20. Mai 2017

4. Büdinger Drumday

Der 20. Mai steht an der Musik- und Kunstschule Büdingen (MuKs) wieder ganz im Zeichen des Trommels mit seinen vielen verschiedenen Facetten, denn an diesem Tag veranstalten die MuKs, die Drumband Büdingen und der Hessische Musikverband den „4. Büdinger Drumday“. Mitmachen kann jeder!

Drumday

Anzeige

Bereits in den vergangenen Jahren erfreute sich der Büdinger Drumday großer Beliebtheit, da es Organisator Anselm Wild, Drummer in mehreren Ensembles und Dozent an der MuKs, stets gelingt, versierte Kollegen aus verschiedenen Sparten des Trommelns nach Büdingen zu holen. Unter anderen sind auch dieses Jahr wieder Professor Claus Hessler, Spezialist für Moeller-Technik und Drumset, und Robert Brenner für Rudimental Drumming dabei.

Anselm Wild unterrichtet am Drumset und Willy Wahan, auch er bereits im vergangenen Jahr in Büdingen dabei, gibt ein Stimmseminar für Snaredrums. Last but not least konnte Anselm Wild auch Armin Rühl für den Drumday gewinnen. Der Topdrummer der internationalen Musikszene, der seit Jahren in Diensten von Herbert Grönemeyer spielt, freut sich auf die Mitarbeit und wird seine Erfahrungen gerne weitergeben.

Der Drumday beginnt um 9:30 Uhr und schließt am Abend wieder mit einem Dozentenkonzert und einigen Solopassagen ab. Anmeldungen zum Tagespreis von 49,– Euro werden im Büro der Musik und Kunstschule angenommen unter der Telefonnummer 06042 – 6010 oder auch online über die Website der MuKs: musikschule-buedingen.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren