“ als Rimclicks (Cross-Stick-Sound) ausgeführten Snaredrum- Backbeats. Die Bassdrum-Akzente wechseln alle zwei Takte, sie liegen basismäßig in Takt 1 auf den Zählzeiten „1“ und „3“ sowie in Takt 2 auf den Zählzeiten „1“, „3und“ sowie „4und“. Da sich diese Abfolge ständig wiederholt, entsteht ein interessantes zweitaktiges Pattern mit einem großen rhythmischen Spannungsbogen.

Ab dem ersten C-Teil (01:53) werden die Snaredrum-Backbeats konventionell in der Fellmitte gespielt. Zusätzlich wird dieser Part durch in Sechzehntel- und Achtel- Noten gespielte Tom-Akzente variiert, die über den durchlaufenden Beat gespielt werden. Bei dieser Studioaufnahme dürfte das wohl als Overdubs realisiert worden sein, eventuell auch von einem der an den Aufnahmen beteiligten Percussionisten Kurt Wortman oder Michael Fisher. Bei diesem Part sowie dem nachfolgenden B-Teil wird die Zweitaktigkeit des Beats nicht mehr komplett durchgehalten; im B-Teil ab der 02:18 kommt ein zweitaktiges Pattern z. B. in den Takten 7 und 8 zum Einsatz. In den nachfolgenden Parts wird die Zweitaktigkeit des Beats allerdings wieder konsequent umgesetzt. Zum Ende des B-Parts ab 03:45 werden zudem auf der Hi-Hat teils Sechzehntel-Noten gespielt, und die Dynamik wird in diesem Teil ziemlich runtergefahren. Nach einem typischen synkopischen Fill-in von Jeff Porcaro im letzten Takt vor dem B-Part ab 05:38 erfolgt allmählich wieder eine Steigerung der Dynamik, vor allem auch mit kraftvollerem Drumming von Jeff.

 

Song: Human Touch
Album: Human Touch (1992)
Website: brucespringsteen.net

 

 

 

 


Spiele Drums à la Jeff Porcaro!

Außer diesem Song von Bruce Springsteen sind noch weitere Songs mit dem Schlagzeugspiel von Drummer-Legende Jeff Porcaro als Play-Alongs im STICKS-Shop erhältlich, zum Beispiel die Toto- Klassiker „Hold The Line“, „Rosanna“ und „Africa“. Die Band-Pakete mit diversen JAM-Tracks (Mix, ohne Drums, ohne Bass, ohne Gitarre, ohne Keyboards, ohne Vocals etc.) enthalten auch die Drum-Notation/Lead- Sheet. Ideal zum Üben allein und mit der kompletten Band!

https://www.musik-media-shop.de/home/playalong

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: