Produkt: Here Comes The Sun – The Beatles
Here Comes The Sun – The Beatles
Here Comes The Sun: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von den Beatles!
JAM! Playalongs Downloads

Robben Ford Playalong: Revelation

 

Revelation Playalong

Anzeige

„Talk To Your Daughter“ war nicht Robben Fords erstes Soloalbum, aber wahrscheinlich das, dem er einen Großteil der bis heute anhaltenden Anerkennung zu verdanken hat.

Alles andere wäre auch eine Enttäuschung gewesen, war er doch 1987 bei Miles Davis ausgestiegen, um sich intensiv seiner Solo-Karriere zu widmen. Der richtige Schritt, denn musikalisch gesehen ist „Talk To Your Daughter“ eines der interessantesten, da vielseitigsten Alben aus Robben Fords inzwischen weit über einhundert Aufnahmen umfassenden Katalog. Mit einer famosen Rhythm Section (bestehend aus Russell Ferrante an den Keys, Roscoe Beck am Bass und keinem geringeren als Vinnie Colaiuta an den Drums), die unaufdringlich überaus tighte, dennoch detailverliebte und verspielte Backings liefert, demonstriert Robben Ford eindrucksvoll, wie filigran Blues-Rock sein kann und dass man auch in diesem Genre über den Tellerrand der Drei-Akkorde-Pentatonik-mit-Shuffle-Beat hinaus blicken darf.

Auch bei der Live-Performance überzeugte das Robben Ford Trio mit Tom Brechtlein an den Drums mit immenser Spielfreude, Power und Drive.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Notation

Der Song „Revelation“ besteht aus insgesamt drei Formteilen, A, B und C, die in einer bestimmten Song-Form hintereinander gespielt werden. Wie bei Intrstrumentaltiteln meist üblich, gibt es zum Anfang sowie am Ende das Melodie-Thema des Stückes, mitten drin wird dagegen über die Form improvisiert, in diesem Fall mit einem ausgiebigen Gitarrensolo von Robben Ford. Der Basis-Groove des Songs beruht auf einem Shuffle-Feeling, interessant ist die unterschiedliche Interpretation während der einzelnen Formteile.
So werden im A-Teil die die Charakteristik bestimmenden Bassdrum-Akzente meist synkopisch versetzt angeschlagen, während das Shuffle-Pattern zwischen der mit der rechten Hand gespielten Hi-Hat auf allen Viertelnoten-Zählzeiten sowie der auf der dritten Achteltriole jeder Viertelnote mit dem linken Fuß getretenen Hi-Hat aufgesplittet sind. Diese Spielweise sorgt durch den unterschiedlichen Sound der einzelnen Hi-Hat-Anschläge für viel Farbe im Groove, ist allerdings auch nicht einfach zu realisieren.
Im B-Teil wechselt die rechte Hand auf das Ride-Cymbal, die mit dem linken Fuß gespielte Hi-Hat wird beim Thema beibehalten, die Bassdrum spielt dagegen einen straighteren Rhythmus. Im „zweiten B-Teil“ bzw. im C-Teil läuft die Bassdrum dann auf Viertelnoten, der Groove hat dadurch trotz der herausgehobenen Akzente mit Tom und Crash-Cymbal jeweils auf der dritten Achteltriole der Zählzeit „2“ viel Stabilität. Während des Gitarrensolo-Parts wird auch von den Drums her mehr improvisiert, wobei die Bassdrum-Akzente allerdings recht steady gespielt werden, um das rhythmische Fundament stabil zu halten.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Stücks „Revelation“ von Robben Ford – als Komplettmix (mit allen Instrumenten) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen. Üben, jammen, Spaß haben!

Für Musiker, die gerne mit anderen Instrumenten zusammen spielen, aber nicht ständig die perfekte Band zur Verfügung haben, bieten JAM Playalongs ideale Backing Tracks und Playback-Versionen angesagter Hits und Song-Klassiker.

Dieses JAM-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Sound-Files (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Lead Sheet der Drumpatterns.

// [11480]

Produkt: 1612 – Vulfpeck
1612 – Vulfpeck
1612: Hol Dir die Playalong-Versionen des Funk-Smashers von Vulfpeck!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren