Ray Luzier

Ray Luzier ist der Schlagzeuger von KoRn. Erfahre alles über den US-Drummer, seinen Groove und sein Schlagzeug!

Ray Luzier 2016
(Bild: WikiCommons)

Als Teenager zog der Perfektionist aus Pennsylvania nach Kalifornien, in das gelobte Land der Session-Szene, um als Profischlagzeuger sein Glück zu finden.

Mit Erfolg: Seitdem stehen in seiner Vita unzählige Sessions, Touren und rund 40 Studioalben – von der gesamten Shrapnel-Label-Belegschaft über Acts wie David Lee Roth, Doug Pinnick und Tracy G. Seit rund zehn Jahren ist der Absolvent und Dozent des Musician’s Institute nun Nachfolger von David Silveria und Joey Jordison bei den kalifornischen New-Metal-Rockern KoRn.

 

<<<Inhaltsverzeichnis >>>

Biografie und Werdegang von Ray Luzier

Ray Luzier Drum-Workshop

Diskografie

Biografie und Werdegang von Ray Luzier

Raymond „Ray“ Lee Luzier wurde am 14. Juni 1970 in Pittsburgh, Pensylvania, geboren und wuchs in West Newton auf der Farm seiner Eltern auf. Mit fünf Jahren begann Ray Luzier Schlagzeug zu lernen. Er spielte zu CDs und Platten und entdeckte Heavy Metal für sich, jedoch prägten ihn auch andere Musikstile – so spielte er als Teenager in einer Marching Band, im Schulorchester und in einer Jazzband mit.

Nachdem Luzier 1988 die Schule beendete, zog er nach Hollywood um am Musician’s Institute zu studieren. Er schloss sein Studium 1989 mit einem Abschluss am Percussion Institute of Technology ab. Von 1992 bis 2001 kehrte er zurück, um selbst am Musician’s Institute zu dozieren. In den Neunzigern spielte Luzier bei den Bands The Hideous Sun Demons und Steel Panther, welche er verließ, als er die Chance bekam mit David Lee Roth auf Tour zu gehen.Die Zusammenarbeit mit David Lee Roth, mit welchem er von 1997 bis 2005 spielte, verhalf Ray Luzier zu mehr Populatität.

Ray Luzier erschien bei der Winter Namm Show 2006 in Anaheim, Kalifornien, zusammen mit dem Bassisten Billy Sheehan und dem Gitarristen Toshi Hiketa. Dort gaben sie Vorführungen zur Darbietung von Instrumenten.

Luzier wurde von den Brüdern Dean DeLeo und Robert DeLeo der Rockband Stone Temple entdeckt und eingeladen, in der gemeinsam mit dem Sänger Richard Patrick gegründeten Band Army of Anyone Schlagzeug zu spielen. Er nahm das Angebot an und spielte dort bis Ende 2007. Mehr zum Thema Metal-Drumming findest du hier. 

Ebenfalls im Jahr 2007 suchte die Nu-Metal-Band KoRn einen Ersatz für Drummer David Silveria.Ray Luzier flog nach Seattle, um vorzuspielen und wurde nach einer begeisternden Audition, für die Luzier statt den angeforderten sechs Songs ganze 30 Songs vorbereitete, in die Band aufgenommen, wenn auch zunächst nur als temporärer Ersatzdrummer.

Zurück zur Übersicht

Das Original-Video der Audition für KoRn:

„KoRn [sind] keine normale Rock-Band. Ich kenne keine vergleichbare Band mit solchen Songs und so einem Stil. In dieser Band zu spielen, ist auch für mich eine völlig neue Situation.“, Ray Luzier, 2010

Obwohl er bald als vollwertiges Bandmitglied zählte, spielte Luzier gelegentlich auch für andere Bands wie die Stone Temple Pilots und die japanische Band Kat-Tun, mit welcher er den Song „Change UR World“ aufnahm, der den ersten Platz der Oricon Single Charts erreichte. 2014 veröffentlichte Luzier mit seinem Nebenprojekt KXM, welches sich außer ihm aus dem Gitarristen Georg Lynch und dem Sänger und Bassisten Doug Pinnick zusammensetzte, das Album „KXM“.

„Ich habe mein ganzes Leben gekämpft und tue es immer noch. Ich bin ein Typ, der sich alles hart erarbeiten muss – und das ist ein nie endender Prozess. Ich habe in diesem Geschäft oft auf die Mütze bekommen, bin aber jedes Mal wieder aufgestanden. Und eines war immer gleich: Ich habe geübt ohne Ende!“, Ray Luzier, 2010

Ray ist Sabian Enbdorser – in dem Video zeigt er sein Cymbal Setup:

Bei seinen Sticks setzt er auf Vic Virth:

Und bei seinem Schlagzeug auf Pearl – hier zeigt er uns sein individuell designtes Monster-Schlagzeug der Pearl Drums Reference Series:

Autor: Stefan Woldach

Zurück zur Übersicht

 

Ray Luzier Drum-Workshop

Das Video zeigt einen ausführlichen Schlagzeug-Workshop von Ray Luzier für das Musician’s Institute, dem Ort, an dem Luzier sowohl studierte als auch dozierte

Zurück zur Übersicht

 

Diskografie

Darren Housholder

  • 1992: Darren Housholder
  • 1993: Generator Man
  • 1995: Symphonic Aggression

Medicine Wheel

  • 1994: First Things First
  • 1997: Immoral Fabric
  • 1998: Small Talk

David Lee Roth

  • 1998: Slam Dunk(Single)
  • 1998: DLR Band
  • 2003: Diamond Dave

Freak Power Ticket

  • 1998: Freak Power Ticket
  • 2001: Rock Hard Compilation

Tracy G

  • 1999: Driven
  • 2001: Katt Gutt
  • 2002: Deviating From the Setlist
  • 2005: Erector Phil

Billy Sheehan

  • 2006: Cosmic Troubadour
  • 2008: Holy Cow

Goaded

  • 2005: Goaded
  • 2008: To Die is Gain

Korn (Auswahl)

  • 2010: Korn III – Remember Who You Are
  • 2011: The Path of Totality
  • 2013: The Paradigm Shift
  • 2016: The Serenity of Suffering

KMX

  • 2014: KXM

 

Du möchtest regelmäßig über das Gear und den Sound bekannter Drummer und vielversprechender Nachwuchsstars erfahren? Dann hol dir ein STICKS-Abo!