Produkt: Bombtrack – Rage Against The Machine
Bombtrack – Rage Against The Machine
Bombtrack: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von Rage Against The Machine!
JAM! Track des Tages

Stanley Clarke Playalong: School Days

 

Anzeige

“School Days” ist ein Klassiker des Fusion-Genres und das vierte Album des renommierten Bassisten Stanley Clarke. Auf diesem Album geben sich die Drummer Gerry Brown, Steve Gadd und Billy Cobham die Ehre. Gerry Brown versah den gleichnamigen Titeltrack mit seinem markanten Groove.

Stanley Clarke, geboren am 30. Juni 1951 in Philadelphia, begann schon als Schüler mit dem Kontrabass-Spiel. Er studierte an der Philadelphia Musical Academy und zog 1971 nach New York, wo er mit hochkarätigen Jazz-Musikern wie Horace Silver, Art Blakey, Dexter Gordon, Gato Barbieri, Joe Henderson, Pharoah Sanders, Gil Evans und Stan Getz zusammenspielte. Die Chemie mit dem Pianisten Chick Corea stimmte besonders gut. Stanley wurde Mitglied in Coreas Band Return To Forever. 1974 erschien mit „Where Have I Known You Before“ ein Album, auf dem Stanleys unverwechselbarer und nicht wirklich kopierbarer Signature E-Bass-Sound zum ersten Mal zu hören war. Mit „School Days“ erschien 1976 Stanley Clarkes viertes und wohl bestes Solo-Album. Im gleichen Jahr kam auch Jaco Pastorius erstes selbstbetiteltes Solo-Album auf den Markt. Beide Alben gelten als Meilensteine in der Geschichte des E-Bass.

Notation

Der von Drummer Gerry Brown gespielte Groove basiert anfangs auf einem Achtelnoten-Pattern mit Snaredrum-Backbeat auf den Zählzeiten „2“ und „4“ sowie diversen Achtel-Bassdrum-Akzenten. Diverse Hi-Hat-Öffnungen sowie synkopische Bassdrum-Beats wie z. B. auf den Zählzeiten „4und“ in Takt 3 bzw. auf den Zählzeiten „1und“ bzw. „3und“ in Takt 4 sorgen schon zu Beginn für rhythmische Farbe. Im Song-Verlauf steigert sich die Rhythmik, ab 00:14 wird die Bassdrum auch schon einmal zusätzlich auf der Snaredrum-Backbeat Zählzeit mitbetont bzw. das Pattern um Sechszehntel-Anschläge erweitert. Mit dem Einsatz des markanten Melodie-Themas ab 00:27 läuft die Bassdrum nun auf allen Viertel-Zählzeiten mit. Im Zusammenspiel mit den diversen Fill-ins wird die Intensität des ansonsten sich stets wiederholenden rhythmischen Basis-Patterns der Band dadurch allmählich wirkungsvoll gesteigert, wobei der Improvisationscharakter im Vordergrund steht. Aufgrund der Länge des Songs habe ich aus Platzgründen lediglich die erste Minute des Ablaufs notiert und anschließende einzelne interessante Patterns mit der jeweiligen Zeit-Angabe aufgeschrieben.

Hier geht’s zum PLAYALONG Download!

Hier geht’s zum PLAYALONG Download!

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Stücks „School Days“ von Stanley Clarke – als Komplettmix (mit allen Instrumenten) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Stücks:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarre
  • ohne Keys

inkl. Leadsheet der Drumpatterns.


//[10395]

Produkt: Hysteria – Muse
Hysteria – Muse
Hysteria: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von Muse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren