Produkt: Pressure And Time – Rival Sons
Pressure And Time – Rival Sons
Pressure And Time: Hol Dir die Playalong-Versionen des Knallers von den Rival Sons!
Jam! Track des Tages

The Shadows Playalong: Apache

 

Anzeige

„Apache“ ist der wohl bis heute bekannteste Shadows-Song und stammt aus der Feder von Jerry Lordan. Ihre dritte Single spielten The Shadows 1960 (noch in der Besetzung mit Original-Drummer Tony Meehan) in den später weltberühmt gewordenen Abbey Road Studios ein.

Der Song, bis heute der Inbegriff für Gitarrist Hank Marvins legen – dären „Twang“-Sound, eroberte schnell die Spitze der UK-Charts. Kaum mehr vorstellbar ist, dass der schneidend drahtige Sound von Hank Marvins Gitarre zu Beginn der 60er-Jahre hip, modern und total angesagt war. Hank Marvins Twang-Sound inspirierte eine ganze Riege späterer britischer Guitar-Heroes (wie z. B. Mark Knopfler) nachhaltig. Der Floor-Tom-Sound zu Beginn und Ende wird übrigens von keinem Geringeren als Sänger Cliff Richard auf einer chinesischen Trommel gespielt, um den „indianischen“ Trommelsound zu imitieren.

—> Hier geht’s zum PLAYALONG Download <—

Notation

Rhythmisch betrachtet besteht dieser Song-Klassiker aus verschiedenen Parts. Die beiden einleitenden Takte des Intro werden im Original von auf einem chinesischen Tom durchlaufend gespielten Achtelnoten mit einer leichten Akzentuierung auf den Zählzeiten „1“ und „3“ bestimmt. (Hier empfiehlt sich der Einsatz eines Floor-Toms.) Mit Einsatz des Gitarren-Themas ab Takt 3 entfallen die Akzente, zusätzlich werden durchlaufende Achtelnoten auf dem Spannreifen eines Toms oder der Snaredrum angeschlagen. Der zweite Rhythmus startet mit Beginn des Themas im A-Teil (00:12), hier kommt ein auf der Snaredrum gespielter sogenannter „Beguine“-Rhythmus zur Anwendung. Achtet hierbei neben den Sechzehntel-Triolen auf der Zählzeit „1und“ auf die Dynamik der einzelnen Schläge, so z. B. die besondere Betonung der Zählzeit „2und“ sowie die Ghost-Notes ab der „3und“.

Nur bei richtig gespielter Dynamik entsteht das typische Feel dieses Beats. Im Part A1 reduziert sich die Rhythmik auf ein durchlaufend gespieltes „Achtelnoten/drei Sechzehntel-Triolen“-Pattern. Die Spannungsauflösung erfolgt mit Einsatz des B-Teils, hier wird in die „Beguine“-Rhythmik aus Teil A auch das Ride-Cymbal mit einbezogen. Achtet auch hierbei auf die Dynamik, speziell auf den Akzent auf der Zählzeit „2und“. Im Outro ist auch wieder das von Sänger Cliff Richard gespielte chinesische Tom zu hören. Diesen Beat solltet ihr (wie auch im Intro) auf eurem Floor-Tom spielen und dabei mal versuchen, die Ride-Cymbal-Kuppen-Akzente (im Fade-Out) mitzunehmen. Dazu kommen dann die Achtelnoten auf dem Rim des Toms oder der Snare (mit der linken Hand gespielt). Kann ganz schön tricky sein, wenn es richtig grooven soll.

—> Hier geht’s zum PLAYALONG Download <—

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „Apache“von den Shadows – als Komplettmix (mit allen Instrumenten) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten)
  • ohne Akustikgitarre
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarren
  • ohne Leadgitarre

Außerdem inklusive:

  • Drumpattern
  • Leadsheet
Produkt: Soul Man – The Blues Brothers
Soul Man – The Blues Brothers
Soul Man: Hol Dir die Playalong-Versionen des Klassikers von den Blues Brothers!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren