Produkt: Sticks 11-12/2019
Sticks 11-12/2019
MARK SCHULMAN – Stadion-Rock mit Pink! +++ Nicholas Collins +++ Richie Gajate-Garcia +++ REPORT: Dresdner Drum & Bass Festival 2019 +++ LUDWIG Heirloom Anniversary Snaredrum +++ UFIP Experience Balst Cymbals +++ MAPEX Design Lab Cherry Bomb Drums 2470
Interview

Thomas Lang: Der Drumaturg

 

(Bild: Tom Schäfer)

Klare Sache – Thomas Lang gehört zu den Top 10 der spektakulärsten Drummer dieses Planeten. „Playing the Unplayable“ ist nicht bloß ein schillerndes Attribut, sondern zeugt bei ihm in gewisser Weise von Realitätsnähe.

Anzeige

Thomas Lang hat die technischen Prinzipien der Schlagzeugspielerei in einen eigenen Orbit katapultiert, und er gilt als unerreicht in seiner Spielklasse. Die Trommelei bezeichnet er selber allerdings als eine Art Hobby. Sein wirkliches Business findet hinter den geschlossenen Türen der Studioszene in Los Angeles statt. Über die zwei Welten des Thomas Lang unterhielten wir uns im Rahmen des Meinl Drum Festivals.

Thomas, dein Name war immer schon an spektakuläre SuperHeadlines geheftet. Sind dies Titel, die einen ehren, einen gewissen Stolz aufkommen lassen, oder doch eher überzogen?

Thomas Lang: Ich hab das nie so gerne gesehen. Ich meine, es ist ja genau das Gegenteil von dem, was ich musikalisch anstrebe. In meiner Ambition geht es nicht um Schlagzeugspielen aus muskulären Gründen. Nur habe ich immer das Problem gehabt, Österreicher zu sein, und gerade in Amerika wird ein Österreicher sofort mit Arnold assoziiert. So kam dieses „Druminator“-Image auf. Man kann sich Headlines nicht aussuchen. Aber ich nehme es mit Humor.

Die Österreicher haben sowieso viel Humor …

Thomas Lang: … das ist einer der wichtigsten Exportartikel: der Schmäh! (lacht)

 

Aber auch die Kunst – die vielen berühmten Schauspieler, Komponisten, Musiker?

Thomas Lang: Stimmt, davon gibt’s in Österreich eine auffällige Konzentration. Da, wo ich aufgewachsen bin, das war die Mozartstraße, neben der Schubert-Allee und der Beethoven-Gasse. Da spürt man noch die Aura der „5. Sinfonie“. Österreich hat diese große klassische Tradition, viele erstklassige Schulen und eine hohe Musikkultur. Es gibt einen fantastischen Pool guter Musiker dort – von Klassik bis Pop.

Was aber ist mit deiner künstlerischen Ambition als ClinicDrummer und Headliner bei Drum-Festivals?

Thomas Lang: Das sind tolle Erfahrungen, die sich mit jeder Menge Spaß verknüpfen – keine Frage! Zudem ist es ja auch aufregend, die schlagzeuge – rischen Dinge für kurze Momente mal in eine extreme Richtung zu treiben. Aber diese Drumshows sind nicht das, warum ich Schlagzeuger geworden bin. Und reine Solo-Performances bringen mir künstlerisch auch nicht die Erfüllung, die ich bei meinen anderen musikalischen Projekten empfinde. Ich schreibe und produziere sehr viel, habe ein Plattenlabel und zwei Studios in Los Angeles. Ich spiele viel lieber Songs und bin gerne mit Bands auf der Bühne. Die soziale Komponente ist mir unheimlich wichtig.

Aber immerhin bist du auch angetreten als Solo-Drummer und hast ein großartiges Standing etabliert.Die Leute erwarten von dir das spektakuläre Ding, das Stick-Twirling und den PedalWahnsinn, oder?

Thomas Lang: Ich hab mir das selber eingebrockt! (lacht) Bin es ja selber schuld. Ich mache die Performances für die Leute, nicht für mich. Wenn du einen gewissen Stil oder ein Image etabliert hast – ob es nun deinen größ- ten kreativen Wünschen entspricht oder nicht –, so ist man ein Servant fürs Publikum. Das ist meine Verantwortung als Künstler. Ich will niemanden enttäuschen! Die Fans erwarten von mir eine Breitseite, und die kriegen sie. Und wenn sie nach der Show einen schönen Mittelscheitel haben, dann sind alle zufrieden. (grinst)

Das vollständige Interview findest du in der STICKS 09/15!

Produkt: Sticks 09-10/2019
Sticks 09-10/2019
FREDERIC MICHEL – Modern Pop Drummer +++ YOUTUBE-STARS: Sina Drums; COOP3RDRUMM3R +++ Rockin‘ 1000 +++ Studium an der POPAKADEMIE +++ ZULTAN Heritage Cymbals +++ PEARL Masters Maple/Gum Drums +++ ROGERS Dyna-Sonic Wood Snaredrums

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren