Produkt: Soul Man – The Blues Brothers
Soul Man – The Blues Brothers
Soul Man: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von den Blues Brothers!
JAM Tracks Rufus feat. Chaka Khan

Rufus feat. Chaka Khan Playalong: Ain’t Nobody

„Ain’t Nobody“, ein Song der in der Version von Felix Jaehn feat. Jasmine Thompson im Sommer 2017 im Chart-Format-Radio rauf und runter gedudelt wurde und auch diesen Sommer gern gesendet wird, stammt im Original von der amerikanischen Funk-Band Rufus (feat. Chaka Khan).

Anzeige

1983 erschien deren Doppel-Vinyl-Album „Live – Stompin‘ At The Savoy“, das allerdings auch eine Seite mit im Studio produzierten Songs enthielt – darunter auch das Original von „Ain’t Nobody“, mit seinem zu einem Klassiker gewordenen Funk-Drum-Groove-Pattern. Der damalige Band-Drummer John JR Robinson war zu dieser Zeit bereits zum Star-Drummer der amerikanischen Studio-Szene avanciert, insbesondere durch seine Zusammenarbeit mit Produzent Quincy Jones, für den er zahlreiche Welthits und Top-Alben mit seinen Drum-Grooves veredelt hat (so z. B. „Off The Wall“ von Michael Jackson). Die subtile Raffinesse und Eleganz des von JR Robinson gespielten Original-Grooves ist Mr. Jaehn wohl nicht aufgefallen …

Notation

Bei diesem Song-Klassiker kommt als Basis ein einziger Groove zum Einsatz, so wie in Takt 1 der zweiten Notenzeile notiert. Während die Snaredrum-Backbeats auf den Zählzeiten „2“ und „4“ platziert sind, sorgen die synkopischen Bassdrum-Akzente auf diversen Sechzehntel-Zählzeiten für die Charakteristik dieses Beats. Markant sind dabei die ersten beiden Bassdrum-Akzente auf den Zählzeiten „1“/„1e“, die den Groove starten, während die Akzente auf den Zählzeiten „2a“, „3a“, „4e“ und „4a“ für den Drive sorgen. Im Notenbild habe ich zum Bassdrum/Snaredrum-Pattern dieses Grooves auf der geschlossenen Hi Hat durchlaufend gespielte Achtelnoten notiert, da die meisten Drummer diese in den diversen Live-Versionen des Titels einsetzten. Im Original-Mix sind in der Anfangsphase des Titel lediglich einzelne Hi-Hat-Anschläge zu hören. Besonders markante Hi-Hat-Akzente bzw. Öffnungen habe ich z. B. in den Takten 1 und 6 des B-Parts notiert. Rhythmisch aufgelockert wird der Beat durch diverse zusätzliche Timbales- bzw. Tom-Figuren, während der Basis-Groove durchläuft.

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Ain’t Nobody“ von Rufus feat. Chaka Khan – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam Playalong Paket enthält folgende Versionen und Jam Tracks des Songs:

SOUND-Files

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten/Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keyboards
  • ohne Vocals

inkl. Leadsheet der Drumpatterns

Produkt: Rats – Ghost
Rats – Ghost
Rats: Hol Dir die Playalong-Versionen des Krachers von Ghost!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren