Produkt: Vielleicht Vielleicht – AnnenMayKantereit
Vielleicht Vielleicht – AnnenMayKantereit
Vielleicht Vielleicht: Hol Dir die Playalong-Versionen des Songs von AnnenMayKantereit!
JAM! Track des Tages

The Black Keys Playalong: Lo/Hi

Am 7. März 2019 erschien mit der Single „Lo/Hi“ das erste musikalische Lebenszeichen der Black Keys seit fast fünf Jahren. Das Duo, bestehend aus dem Sänger, Gitarristen und Bassisten Dan Auerbach und dem Schlagzeuger Patrick Carney, blickt auf acht Alben zurück, hat sechs Grammys gewonnen und kann sich die kreative Schaffenspause in ihrem gemeinsamen Projekt offenbar problemlos leisten.

Anzeige

Innerhalb weniger Wochen wurde das YouTube-Video weit über sechs Millionen Mal angeklickt, und der Song schrieb Geschichte, weil er als erster überhaupt in den vier Billboard-Charts „Mainstream Rock“, „Adult Alternative Songs“, „Rock Airplay“ und „Alternative Songs“ gleichzeitig an der Spitze stand. „Lo/Hi“ wurde Ende 2018 im „Easy Eye Sound”-Studio in Nashville eingespielt. Er erinnert ein wenig an ZZ-Top-Songs, wie sie z. B. auf deren Album „Eliminator“ von 1983 zu hören sind, allerdings klingen Pat Carneys Drums weniger „elektrisch“ und sind auch rauer gespielt.

>> Hier geht’s zum Playalong-Download <<

Notation

Bei diesem Titel kommt als Groove-Basis ein einfacher Beat zur Anwendung: Die Hi-Hat läuft zumeist in durchlaufenden Achtelnoten durch, während der Snaredrum-Backbeat konventionell auf den Zählzeiten „2“ und „4“ liegt. Dazu werden auf der Bassdrum Achtelnoten-Akzente synkopisch platziert, so dass zweitaktige Grooves mit viel Bewegung entstehen.

Im A-Teil beispielsweise werden die Bassdrum-Akzente im jeweils ersten Takt auf den Zählzeiten „1“, „3“ und „4 und“ gesetzt, in Takt 2 wird der Bassdrum-Akzent auf der Zählzeit „1“ dagegen um eine Achtelnote nach hinten auf die „1 und“ verschoben.

Auch im B-Teil werden die Bassdrum-Anschläge im ersten Takt statisch auf den Zählzeiten „1“ und „3“ platziert, für den Drive sorgen im jeweils zweiten Takt die synkopischen Bassdrum-Akzente auf den Zählzeiten „2 und“ sowie „3 und“. Für eine weitere Variation sorgt Pat Carney im D-Part das Weglassen der Hi-Hat-Beats.

THE BLACK KEYS Hi/Lo Noten

>> Hier geht’s zum Playalong-Download <<

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs “Lo/Hi” von den Black Keys – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten & Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Drums, plus Click
  • ohne Gitarren
  • ohne Gitarren und Vocals
  • ohne Vocals

Außerdem inklusive:

  • Drumpattern

// [9352]

Produkt: Sultan’s Curse – Mastodon
Sultan’s Curse – Mastodon
Sultan's Curse: Hol Dir die Playalong-Versionen des Krachers von Mastodon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren