Wissenwertes über The Who-Schlagzeuger

10 Fakten, die du über Keith Moon wissen solltest

keith-moon
(Bild: YouTube)

Keith Moon ist und bleibt einer der verrücktesten Schlagzeuger aller Zeiten. Kaum ein Drummer flippt hinter seiner Trommeln so aus, wie Keith Moon es tat. Mit einer kleinen Ausnahme: “Animal” aus der Muppet Show Band, dessen großes Vorbild natürlich der The-Who-Schlagzeuger ist. Wir haben für dich 10 Fakten über Keith Moon zusammengetragen:

1. Keith Moon war das jüngste Bandmitglied von The Who

Anzeige

2. The Beach Boys gehörten zu Moons Lieblingsband

3. Man munkelt, dass Keith Moon nach einer gemeinsamen Trinkrunde für Led Zeppelins Bandnamen verantwortlich war.

4. Kaum ein Musiker hat so viele Drumsets, Autos und Hotelzimmer demoliert wie Keith Moon.

5. Seine Show-Effekte sind unübertroffen. So entzündete der Drummer während einer Fernsehshow eine Ladung Schwarzpulver in seiner Bassdrum und legte damit landesweit den ganzen Sender lahm. Damit ging die Karriere von The Who erst richtig los.

6. Keith Moon war nicht nur dafür bekannt, dass er ein verdammt guter Trommler war.  Zu seinen Feierabend-Stammtischen gehörten Persönlichkeiten wie John Lennon, Harry Nilsson, Larry Hagman, John Bonham und Schauspieler Oliver Reed.

7. Sein Patenkind Zak Starkey ist der Sohn von Beatles-Drummer Ringo Starr und ersetzte Moon später bei The Who am Schlagzeug.

8. Moon fing mit 14 Jahren an Schlagzeug zu spielen – davor war es das Horn.

9. Moons Tod wurde durch eine Überdosis Heminevrin bestimmt. Ein Medikament, welches ihm durch seinen Alkoholentzug helfen sollte.

10. Folgender Spruch ziert seinen Grabstein:  “Keith Moon. Who-Drummer. 1946 – 1978. There is no Substitute”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: