Nachgefragt

Roger Taylor: Taylor Hawkins & Chad Smith haben “the feel“

Der Foo Fighters Drummer Taylor Hawkins hat sich nach seinem Idol Roger Taylor benannt – wir nutzten ein Interview, um den Queen-Drummer nach seinen musikalischen Nachfolgern zu fragen.

STICKS: Wie steht es mit aktuellen Drummern? Gibt es Leute, die du für außergewöhnlich talentiert hältst?

Anzeige

Roger Taylor: Oh ja, es gibt momentan ein paar wirklich großartige Schlagzeuger. Und wer mir da als erstes durch den Kopf schießt, ist mein Freund Taylor Hawkins von den Foo Fighters. Ich liebe sein druckvolles, dynamisches und doch technisches Spiel.

Genau wie das von Dave Grohl, auch wenn er jetzt mehr Gitarre spielt. Und dann ist da natürlich noch Chad Smith von den Chili Peppers. Ein Super-Rock-Drummer. Also alles sehr physische, sehr bodenständige Drummer. Ja, sehr energetisch, aber doch mit großartiger Technik – und unglaublicher Power. Einfach fantastische Drummer!

Und das ist es, was zählt, und was du brauchst: Eben die richtige Mischung aus Technik und Power. Das ist das non plus ultra. Wenn du genug von beidem hast, erlangst du das, was ich als „the feel“ bezeichne. Dann hast du das Verständnis für dein Instrument und deine Kunst, dann bist du ein richtiger Drummer, und nicht nur einer, der sich dafür hält. (lacht)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren