JAM! Track des Tages

The Subways Playalong: It’s A Party

Das muntere Alternative-Rock-Trio The Subways war in den letzten Jahren auf vielen Festivals im sommer live zu erleben, wobei sie mit ihrem munteren Party-Poprock stets für gute Laune und Summer-Feeling sorgten. Die Band besteht aus den Brüdern Billy Lunn (voc/g), Josh Morgan (dr) und der Bassistin Charlotte Cooper, die auch Backing-Vocals beisteuert.

Anzeige

Die Band steht nach eigener Aussage auf The Doors, Nirvana, Oasis, Blur, The Beatles, Depeche Mode, Talking Heads und Iggy Pop. Über die Anfänge von The Subways erzählt Billy Lunn im Interview: „Da gab es einen Rock-Wettbewerb, bei dem ich dabei sein wollte. Ich hatte mir selbst das Gitarrenspiel beigebracht und ein paar eigene Songs geschrieben. Und ich brauchte unbedingt eine Band. So fragte ich meinen Bruder Josh, ob er nicht Schlagzeug spielen will. Und Charlotte war damals meine Freundin, sie sollte Bass spielen. Ich zeigte ihnen innerhalb einer Woche, wie sie ihre Instrumente spielen müssen, dann kamen wir bis ins Halbfinale.“ So schnell kann’s gehen. Als Appetizer gibt es hier mit „It’s A Party“ das Playalong zu einem Song aus ihrem Album „Money & Celebrity“.

Notation

Der Song beginnt mit einem rhythmisch leicht verwirrenden Einstieg der Gitarre mit einem synkopisch auf den 1/8 Noten „und“-Zählzeiten platzierten Gitarren-Riff. Der nachfolgend während des Intro eingesetzte Drum-Groove zeichnet sich neben Snaredrum-Backbeats auf „2“ und „4“ durch markante und für ein recht statisches Groove-Feeling sorgende Bassdrum-Akzente auf den Zählzeiten „1“/„1und“ sowie „3“/„3und“ aus. Zudem wird die Zählzeit „4“ ostinat durch einen Crash-Cymbal Akzent hervorgehoben. Im A-Teil wird dieser Rhythmus durch Cowbell-Akzente auf den „und“-Zählzeiten variiert. In Part A1 hingegen werden 1/8-Noten statt auf Hi-Hat bzw. Cymbals auf Toms platziert, wodurch eine weitere interessante Sound-Variation der Rhythmik erzeugt wird. Den Höhepunkt dieser Variationen bildet schließlich der B-Teil, der seine Bewegung speziell durch synkopisch platzierte Bassdrum-Akzente auf den Zählzeiten „2und“ sowie „3und“ erhält. Zum Ende dieses Song-Part kommt zudem erstmalig ein kurzes Fill-in-Pattern zum Einsatz. In Teil C während des Gitarrensolos entsteht mit dem markanten zusätzlichen Snaredrum-Akzent auf der Zählzeit „2a“ und dem nachfolgenden Bassdrum-Akzent auf der „3und“ wiederum eine veränderte Rhythmik mit viel Drive. Im weiteren Verlauf wird auch der B-Teil durch einen zusätzlichen Bassdrum-Akzent auf der „3“ verändert, ab der CD-Zeit 02:53 zum Song-Ende hin wird zudem mittels einer im 1/4-Notenpuls durchlaufenden akzentuierten Snaredrum der Puls weiter gesteigert.

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

—> Hier geht’s zum PLAY ALONG Download <—

Hier findest Du die Playalong-Versionen des Songs „It’s A Party“ von den Subways – als Komplettmix (mit allen Instrumenten & Gesang) sowie als Minus-One-Versionen für alle Instrumentengruppen zum Mitspielen oder Mitsingen. Üben, jammen, Spaß haben!

Dieses Jam-Playalong-Paket enthält folgende Versionen und Jam-Tracks des Songs:

Soundfiles (mp3):

  • Mix (Komplettversion mit allen Instrumenten & Gesang)
  • ohne Bass
  • ohne Drums
  • ohne Gitarren
  • ohne Gitarren und Vocals
  • ohne Vocals
  • inkl. Leadsheet der Drumpatterns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: