Jam! Track des Tages

The Kooks Playalong: Shine On

The Kooks Shine On

Nachdem die „Boy-Group des Indie-Pop“ von ihrem Debüt-Album mehr als 2 Millionen Exemplare verkaufen konnte, erschien m April 2008 „Konk“, das zweite Album der Band, welches nach dem gleichnamigen Studio von Kinks-Sänger und Songschreiber Ray Davies benannt wurde.

Anzeige

Mit „Shine On“, der ersten Single-Auskopplung, konnte die Band weltweit charten und die Erfolge des Debüts noch übertreffen. „Shine On“ hält sich bis heute als Radio-Dauerbrenner vor allem in den Sommermonaten. Am 1. März 2010 musste Drummer Paul Garred seinen Rücktritt aus der Band bekanntgeben. Grund dafür war unter anderem, dass er Nervenprobleme im rechten Arm hatte. Er wurde durch Chris Prendergast ersetzt. 2011 konnte die Band glücklicherweise bekannt gegeben, dass Paul Garred ab sofort wieder für The Kooks am Schlagzeug sitzt.

Notation

Die rhythmische Basis dieses Songs bildet ein Groove im Shuffle-Feeling. Im Intro bzw. dem A-Teil wird das typische Shuffle-Pattern durchlaufend auf der geschlossenen Hi-Hat angeschlagen, der Backbeat auf den Zählzeiten „2“ und „4“ wird zusätzlich mit einem Tambourine-Sound unterlegt. Bassdrum-Akzente auf den Zählzeiten „1“ in den Takten 1 und 3 sowie auf der „1“ und „3“ im jeweils vierten Takt sorgen hintergründig für Struktur. Im B-Teil sowie während des Gitarrensolos dagegen wird auf den Zählzeiten „2“ und „4“ ein konventioneller Backbeat auf der Snaredrum gespielt. Die Bassdrum-Akzente liegen hier basismäßig auf der „1“ und „3“, ergänzt zum Teil durch zusätzliche Anschläge auf der dritten 1/8-Triole der dritten 1/4-Note. Durch die Hinzunahme der Snaredrum sowie der Bassdrum entsteht soundmäßig eine effektive Spannungssteigerung einer ansonsten doch recht statischen Shuffle-Rhythmik. Für besondere Spannung vom Ablauf her sorgt zum Ende des achtaktigen A-Teils (jeweils zweimal vier Takte) das eingefügte ganztaktige Fill-in, das in durchlaufenden 1/8-Triolen interpretiert wird.

—> Hier geht’s zum PLAYALONG Download <—

—> Hier geht’s zum PLAYALONG Download <—

Hinterlasse einen Kommentar

Das könnte Dich auch interessieren: