Legendärer Metal-Drummer im Alter von nur 54 Jahren gestorben

RIP Vinnie Paul

 Foto: Pearl Drums

Wie die Band Pantera auf ihrer Facebook-Seite veröffentlichte, ist Drummer Vinnie Paul am 22. Juni im Alter von 54 Jahren im Schlaf gestorben. Eine Todesursache ist zurzeit noch nicht bekannt.

Anzeige

Vincent Paul “Vinnie” Abbott hat gemeinsam mit seinem Bruder Dimebag Darrell die Metal-Szene durch die von ihnen gegründete Thrash-Metal-Band Pantera seit den frühen 1980er-Jahren entscheidend mitgeprägt.  Nach der Auflösung von Pantera 2003 gründeten die Brüder die Band Damageplan, doch im Oktober 2004 stürmte ein Ex-Marine ein Konzert der Band in Ohio und erschoss Dimebag Darrell und drei weitere Personen, sieben andere wurden teils schwer verletzt. Das bedeutete das Ende von Damageplan, die nur das Album “New Found Power” veröffentlichen konnten.

Im Mai 2006 veröffentlichte Vinnie Paul das Album “Rbel meets Rebel”, ein Projekt, an dem er noch gemeinsam mit seinem Bruder sowie dem legendären Country-Sänger David Allan Coc gearbeitet hatte. Ende 2006 meldete sich Vinnie Paul mit der Band Hellyeah zurück, mir der er von 2007 bis 2016 fünf Alben veröffentlichte. Nur wenige Tage vor seinem Tod spielte Vinnie Paul mit Hellyeah sein letztes Konzert.

Vinnie Paul wird in seiner Heimat in Texas zwischen seiner Mutter und seinem Bruder “Dimebag” Darrell Abbott beigesetzt werden.

RIP Vinnie.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: