Produkt: Sticks 07-08/2019
Sticks 07-08/2019
STEWART COPELAND - Orchester-Rausch! +++ LUIS RIBEIRO (The World of Hans Zimmer) +++ YAMAHA Live Custom Hybrid Oak Drums +++ LP PRO Tambourines +++ K ZILDJIAN Cluster Crash Cymbals
Fitness?

Drummer sind fitter als Profi-Fußballer

10-Regeln-die-jede-Drum-Performance-pushen

Hättet ihr das gedacht? Drummer in Rockbands verausgaben sich körperlich mehr als Profi-Fußballer! Diese verblüffende Tatsache haben Forscher einer britischen Studie herausgefunden. Der direkte Vergleich unter Profis beweist: In 90 min verbrennt der portugiesische Super-Kicker Christiano Ronaldo genauso viele Kalorien wie der Blondie-Drummer Clem Burke.

Anzeige

1:0 für unsere Schlagzeuger

Drumming ist harte, körperliche Arbeit. Der britische Forscher Marcus Smith, Leiter der Studie der Universitäten von Chichester und Gloucestershire, stellte einen direkten Vergleich zwischen der Ausdauer von Drummern und Profi-Fußballern auf. Dabei verbrannte Cristiano Ronaldo in 90 min genauso viele Kalorien wie der Blondie-Drummer Clem Burke. Allerdings sei dazu gesagt: Schlagzeuger sind mitunter öfter im Liveshow-Einsatz als Fußballer im Wettkampf, so Smith.

190 Schläge die Minute

Puls-Messungen bei Ronaldo und Burke ergaben, dass ihr Puls bei einem 90-minütigen Auftritt im gleichen Bereich lag und in der Spitze bis zu 190 Schläge die Minute aufwies. Ähnlich verhielt es sich mit den Werten der verbrannten Kalorien.

„Fußballer spielen normalerweise 40 bis 50 Wettkämpfe pro Jahr“, sagte Smith. Der Blondie-Drummer Burke hat jedoch binnen 12 Monaten 100 Liveshows gegeben. „Fußballer finden es anstrengend, wenn sie alle zwei Wochen ein Spiel der Champions League  absolvieren müssen, aber diese Jungs machen Vergleichbares jeden Tag, wenn sie auf Tournee sind.“

Diese Runde geht wohl eindeutig an die Drummer!

Hier könnt ihr euch das Video von der Studie der Universitäten von Chichester und Gloucestershire mit Drummer Clem Burke anschauen:

Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Kein Geheimnis unter Schlagzeugern.
    Allerdings sei dazu gesagt, dass hier nur Liveshows mit Wettkämpfen verglichen werden. Ich glaube nicht dass Fussballer neben Wettkämpfen auf der faulen Haut liegen…

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Moinsen,
    natürlich liegen Fußballer nicht auf der faulen Haut, sondern trainieren Tag für Tag ! Hut ab !!
    Mal nur aus meiner persönlichen Sicht ….
    Ich bin Top40 – Coverband – Schlagzeuger und habe ca. 70 Konzerte im Jahr !!
    Für mich ist ein Konzert, ein 14-20 Stunden Job + Training !!
    Kurzer Konzert-Tag Ablauf von mir 😁 :
    – Schlagzeug abbauen und einladen 1,5 Stunden
    – fahrt zur Veranstaltung 1-3 Stunden
    – ausladen und aufbauen 2 Stunden
    – Soundcheck 0,5-1 Stunde
    – Spielzeit 4-7 Stunden ( nach jedem Spielset von 45-60 Minuten, 10-15 min Pause )
    – abbauen und einladen 2 Stunden
    – fahrt wieder zum Proberaum 1-3 Stunden
    – ausladen 0,5 Stunden

    Ganz grob gerechnet, sind es ca. 20 Stunden!!
    Was ich da an Kalorien verbrauche, würde ich auch gerne wissen !! 🤘🏼🤪🤘🏼

    Aber nix desto trotz, ob Sportler oder Musiker, wir haben alle Spaß und trainieren so, das wir voran kommen und hier und da gewinnen !!
    In diesem Sinne und macht alle weiter so und schöne Grüße
    SnareStick – Dein Schlagzeuglehrer

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. Hallo Snare Stick, Es geht mir ähnlich, allerdings habe ich schon lange verschiedene Sachen optimiert. z.Bsp. brauchst du dringend ein Livedrum welches du in der Garage oder Übungsraum in Cases aufbewahrst. Ein Set “zuhause” abbauen und am Gig aufbauen und umgeehrt macht man doch höchstens wenn man max. 5 gigs im Jahr hat.. ausser das ist dein Hobby. Dann die Zeiten die du für den Abbau und das Einladen angibst, können doch kaum wahr sein, oder? Also ich nehme meistens, das für die Situation erforderliche “Minimum” mit und das ist zuweilen doch ziemlich ausgewachsen mit Elektronik, Mic’s und Stands etc. aber mehr als 60 Min mit ausladen und aufstellen, hatte ich bei normalen Umständen noch nie. lg bigZ

    Auf diesen Kommentar antworten

Pingbacks

  1. Schlagzeug spielen mal anders: Warum du keine Sticks mehr brauchst! › STICKS
  2. 4 Gründe, warum Drummer die besseren Partner sind › STICKS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren