JAM Track des Tages

Status Quo Play Along: Rockin’ All Over The World

„Rockin’ All Over The World“ ist in der Version von Status Quo der Gassenhauer schlechthin, das Synonym für bierselige Party-Laune und Pflicht im Repertoire (fast) jeder Cover-Band. Dabei stammt der Song gar nicht von den Boogie-Rockern selbst, geschrieben hat ihn John Fogerty, der als Sänger und Gitarrist von Creedence Clearwater Revival weltberühmt geworden ist.

Anzeige

 

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

 

Notation

 

status-quo-playalong

 

 

Als Basis kommt bei diesem Song ein ganz rudimentärer Groove mit Snardrum-Backbeats auf den Zählzeiten „2“ und „4“ sowie BassdrumAnschlägen auf der „1“ und „3“ zum Einsatz. Dazu wird bei dieser Studio-Version des Songs auf der leicht geöffneten Hi-Hat der 1/4-Noten-Puls angeschlagen, der Groove erhält dadurch eine gewisse Statik. Das einzige nennenswerte Fill-in des Titels findet sich in Takt 4 nach Beginn des Schlagzeug-Einsatzes.

Rhythmisch bzw. soundmäßig abwechslungsreicher wird es im B-Teil. Hier wird der Backbeat durch einen tieferen Tom-Sound aufgemotzt, das Ganze wird dadurch klanglich variiert. Zudem wird zusätzlich ein Tambourine in 1/8-Noten angeschlagen, diese rhythmische Variation verleiht dem Groove dadurch etwas mehr Bewegung. Ob der Tomsound nun zusätzlich als Overdub noch durch einen Snaredrum-Anschlag gedoppelt wird oder ob im Hintergrund auch noch 1/8-Noten auf der Hi-Hat angeschlagen werden, lässt sich im Gesamt-Mix nicht wirklich deutlich heraushören. Bei der Live-Version spielt der Drummer jedenfalls in der Regel während des kompletten Songs auf der Hi-Hat durchlaufende 1/8-Noten mit einer 1/4-Puls-Akzentuierung.

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: