Produkt: Highway Tune – Greta Van Fleet
Highway Tune – Greta Van Fleet
Highway Tune: Hol Dir die Playalong-Versionen des Knallers von Greta Van Fleet!

Schlagzeugnoten: Die 10 besten Tricks der Drum-Stars

Einfache Schlagzeugnoten sind dir zu öde? Dann hol dir doch die Schlagzeugnoten von Drum-Stars wie Steve Gadd, Chad Smith oder Dennis Chambers! Mit den Drum Essentials von STICKS erhältst du die 10 besten Tricks der ganz großen Drummer !

Schlagzeugnoten von Gavin Harrison

Gavin Harrison gehört zu den herausragenden Schlagzeugern unserer Zeit. Aktuell spielt er bei der legendären Progresssive Rock Band King Crimson, er ist langjähriges Band-Mitglied der kultigen britischen Progressive/Psychedelic Rock Band Porcupine Tree und arbeitete in seiner langen Karriere bereits mit so unterschiedlichen Bands und Künstlern wie Incognito, Lisa Stansfield, Iggy Pop, Level 42, Paul Young u.v.a. Mit seinen Lehrbüchern „Rhythmic Illusions“, „Rhythmic Perspectives“ bzw. den entsprechenden DVDs „Rhythmic Visions“ und „Rhythmic Horizons“ setzte er wegweisende Maßstäbe in der Arbeit mit seinem Steckenpferd, dem „Rhythmic Design“. In dem STICKS-Special „Schlagzeugnoten – die Tricks der ganz großen Drum-Stars“ stellt dir Diethard Stein einen Auszug aus Gavins Konzept für Double Bassdrum Patterns vor – inklusive Noten und Soundfile!

Anzeige

Schlagzeugnoten von Simon Philipps

Als Musiker arbeitete Simon Philipps im Laufe seiner mittlerweile jahrzehntelangen Karriere mit vielen großen Künstlern und Bands wie u. a. Toto, The Who, Pete Townshend, Mick Jagger, Jeff Beck, Mike Oldfeld, Jack Bruce, Joe Satiani, Brian Eno, Roxy Music, The Pretenders und Hans Zimmer („Pirates Of The Carribean“). Diethard Stein hat die für ihn typischen Grooves in Schlagzeugnoten transkribiert.

Schlagzeugnoten von Dennis Chambers

Obwohl Drummer Dennis Chambers nie eine formelle Ausbildung erhielt, machte er sich durch seine kraftvolle, präzise, sehr musikalische und Groove-orientierte Spielweise weltweit einen Namen als Jazz/Fusion- und Funk-Drummer. Er arbeitete u. a. mit Santana, Steely Dan, Gonzalo Rubalcaba, Maceo Parker, John McLaughlin, Stanley Clarke, Bill Evans, Mike Stern, George Duke, David Sanborn, den Brecker Brothers, George Clinton und Parliament/ Funkadelic. Legendär ist natürlich Dennis charakteristische Spielweise im Trio von Gitarrist John Scofield mit Bassist Gary Grainger – ein Klassiker aus den 80er-Jahren. Ein besonders markantes Pattern aus diesem musikalischen Kontext erhältst du im 3. Teil des „Schlagzeugnoten Special“.

Schlagzeugnoten von Jabo Starks

John „Jabo“ Starks war von 1969 bis 1975 einer der Drummer der Funk/Soul-Legende James Brown. Mit ihm nahm er mehr Platten auf, die es in die Charts schafften, als jeder andere Drummer. John „Jabo“ Starks war vor allem für seine äußerst groovende und relaxte Art bekannt, die Rhythmen bei den Songs rüberzubringen. In dem Special befinden sich Schlagzeugnoten zu seiner Interpretation des Klassikers  „Sex Machine“.

Schlagzeugnoten von Benny GrebBenny Greb hat sich seit einigen Jahren durch seine weltweiten Drum-Workshops sowie Soloshows hervorragendes Ansehen in der internationalen Drummer-Community erarbeitet und genießt den Ruf eines äußerst musikalisch groovenden Schlagzeugers, bei dem es nicht um „höher, schneller und weiter“ als Selbstzweck geht. Benny hat mittlerweile auf allen namhaften Drum-Festivals der Welt gespielt, so z. B. dem „Montreal Drum-Festival“, dem australischen „Ultimate Drummer Festival“, bei mehreren „Meinl Drum Festivals“ sowie auch dem prestigeträchtigen „Modern Drummer Festival 2010“. Bei Hudson Music veröffentlichte er zudem seine mittlerweile preisgekrönte Education-DVD „The Language Of Drumming – a system for musical expression“. Einige seiner Grooves hat Diethard Stein für dich in Schlagzeugnoten transkribiert.

Schlagzeugnoten von Jeff Porcaro

Mit Drummer-Legende Jeff Porcaro verbindet man nicht nur seinen berühmten Halftime-Shuffle-Groove auf dem Song „Rosanna“ der Band Toto. Eines seiner Markenzeichen waren ebenfalls seine fantastischen Sechzehntel-Hi-Hat-Beats. Die meisten spielte er dabei übrigens nur mit der rechten Hand anstatt mit beiden Händen alterierend. Und das oft bei einem Tempo des Viertelnotenpulses von über 100 bpm! Erstaunlich ist die Lockerheit, mit der Jeff diese Patterns bei diesem Tempo auf der Hi-Hat interpretierte. In dem Special „Schlagzeugnoten – die Tricks der ganz großen Drum-Stars“ erfährst du, wie er das hinbekommen hat!

Schlagzeugnoten von Jost Nickel

Jost Nickel gehört mittlerweile zu den angesagten deutschen Drummern, die sich auch international ihr Standing erarbeitet haben. Nicht umsonst wurde Jost 2010 für Performances auf dem Montreal Drum Fest in Kanada bzw. 2012 zur Pasic in Austin/Texas, USA eingeladen. Einem breiten Publikum wurde Jost Nickel durch seine Zusammenarbeit mit Jan Delay als Drummer der Band Disko No. 1 bekannt, zudem arbeitete er in seiner bisherigen musikalischen Karriere mit vielen renommierten Musikern wie Mousse T., Schiller, Michael Sagmeister, Inga Rumpf, Marla Glenn, Seeed, Randy Brecker u.v.a. In der „Drum Essentials“-Folge stellt dir Diethard Stein ein sehr cooles Groove-Pattern von Nickel vor.

Schlagzeugnoten von Steve Gadd

Über Drummer-Legende Steve Gadd muss man wohl nicht mehr viele Worte verlieren. Mit seiner einzigartigen Art des Schlagzeugspielens prägte er seit den 70er Jahren bis heute nachhaltig Generationen von Schlagzeugern. Außerdem lassen sich viele neue Ideen zur Umsetzung von Grooves und Fill-ins auf ihn zurückführen. In dem STICKS-Special bekommst du einen für Steve Gadd typischen Hi-Hat-Groove in Sechzehnteln vorgestellt, den Steve nicht herkömmlich mit einem „Single Stroke“-Handsatz, sondern entsprechend seiner auf Rudiments basierenden Spielweise mit einem Flam Paradiddle umsetzt.

Schlagzeugnoten von Chad Smith

Chad Smith machte sich in erster Linie einen Namen als Drummer der kalifornischen Funk-Rockband Red Hot Chili Peppers, der er seit 1988 angehört. Er spielt zudem auch mit seinem eigenen Projekt Bombastic Meatbeats sowie bei der Hardrock-Band Chickenfoot und arbeitete auch mit vielen anderen Musikern wie dem legendären Johnny Cash, den Dixie Chicks, Produzent Rick Rubin und Bassist/Sänger Glenn Hughes. Chads charakteristische Art des powervollen Funk/Rock-Drummings hat viele Drummer nachhaltig beeinflusst. In der letzten „Drum Essentials“-Folge aus dem Schlagzeugnoten-Special stellt dir Diethard Stein ein wunderbares Koordinations-Pattern vor, das Chad u. a. zum Warmspielen vor seinen Shows verwendet und bei dem alle Extremitäten beteiligt sind. Durch das Pattern wird bei richtigem Training im Laufe der Zeit nicht nur die Koordination und Balance zwischen Händen und Füßen weiterentwickelt, sondern auch die Ausdauer und Schnelligkeit verbessert.

Du möchtest dich mit den Schlagzeugnoten von Chad Smith warmspielen?
Dann hol dir das STICKS- Schlagzeugnoten-Special „Die Tricks der ganz großen Drum-Stars“!

Das 12-seitige Download enthält folgende Schlagzeugnoten:

– Gavin Harrison Double-Bassdrum-Pattern

– Simon Phillips Grooves

– Dennis Chambers Bassdrum Pattern

– John Jabo Starks Sexmachine Groove

– Benny Greb Grooves

– Jeff Porcaro Hi-Hat-Spiel

– Vinnie Colaiuta Song-Intro

– Jost Nickel Groove

– Steve Gadd Hi-Hat Groove

– Chad Smith Warm-up Pattern

Produkt: Shut Up And Kiss Me – Whitesnake
Shut Up And Kiss Me – Whitesnake
Shut Up And Kiss Me: Hol Dir die Playalong-Versionen des Krachers von Whitesnake!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren